Meine katze trinkt sehr viel und macht pipi viel, ist das normal?

6 Antworten

Hallo RomanianSugar,

um wirklich Sicher zu gehen, das nichts ernstes ist, stell sie doch bitte dem TA vor.

Wie viel TroFu fütterst du denn überhaupt ? TroFu sollte ganz weg vom Speiseplan, höchstens mal als Leckerlie. TroFu entzieht dem Katzenkörper das Wasser.

Das deine Katze viel Pippi macht, kam dir vielleicht nur so vor ? Und viel trinken tut deine Katze nun nicht.

Katzen trinken von Natur aus nicht viel. Mindestens 300ml täglich bei 6kg !

Allgemeininfo zum Trinkverhalten:

Katzen nehmen die meiste Flüssigkeit über ihre Nahrung auf. Daher bitte auf Trockenfutter als Hauptmahlzeit verzichten. Denn Trockenfutter entzieht dem Körper die Flüssigkeit !

Hochwertiges Nassfutter oder BARF sind viel gesünder.

Gute Hochweritige Futtermarken sind: Animonda, MAC`s, Miamor, Josera, Catz Finefood, Bozita, Purina, Grau, Happy Cat, Smilla, Vet-Concept, Herrmanns, Schesir, TigerCat, Petnatur...

Alle Nassfuttersorten in Form von Patè, lassen sich sehr gut mal mit etwas Wasser verdünnen.

Das Wasser bitte nie direkt neben das Futter stellen ! Das kann zwar gut gehen, aber oft gibt das Probleme, das die Katze gar nicht mehr trinkt. In der Natur würde kein Tier sein Futter direkt neben dem Wasserloch erlegen, um die Wasserstelle nicht zu verunreinigen. Dieser Gedanke ist auch heute noch bei unseren Hauskatzen verankert, auch wenn sie ganz schön vermenschlicht sind.

Man sollte der Katze mehrere Trinkmöglichkeiten bieten. Also mehrere Näpfe Wasser in der Wohnung zur Verfügung stellen, oder auch einen Trinkbrunnen wie z.B. den Fresh Flow, da viele Katzen einfach fließendes Wasser viel lieber trinken.

Und dann kommt es auch auf das Wasser selbst an. Viele Katzen mögen kein Leitungswasser, sondern eher Regenwasser, Teichwasser oder abgekochtes Leitungswasser. Dann der Napf. Viele Katzen mögen nicht aus Plastiknäpfen speisen. Lieber Keramik oder Melamin.
Man muss also etwas ausprobieren, was der Katze am bestes gefällt.

Alles Gute

LG

da bin ich erleichtert das sie bis du 300ml am tag trinken. ich gib ihr nur wasser was ich auch trinke gekauftes in glasschalle. trokenfutter stand immer dort deshalb hat sie stàndig troken gemischt mit nass gefressen. nassfutter mag sie am liebsten mit karotten drin von aldi. casheda oder wie das heißt. von dort auch trokenfutter. ab und an felix. kenn mich nicht so aus da ich erst seit kurzen katzen habe. das grosse problem ist jetzt nur das die neue meine anderen 2 anfauchen und die laufen nur an ihr vorbeit. mittlerweile wollen die anderen 2 nicht mehr hoch kommen. bleiben nur unten im haus. was kann ich machen damit sie sich verstehen? ihr troken futter hab ich ganz weg genommen. sie trinkt nicht mehr viel. pipi hat sie bis jetzt 3 mal gemacht aber nicht mehr so viel wie gestern und den tag davor. vieleicht lag es wirklich am trokenfutter. ich versuch urin abzufangen und es zu untersuchen.

0
@RomanianSugar

Hallo RomanianSugar,

Whiskas, Felix, Kitkat, Brekkis ect. haben nur einen großen Namen, aber das Futter an sich ist schlecht. Whiskas z.B. enthält lediglich 4% Fleisch und der Rest ist Füllmaterial aus tierischen Abfällen, inklusive Federn, Klauen, Getreide und Zucker. Und das gehört nun wirklich nicht in einen Katzenmagen. Zumal Zucker Diabetes begünstigt. Ein gutes Katzenfutter ist es erst dann, wenn es mindestens 60% Fleischanteil enthält und sich, außer Reis, kein Getreide oder Zucker darin versteckt. Alles andere ist für Katzen ungesund und macht auf Dauer Krank.

