Meine Mutter macht meinen Vater oft runter?

3 Antworten

Na ja, ganz ehrlich: Dein Vater ist erwachsen und hätte Möglichkeiten, etwas zu unternehmen. Er könnte einen Verwandten oder Freund bitten, zu vermitteln, eine Paartherapie vorschlagen, mit einem Anwalt über Trennung reden. Er könnte auch einen Selbstbehauptungskurs belegen und/ oder mit einem Einzelcoach gezielt Gesprächssituaitonen mit deiner Mutter üben (also alleine mit dem Coach, um zu Hause besser zurecht zu kommen).

Man fragt sich aber, was die beiden noch zusammenhält.

Du kannst als Kind auch probieren, verschiedene Menschen (Lehrer, Menschen in Beratungsstellen) anzusprechen und zu fragen, wie DU mit der Situation umgehen könntest.

An deiner Stelle würde ich mir überlegen, ob ich nicht, vielleicht im Beisein eines guten Freundes oder erwachsenen Bekannten der Familie, einmal meine Meinung sage, also sagen "Mama, es macht mich traurig, wenn du so mit Papa und mit uns umgehst!"

Du hast allerdings schon einen Punkt erkannt: Du nimmst deinen Vater nicht mehr ernst. Daran kannst du arbeiten. Es ist nicht verboten, auch als Kind mal die Eltern oder einen Elternteil afuzubauen, Wenn du weißt, dass es ihm hilft, wenn du mit joggst, mache das doch weiter, sage ihm doch mal, was positiv an ihm ist, wofür du ihn schätzt oder bewunderst, was du gerne von ihm übernehmen möchtest (Haltung, Fähigkeit etc.). Das könnte sich ja schon positiv auf ihn auswirken, er wüsste dann, dass wenigstens ein Familienmitglied ihn schätzt.

Jo, danke! Meine Eltern müssen leider eine Art Zwangsbeziehung führen, weil meine Mutter meinen Bruder nicht verlieren will und ja. Mein Vater will n Therapie, meine Mutter aber nicht.

Es ist blöd, aber ich kann ja zu ihm n Beziehung aufbauen

0

Wenn zwei Menschen so verschieden sind dann ist das Verhalten, wenn man sich nicht trennt, früher oder später die logische Konsequenz. Beiden reden mutmaßlich seit Jahren ... vielen Jahren, aneinander vorbei. Sie sagt X, er versteht Y was bei ihr wiederum langfristig pure Frustration und Wut auslöst. Ihr Verhalten ist nicht ok und seines genauso wenig. Eheprobleme kann man nunmal nicht vorm Computer klären und sich immer zurückziehen wenn es schwierig wird. Auch er wird sich damit auseinander setzen müssen.

Nichts desto trotz ist das die Angelegenheit deiner Eltern und nicht deine Angelegenheit die Probleme deiner Eltern im Internet zu klären.

Ich weiß, ich versuche halt dass die das klären, aber meine Mutter weigert sich förmlich bei sowas. Ich hab n paartherapie oder n Trennung vorgeschlagen.

0

Von solch einer Partnerin würde ich mich trennen, oder zumindest ein Ultimatum setzen. Wenn deine Mutter sich nicht ändert, oder eventuell eine Therapie macht, um ihre Probleme in den Griff zu bekommen, sollte dein Vater handeln und gehen. Es sind nicht nur Frauen, die von ihren Männern "misshandelt" werden. Die Dunkelziffer im umgekehrten Sinn ist höher als man denkt.

Trennen geht nicht, da mein Bruder zu meinem Vater nach Luxemburg müsste und er alles verlieren würde. Er liebt meine Mutter immer noch

0
@LonelyBoy392

Wieso müsste dein Bruder zu deinem Vater? Und selbst wenn, was wäre daran so schlimm? Vermutlich ist es eher emotionale Abhängigkeit bei deinem Vater als Liebe. Es hilft nichts, er muss schon selbst etwas unternehmen.

2

Was möchtest Du wissen?