Mein Welpe pinkelt trotz allen Massnahmen in die Wohnung

12 Antworten

Wenn möglich Teppich entfernen. Kann es sein das Du den Welpen draussen mit zu vielem Konfrontierst so das es zu wenig Zeit hat um draussen alles zu erledigen? In dem Alter kommt der Welpe raus bis er sein Geschäft erledigt hat und dann wieder rein so das keine Reizüberflutung zu Stande kommt. Also keine langen Spaziergänge über den Daumen gepeilt heisst es eine Minute pro Lebenswoche. Kleine Kinder haben auch Anfangs keine Zeit fürs Klo weil das Spiel gerade zu spannend ist und flups gehts in die Hose...

Wie lange Welpen brauchen bis sie Stubenrein sind ist sehr unterschiedlich ...mein vorheriger Welpe war mit 10 Wochen schon sehr zuverlässig, mein jetziges Mädel hat auch mit 6 Monaten noch ab und an vergessen das man nicht drinnen machen sollte.

Weg mit dem Teppich, für den Hund ist das wie Rasen. Deine Massnahmen ( Bleiche und Essig) reizen den Hund nur noch mehr da hin zu pinkeln. Das wird schon!

Da wirst Du wohl noch einige Wochen/Monate investieren müssen. Er ist zum einen zu jung um zu begreifen, dass und warum sein Verhalten unerwünscht ist und zum anderem fehlt es ihm an Vorbildern (zu früh aus dem Wurf genommen).

Es hilft relativ wenig, Freudentänze aufzuführen und ihn mit Leckerchen zu überschütten, wenn er sich draußen erleichtert. In diesem Alter stellt der Hund keinen Zusammenhang her.

Hilfreicher ist da schon, ihn (verbal) zu disziplinieren, wenn man ihn in der Wohnung "erwischt". Ein "scharfes" Nein, Pfui reicht, und früher oder später wird er diese "Unfreundlichkeit" umgehen, indem er das Pinkeln unterlässt. Da ist einfach Geduld und Ausdauer gefragt ...

eine welpenunterlage vor die tür und auf die stelle wo er hinpinkelt ( die gibt es relativ günstig bei real) nach einiger zeit klappt das . du hast ihn ja erst so kurze zeit da passiert das schonmal. natürlich ist der geruch vom bepinkelten teppich ein anreiz nochmal die gleiche stelle anzupinkeln. wenn smöglich ist den teppich rausmachen.

Darf ich mal fragen, wie lange Du in die Windeln gemacht hast? Stubenreinheit kann bis zu einem Jahr dauern. Warum hast Du Dich nicht vor dem Kauf des Welpen mit Hundehaltung beschäftigt? Alle 2 Stunden, nach jedem Spiele und nach jedem Fressen musst Du raus, wenn sie sich draußen löst Freudentanz und Leckerli. Ansonsten zähneknirschend aufwischen. ERwischst Du sie auf frischer Tag, dann nimm sie und setzt sie schnell raus. Abgesehen von allem, und was die Stubenreinheit noch verlängern wird, hast Du das arme Kleine viel zu früh von seiner Mami und seinen Geschwisterchen weggenommen. Der HUnd befand sich mitten in der Sozialisierungsphase, die bis zu 12. Woche dauert. Jetzt hat der Welpe nie die Möglichkeit gehabt, das Sozialverhalten und die Hundesprache zu lernen. Außderdem befindet er sich mitten in der sogenannten Angstphase, durch die dem Baby nur das Muttertier helfen kann.

Es ist schon erstaunlich das den Welpenbesitzern oft abgesprochen wird, ihre Welpen mit 9 Wochen selber noch wunderbar zu sozialisieren.

0
@spikecoco

ich hab meine Welpen immer erst mit 10-12 Wochen übernommen, vorher hat sich die Hundmutter und der Vorbesitzer um die "Sozialisierung" gekümmert. Mein jetziger Hund war 11 Wochen alt und der ist super sozial. In der Natur bleiben die Welpen der hundeartigen bis zur Geschleichtsreife in ihrer Familie, Weibchen auch für immer. Warum soll man da Hundewelpen mit 8 Wochen, wo sie noch dringend die Mutter brauchen, rausreißen. Die Sozialisierung von Hunden beginnt praktisch bei der Geburt, weil Hunde von Anfang an soziale Wesen sind, das werden sei nicht erst mit8 Wochen. Ich pfeif da auf die Wissenschaft. Ich halt mich an meine Erfahrung.

3
@Terezza

Ich kenne so gut wie keine Welpen, die nach der 10 Woche abgegeben wurden,m.eine habe ich mit 9 Wochen übernommen und wer sagt denn, das die Züchter sich nach der 8 Woche genügend Zeit nehmen, die Horde an Welpen noch bestens zu sozialisieren.Wenn ich den Welpen mit 8-9 Wochen übernehme, habe ich noch genügend Zeit und Ruhe, die Welpen bis zur 14-16 Woche auf alle wichtigen Dinge vorzubereiten . So lernt der Welpe schon zeitig, sich früh in meinem "Rudel".und in meiner Umgebung zurechtzufinden.Meine vielen Erfahrungen mit Welpen , die in der 8-9 Woche abgegeben wurden, sind keine negativen.Sicher gibt es gute Züchter, die auch nach der 8 Woche sich noch viel Zeit nehmen, ihren Schützlingen die beste Vorbereitung aufs Leben zu ermöglichen, aber was ist mit all den schlecht gezogenen Welpen?

0

Was möchtest Du wissen?