Meine Kaninchen schlafen nicht was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo, 

schön, dass du dir da Gedanken machst! Allerdings schlafen Kaninchen keine ganzen Stunden, so wie wir. Kaninchen sind Fluchttiere und können sich das daher nicht leisten. Sie schlafen wenige Minuten am Tag und dösen ansonsten  immer mal wieder etwas (das hast du bestimmt schon gesehen). 

Wie hier ja schon geschrieben wurde, sind Kaninchen dämmerungsaktiv. Sie sind also dann am aktivsten, während du schläfst. Wenn die Kaninchen also in deinem Zimmer stehen und dich die Geräusche stören musst du sie in einen anderen Raum unterbringen. 

Das Käfighaltung nicht artgerecht ist wurde dir ja auch schon gesagt. Bitte ändere das. Das ist in Innenhaltung ja nicht schwer. Du besorgst dir einfach Gitterelemente, die bekommt man gebraucht relativ günstig oder gar umsonst. Zäune die entsprechende Fläche ab - 2m² Grundfläche pro Kaninchen sind die absoluten Mindestmaße, darf aber gerne mehr sein. Anschließend alles kaninchengerecht einrichten. Wenn deine Kaninchen (noch) nicht stubenrein sein sollten, dann kannst du zum Schutz des Boden´s PVC auslegen. 

Ich lege dir auch nochmal ans Herz dich erneut zu informieren. Gute Seiten hat man dir ja bereits genannt. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ersten, Kaninchen sind eher Dämmerungsaktiv. Natürlich laufen sich auch tagsüber mal umher, wenn sie zb Hunger haben, du sie wach machst. Am Aktivsten sind sie aber Abends, manchmal auch nachts, schon deshalb gehören sie in kein Gitter-Gefängnis. Wenn du deswegen nicht schlafen kannst, dann gibst du den Kaninchen ein anderes Zimmer. Ja, ein Zimmer. Denn Kaninchen brauchen mind. 2 - 3m² pro Tier, was heißt dass du mind. 4 - 6m² haben solltest, mehr ist natürlich wunderbar. Das kann ein kleines Zimmer sein mit Buddelkisten, Kaninchenburg,... Wie ein Kinderzimmer, nur für Mümmel.

Zweitens, Käfighaltung ist Tierquälerei - also Bau schleunigst ein Gehege oder richte ein Zimmer ein. Käfighaltung führt zu mentalen und körperlichen Schäden. Fettleibigkeit, Langeweile, Stress, Verhaltensstörungen, "Depressionen",... Nein, auch einige Stunden Auslauf macht das nicht gut und wenn du sie täglich in den Garten setzen solltest, sorgst du für Stress.

Kaninchen sind nämlich revierbezogen, wollen nicht ständig hin- und hergewechselt werden und schon garnicht hochgenommen. Zwangsstreicheln und unnötiges Rumgetrage bedeutet Stress, es fühlt sich an, als würde ein Raubtier sie beobachten, hochnehmen, mit ihr "spielen", an ihr schnuppern,... Das zerstört Vertrauen.

http://diebrain.de/k-index.html

http://www.kaninchenwiese.de

http://www.kaninchenwiese.de/haltung/wohnungshaltung/

Auf Kaninchenwiese findest du gute Beispiele für Wohnungs- und Außenhaltung und viiiiele Beschäftigungsmöglichkeiten mit Bildern, dass richtige und gesunde Futter findest du auf beiden Seiten sehr gut, Verhaltensweisen und Körpersprache auch,...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Du hast Dich leider wirklich NULL informiert... -.-

Kaninchen sind dämmerungs-/nachaktive Fluchttiere. Demensprechend sind sie Abends/Nachts wach und schlafen eigentlich nie richtig! Sie dösen den halben Tag und das ist dann quasi der Schlaf XD
Als Fluchttiere können sie es sich nicht leisten zu schlafen. Auch würden sie, wenn sie nachts schlafen und tags wach wären, tagsüber bei der Futtersuche viel zu vielen ihrer Feinde über den Weg laufen (=Lebensgefahrt) und darum sind sie nachts unterwegs.
Wenn sie sich wirklich sicher fühlen dann gibt es wenige Tiere sie auch mal richtig tief- und- fest schlafen, ist aber sehr selten da unnatürlich.

Pack den Käfig weg oder lass ihn IMMER offen, denn Käfighaltung ist Tierquälerei! Kaninchen brauchen in Innenhaltung ein Gehege von mind. 2qm Platz je Tier, auf einer Ebene, und immer zur Verfügung...

