Ist Thunfisch im (hochwertigen)Katzenfutter genauso schädlich für katzen wie Thunfisch aus der Dose für menschen?

7 Antworten

Auch meine Katzen lieben Thunfisch oder Seelachs (Schesir), allerdings bekommen meine Katzen maximal ein Döschen pro Tag und vor allem auch nicht täglich. Ich habe 9 Katzen und da nicht jede Katze jedes Futter mag, gibt es bei mir meist 4 verschiedene Sorten täglich und die meisten Katzen bedienen sich nacheinander aus allen vorhandenen Näpfen.

Das ist eine Frage der Menge.

Thunfische wie wir sie kennen stammen meist aus der Pazifik-Hochsee, dort gibt es kaum Wasserverschmutzung und schon gar keine Antibiotika wie in Lachs- oder Pangasius-Fischzuchten!!!

Was es aber gibt ist eine natürliche Quecksilberbelastung des Merrwassers über unterseeische Quelle, z.B. so genannte "schwarze Raucher", die über kochend heisses Wasser einen bunten Mineraliencocktail ins Wasser abgeben, darunter eben auch Quecksilber. Interessant ist, dass es um diese "schwarzen Raucher" herum sprudelndes Leben gibt, z.B. Bakterien, Krebse, Garnelen, denen das scheinbar gar nichts ausmacht.

Da die Thunfische auf einer relativ hohen Stufe in den Nahrungskette stehen, reichern sich Gifte natürlich bei ihnen zwangsläufig an. Schwangere sollen also keinen Thunfisch essen. Das ist die schlechte Nachricht. Die Gute ist: Fälle in denen durch Verzehr von Thunfisch nachweisbare Gesundheitsschäden entstanden sind sind nicht bekannt. Zudem scheidet der menschliche Körper Quecksilber auch wieder aus, was bei vielen organischen Verbindungen wir DDT, PCB usw. nicht der Fall ist.

Im Prinzip ja, nur haben Katzen grundsätzlich eine kürzere Lebenserwartung so dass für Menschen die Probleme deutlich größer sind weil sich die Toxine über einen längeren Zeitraum akkumulieren.

dein Kätzchen hat dich ja schon ganz prima erzogen !
jedoch solltest du dir auch bei der Ernährung deines freiwillig in Obhut genommenen Raubkätzchen mal allgemeine Gedanken um die Nachhaltigkeit den Tierschutz und die Umwelt machen!?
Einige Tierfutter-Produzenten machen dass nämlich bereits !

Thunfisch ist nicht schädlich.

Außer für den Thunfisch! Wahrscheinlich wird er demnächst aussterben.

Du hast ja gar keine Ahnung!

Der Thunfisch der vom Aussterben bedroht ist ist der Rote Thun, Weisse Thun, Gelbflossenthun usw, also die fettreichen Arten hinter denen die Japaner für ihr Sushi so her sind. Das trockene Zeug was wir im Supermarkt kaufen kommt denen nicht auf den Tisch, der Dosenthunfisch Katsuwonus pelamis hat eine hohe Reproduktionsrate und wird nur 2 Jahre alt, die Bestände besonders im Pazifik sind noch sehr stabil.

Fakt ist dass sich auch im Dosenthunfisch Qzecksilber aus natürlichen Quellen findet, übermössiger Konsum kann daher durchaus schädlich sein.

0

Der Thunfisch in Konserven ist kein richtiger Thunfisch nicht sondern darin ist Bonito,musst mal aufpassen das nächste mal beim Einkauf.

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?