Whiskas hat auf zwar mal auf seiner Homepage geschrieben:
„In Internetforen liest man immer mal wieder von „Zutaten“ wie Kot, Urin, Häuten, Sägespänen oder Klärschlamm, die Tiernahrungshersteller angeblich in ihren Produkten verarbeiten. Das ist aus der Luft gegriffener Unfug. Laut Futtermittelgesetz sind solche Materialien für die Herstellung von Tiernahrung streng verboten. Würden wir sie dennoch verarbeiten und käme dies bei den gesetzlichen Kontrollen heraus, so wäre das unser Aus. Das macht doch keinen Sinn. Ein Hersteller setzt das Vertrauen seiner Kunden doch nicht derart leichtfertig aufs Spiel.“

Aber die Realität ist leider anders. Was NICHT verboten ist, kannst du in den EU-Richtlinien nachlesen (bitte zum "Material der Kategorie 3" runter scrollen, dies ist für die Tierfutterherstellung zugelassen)
http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=URISERV:f81001 

Das sich die "neue" Katze und die anderen beiden anfauchen ist auch normal.

Allgemeininfo zum Thema Zuasmmenführung:

eine Zusammenführung geht nicht zwischen Tür und Angel, man braucht Zeit und viel Geduld.

Die Katzen sollten vom alter und Charakter zusammen passen. Dann klappt es Stressfreier. Das Geschlecht ist dabei Nebensache.

Bei einer Zusammenführung gibt es immer kleinere Aufreger. Es gibt Prügeleien, Kreisch-Orgien und wenn es ganz hart wird, fließt auch mal Blut. Darauf muss man sich einstellen, das ist völlig normal. Und selbst danach, wird es immer wieder mal Szenen geben, wo Kräftegemessen und die Rangordnung ausgestritten werden und gerangelt und gespielt wird.

Es kommt auf die Katzen an, wie lange so etwas dauert. Bei manchen geht es bereits nach paar Tagen, andere brauchen paar Wochen.

Für die Katze die zu erst da war, ist eine neue Katze immer erst mal ein Eindringling in ihre heile und sichere Welt. Das bedeutet für die Erstkatze Stress pur.

Um den Stress für beide zu reduzieren, wäre es sehr Ratsam, vorher schon mal eine Decke, oder ein Kissen der jeweils anderen Katze aus zu tauschen. So können sie die Tiere an den jeweiligen Geruch des anderen schon einmal gewöhnen. Dann ist dies schon mal nicht mehr so fremd. Aber auch wenn man das vorher nicht machen konnte, nicht gleich den Mut verlieren.

Man sollte auch bedenken, für die eine Katze bedeutet es ja nicht nur, das sie einen Artgenossen bekommt, sondern auch gleichzeitig noch ein neues zu Hause. Neue Gerüche, neue Geräusche, nichts vertrautes mehr.

Wenn sich die Katze zurück zieht im neuen zu Hause, einfach in Ruhe lassen. Es braucht Zeit, bis sich die Katze mit der Situation arrangiert und beginnt Vertrauen auf zu bauen. Und diese Zeit muss man ihr einfach auch lassen.

Hier noch Hilfreiche Seiten zum Thema Zusammenführung:
http://www.petsnature.de/info/products/Katzen-Ratgeber/Katzen-Haltung/Zusammenfuehrung-von-Katzen.html

http://www.tierhilfsnetzwerk-europa.de/aufklaerung/zusammenfuehrung-von-katzen

Alles Gute

LG

0

Ich fürchte, die Katze ist sehr krank. Du solltest sie zum Tierarzt bringen. Normalerweise trinken Katzen fast gar nichts, daher könnte sie eine Nierenkrankheit haben.

