Meine Eltern halten sich nicht an Abmachungen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube, dass einzige , was du noch machen kannst , ist in einem ruhigen Moment das Gespräch mit Ihnen suchen . 

Sag ihnen , dass es dich traurig macht , dass sie sich nicht an die Abmachung halten und jetzt vorgeben , von nichts zu wissen . Du kannst Ihnen auch sagen , dass sie ja schließlich von dir auch erwarten , sich an Absprachen zu halten und dass sie sich gerade nicht wie gute Vorbilder benehmen . 

Wenn sie für ein Gespräch nicht zugänglich sind , dann schreib ihnen einen Brief und leg ihn für deine eltern hin . 

lieber geieghasser,

deine eltern benehmen sich ehrlich gesagt unmöglich. sie müssen sich nicht wundern, wenn du unter solchen umständen direkt am tage deines 18ten geburtstages ausziehst und den kontakt zu ihnen abbrichst. vorher schon wirst du gewiss bei einem kumpel heimlich an den pc gehen, so dass deine eltern ihren einfluss verlieren. so kommt bes halt, wenn man so unvernünftig ist der vernünftigen jugend, und du gehörst für mich zu dem vernünftigen, das ist deinen eltern wohl nicht klar.., nicht entgegenzukommen. manchmal treffen eltern falsche entscheidungen. ja. dies ist eine. es tut mir leid für dich.

Das Problem ist halt das es nichtmal um die Zeit geht. Es war einfach so das ich die Zeit die ich am Handy gewesen wäre (mit wissen von meinen Eltern) durch Zeit am Pc ersetzt habe. Ausserdem ist die Zeit ja durch das Kinderschutzprogramm geregelt und sie bekommen wöchentlich Berichte wievel davon genutzt wurde und wann. Ausserdem können sie es jederzeit einsehen und auch ohne Vorwarnung den Pc einfach ausschalten :\

0
@Geigenhasser

deine eltern sind rigide, weil sie eine sucht in sachen handy und pc bei dir befürchten. sie denken du gleitest ab und nimmst nicht mehr am realen leben teil. deshalb reglementieren sie dich so stark. nun... ich weiß nicht wie man es ihnen noch begreiflich machen soll, wenn sie eh schon all diese regeln durchsetzen konnten. entweder läuft bei dir was nicht gut (über gute noten und wenn man jeden tag fleißigst hausis macht kann man sie gut zu zugeständnissen bewegen...) oder aber sie verstehen nicht, dass du nicht davon ablassen wirst, egal wie sehr sie es dir verbieten. ich denke es wäre besser dir den guten umgang mit den medien beizubringen, evtl. kannst du einen lehrer um unterstützung bitten, dass ein gespräch geführt wird an einem runden tisch.

0

hmhm wo zieht er denn am 18. hin? hat er da auch möbel, kaution, renovierungskosten angespart und weiß er wovon er den rest des monats bezahlt?

0
@lasterfahren

ach, es ist doch so ein alter hut die kinder zu erpressen mit der elterlichen macht. wenn das so läuft, dann halten die sachzwänge einen irgendwann auch nicht mehr auf. dann zieht man vielleicht zu einem freund oder in ein unmögliches mietverhältnis, das einem schadet. aber mit den eltern spricht man dann nicht mehr, auch wenn hohe not herrscht. man mag sich nicht mehr an sie wenden und gespräche erscheinen von vorneherein sinnlos, da man schon derart schlechte erfahrungen gemacht hat. traurig ist das und es führt gar nirgends hin, außer, dass die eltern ihr kind im regen stehen lassen, anstatt die chance zu nutzen, die sich ihnen bietet. ja, jugendliche sind anstrengend und es ist nicht einfach mit ihnen, aber es nützt nichts sie letztlich immer nur rigide abzuspeisen. gerade nicht, wenn jemand so engagiert für seinen pc kämpft und alles mögliche unternimmt wie ihn zusammenzu bauen. das könnte man nutzen und stärken. wegschauen und rigide sein, bewirkt letztendlich nur den inneren rückzug nach einigen eskalationen. damit ist überhaupt nichts gewonnen. absolut gar nichts. es ist unnötig und sinnlos.

so 'pädagogisch' können sich wirklich nur eltern benehmen, die im grunde genommen ein völlig normales pubertierendes kind haben, die von echten sorgen, weil das kind sich falsch entwickelt, überhaupt keine ahnung haben. ihr verhalten funktioniert nur, weil ihr kind ein ganz normales ist. das ist ihnen aber in ihrer 'weitsicht' überhaupt nicht klar. arme welt.

0

Finde ich unmöglich von deinen Eltern 

Ok gut, eine Kindersicherung /jugendschutz am PC ist bei minderjährigen oder u16 nicht ungewöhnlich und vlt auch nicht falsch  

Ist bei meinen Konsolen und PC auch vorraussetzung bei meinen Eltern 

Allerdings sich nicht an die Abmachungen zu halten ist kontraproduktiv und einfach nur, sry dumm,   seitens deiner Eltern 

Zumal du dich,  laut Aussage,  ja an die Regeln gehalten hast, ohne zu murren die Kindersicherung akzeptiert hast etc 

Viel machen kannst du wohl nicht,  sie sitzen am längeren Hebel 

Du könntest mal.mit Ihnen reden oder vlt ein anderes Familienmitglied informieren und mit an den Tisch holen 

Da bin ich ja froh das es bei mir,, human " läuft ^^, obwohl die Kindersicherungen - altersbegrenzungen solange ich noch nicht 16 oder 17 bin total nerven ^^

Was möchtest Du wissen?