Hier mal ein paar Links wo Du Dich mal dringend über die Tiere die Du da hast informieren solltest! Wenn Du schon nicht weißt das sie dämemrungsaktive Fluchttiere sind, dann weißt Du noch viel wichtigere Dinge nicht... Vorallem belese Dich über artgerechte Ernährung und ob Du überhaupt die richtigen Geschlechter geholt hast...

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hättest du dich mal vor der Anschaffung vernünftig informieren sollen.

Kaninchen sind v.a. dämmerungs- und nachtaktiv, deshalb sollte man sie auch nicht in Zimmern halten, in denen man schläft. Es ist also völlig normal, dass sie nachts "keine Ruhe geben".

Noch weniger brauchst du dich wundern, dass sie Rabatz machen, wenn sie in einem Käfig sitzen. Kaninchen brauchen die Möglichkeit, sich artgerecht zu bewegen, pro Tier kalkuliert man drinnen 2qm auf einer Ebene ein.

Richte ihnen ein vernünftiges Gehege ein, am besten nicht in deinem Zimmer und informier dich wenigstens JETZT über artgerechte Kaninchenhaltung, z.B. auf www.diebrain.de

Übrigens: Eine Decke über dem Käfig wird exakt nichts bringen. Wenn du Glück hast, interessiert es sie nicht und sie randalieren einfach weiter, wenn du Pech hast, angeln sie sich die Decke und schreddern sie.

Schlafen werden deine Tiere sehr wohl, nur eben nicht dann, wenn du daneben stehst. Gerade wenn sie noch kein Vertrauen zu dir gefasst haben, wachsen sie durch Geräusche und Schritte schon lange bevor du vor ihnen stehst auf. Ansonsten verbringen Kaninchen - v.a. wenn sie im Käfig sonst kaum Möglichkeiten haben - eben viel Zeit mit dösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
skogen 19.06.2016, 09:32

Hinzuzufügen ist, dass man das Vertrauen immer wieder bricht, wenn man sein Tier Zwangsknuddelt, Ihnen zu Nahe kommt (wenn es nicht nötig ist) und sie zeigen dass sie Angst haben, es nicht wollen (dazu muss man natürlich Körpersprache und Verhalten kennen) und wenn man sie wie ein Raubtier hochnimmt. Gute Antwort!

3

Erstmal sollten deine Kaninchen nicht in deinem Zimmer sein. 
Dann kommt noch dazu, dass Kaninchen nicht in Käfigen gehalten werden dürfen. Das ist inetwas so, als müsstest du 24/7 im Badezimmer sein und da auch Essen und schlafen müssen!
Am besten informierst du dich mal über artgerechte Kaninchenhaltung. Von Gehegen bis zu "Spielzeugen". Bitte kein Plastik.
Auf diebrain.de wird alles mögliche dazu gut erklärt.
Wenn die Kaninchen weiterhin, trotz artgerechtem Gehege UND Futter krach machen haben sie einfach nichts zum beschäftigen. :)
Liegt vermutlich daran.

Liebe Grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaninchen sind nachtaktiv hatte früher auch welche die schlafen tagsüber die meiste Zeit und sind nachts wach und munter :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Fjoxd 19.06.2016, 00:44

Sie schlafen ja aber auch nicht Tagsüber.

0
fragolina2306 19.06.2016, 00:47

die schlafen mit offenen Augen

0
Jerne79 19.06.2016, 01:00
@fragolina2306

So ein Blödsinn!

Kaninchen schlafen mit geschlossenen Augen, und das unter Umständen auch mal so tief und fest, dass man neben ihnen eine Bombe zünden könnte. Diese dösende Rumhockerei ist kein richtiger Schlaf, sondern eben Kaninchen im Standby-Modus.

4

vielleicht informierst du dich mal, was du da für tiere hast. erster schritt wäre dann artgerecht halten... dann klappts auch mit dem schlafen...

diebrain.de
kaninchenwiese.de
kaninchen-info.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe dasselbe mit meinem Kaninchen.Sie sind vermutlich nachtaktiv. Meiner ist auch tagsüber schläfrig und ist erst abends munter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Viowow 19.06.2016, 01:03

du solltest deinem kaninchen einen partner besorgen...

4
monara1988 19.06.2016, 10:35

Einzelhaltung ist Tierquälerei... -.-

1

Kaninchen sind Nachtaktiv

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab seit 10 Jahren kanninchen und sie noch schlafen sehen 😂 sonst stell über nacht mal ein kamera auf wenn du über einen längern zeitraum den Verdacht hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?