Bitte hilf dieser Katze, dass sie nicht qualvoll sterben muss... :(

am montag wird sie zum TA gebracht. frau heinlein meinte vieleicht von trokenfutter dann trinken katzen sehr viel. soll ich ganz weg lassen und das wasser dann abmessen was sie am tag ca trinkt?

0
@RomanianSugar

Also ich würde das Wasser meiner Katze nie rationalisieren, aber bei ihr verdunstet das meiste :)

0
@RomanianSugar

@ RomanianSugar Das Katzen bei Trofu mehr trinken ist nicht immer richtig. Katzen sind eher trinkfaul. Das Trockenfutter abzusetzen und die getrunkene Wassermenge abzumessen wäre eine gute Idee und wichtige Information für den Tierarzt.

0

also am aller ersten tag war die schüssel wasser ca 250 ml leer. am zweiten tag 250ml geteilt auf ca 2 tage. und blieb nocht bissi drin. aber viel pipi macht sie trotzdem noch. meine anderen 2 trinken auch nicht so viel. die pennen den ganzen tag und nachts auf achse.

0
@RomanianSugar

Warte ab, messe weiter das Wasser ab und warte, was der Tierarzt sagt. Ferndiagnosen sind schwierig

0

danke das mache ich jetzt und bin dann gespannt was sie dann trinkt. ich hab mal gelesen 50ml pro körper gewicht sei normal. ist das wahr?

0
@RomanianSugar

Ich würde das nicht verallgemeinern, das Katzen auch über das Naßfutter Feuchtigkeit aufnehmen.

0

Übermäßiges Trinken und Fressen, kann unter anderem, ein Anzeichen für eine Schilddrüsenüberfunktion sein. Es sollte unbedingt ein Bluttest gemacht werden.

sie war auch sehr dünn als ich sie gefunden hab. sie hat zugenommen einwenig. kann aber auch daran liegen das sie junge hatte und dadurch wenn die milch geben dünner werden. so hat man mir zumindest erklärt von tierschutz.

0
@RomanianSugar

Möglich, aber das allein reicht nicht als Diagnose. Das Tier muß vor der Sterilisation untersucht werden.

0

sie tobt rum und fühlt sich mittlerweile wohl. ist aber noch sehr ängstil manchmal wenn man sich zu schnel bewegt oder zu schnel die treppen hoch kommt faucht sie lol. aber miauen bei pipi tut sie nicht.

0
@RomanianSugar

Hyperaktivität und Agression sind ebenfalls Anzeichen für eine Schilddrüsenüberfunktion. Miauen beim Urin lassen? Das könnte auf Anzeichen von Schmerz deuten. Alles in allem, hört sich das nicht gut an

0

ne sie miaut nicht bei urin lassen. gott sei dank. aber rent rum wie irre manchmal. ja sie wird erst untersucht und dann wenn alles ok ist erst sterilisieren. fr heinlein fragte ob ich urin abfangen kann? wie soll ich das machen? dann kann sies schon mal vorher untersuchen. ihr pipi ist durchsichtig. sie hatte in katzenkorb gemacht daher hat man es gesehen

0
@RomanianSugar

Den Urin fängt man ab, um auf Dichte, den Ph-Wert, Spuren von Blut und eventuellen Grieß zu testen. Man kann versuchen ein Tellerchen unterzuschieben wenn Sie Pipi macht. Wenn Du dann den Urin in eine Spritze aufziehst und hinlegst, kannst Du nach kurzer Zeit sehen, ob sich Grieß absetzt.

0

ahhh danke gute idee. ich werd mir eine spritze gleich aus der apotheke holen und das so machen wie du sagtest wenn sie pipi macht. was heist es wenn es grieß drin ist? ist das sehr schlimm? kann man das behandeln das sie wieder gesund wird? sie ist ca 2 jahre alt sagte mir die dame vom tierschutz

0
@RomanianSugar

Grieß/Struvit ist, wie beim Menschen, die Vorstufe zu Nierensteinen/Struvitsteine und kann die Harnwege verstopfen. Der Urin staut sich und schädigt damit die Nieren. Ja, man kann es behandeln, in jedem Alter

0

Was möchtest Du wissen?