Mein Pferd tobt im Anhänger, was soll ich tun?

6 Antworten

Wenn es freiwillig reingeht und dann Rabbatz macht was ist mit dem seitlichen Platz? Zu weit ist manchmal unangehmer, weil sie sich nicht anlehnen können. Genauso könnt das Pferd aber mehr Platz wünschen, also genau umgekehrt.
Ich lese viele gaaanz schlauer Kommentare welche kaum etwas taugen, weil keiner das Pferd sah. Alle Kommentare und Ratschläge beruhen auf der einen E-Mail.
Wenn sie sich verletzt oder so wild ist dass sie das könnte hilft es mit den diversen Beruhigungspasten und beruhigenden Kräutern zu arbeiten. Turnier geht dann eh nicht, gell.

2

Naja leider macht siebes auch wenn sie alleine im Hänger ist...

0

Meistens liegt es daran dass das Tier in den Hänger gesperrt wird, ohne ihm die Angst zu nehmen. Rein da! Klappe zu und los gehts!

Besser wäre es, wenn du dir Zeit nimmst und einen ganzen Tag mit deinem Pferd und dem Hänger übst. Fang noch einmal ganz von vorne an, so als ob dein Pferd noch nie im Hänger wäre. Führe es die Rampe hinauf und schau ob es nicht doch auf der Rampe bereits eine Reaktion zeigt. Führe es nicht in den Hänger hinein, sondern halte auf der Rampe an, schiebe es langsam zurück. Wieder vor, wieder zurück... Es soll sehen dass es auf der Rampe keinerlei Gefahr gibt und dass dort nichts passiert. Lass dir damit wirklich ganz viel Zeit und belohne dein Pferd immer wieder wenn es sich richtig verhält. Dann führst du es in den Hänger hinein, wartest einen Moment und gleich wieder heraus. Die Klappe bleibt offen. Immer wieder rein, raus... Immer wieder wird das Pferd gelobt. Dann wird die Klappe geschlossen und du bleibst drinnen und sprichst mit deinem Pferd. Als nächstes bleibt es allein drinnen mit geschlossener Klappe, aber der Hänger bewegt sich noch immer nicht. Es passiert einfach gar nichts! Das ist der Punkt den dein Pferd lernen muss. Es passiert nichts und es ist nicht gefährlich im Hänger! Dafür brauchst du ganz viel Zeit und noch mehr Geduld. Wenn du fast den ganzen Tag geübt hast, wird der Hänger zum ersten Mal bewegt. Die Strecke sollte nicht lang sein. Nur ein paar Meter und dann wird auch schon wieder angehalten, die Klappe geöffnet und das Spiel beginnt von vorn. Du führst dein Pferd raus, ihr geht eine Runde und es geht erneut hinein. Dieses Mal wird die Strecke ein wenig verlängert. Aber auch jetzt fährst du nicht weit. So übst du Schritt für Schritt und schaust wie dein Pferd sich fühlt. Eine wirklich gute Unterstützung ist eine kleine Actioncam die du so im Hänger befestigst, dass du alles sehen kannst was dort passiert. Dann weißt du ganz genau an welcher Stelle du Geduld haben musst, an welcher Stelle du deinem Pferd helfen musst. Wenn die Übung dein Pferd langweilt, dann hast du alles richtig gemacht. Denn wenn es sich langweilt, dann hat es keine Angst mehr. Dann ist die Angst wirklich verflogen und du kannst es mit dem Hänger hinbringen wo du willst.

2

vielen dank für deine ausführliche Antwort! Das werde ich mal ausprobieren und hoffe es wird besser!

1

Ob Angst oder nicht - dein Pferd hat definitiv ein Problem im Hänger! Daher würde ich da auch mit Hängertraining ganz von vorne anfangen. Kurz rein, ehe sich versieht, direkt wieder raus - loben! Ganz entspannt, 2 - 3x/Woche, Pause. Wenn sie es dann aushält, ohne dass sie direkt anfängt zu stampfen/treten, kann man sie im Hänger füttern, massieren, TTouch (wenn du das kannst). Sobald sie unruhig wird, raus, Ende.

Erst fahren, wenn das Pferd im Hänger wirklich entspannen kann. Anfangs nur kleine Runden, dann kann man das langsam steigern.

Wenn du auf Nr. sicher gehen willst, hol dir jemanden dazu, der dir vor Ort weiterhelfen kann. Übers Netz kann man da ja wirklich nur ins Blaue tippen...

2

Vielen dank! Ich denke das wäre wohl wirklich die beste Lösung...

1

Welche Anhängerkupplung?

Hallo Ihr alle! Ich habe seit einiger Zeit ein Pferd und würde gerne mal mit ihm auf ein Turnier auswärts fahren. Ich habe mich zwar schon über Anhänger mieten usw. informiert, aber ien Problem hab ich da noch. Der Freund von meiner Mutter kann zwar Anhänger fahren und hat auch ein großes Auto... Allerdings ohne Anhängerkupplung. Jetzt wüsste ich gerne was für eine Anhängerkupplung man dafür braucht (und auch sonstige Anschlüsse für den Hänger ans Auto): Das Auto ist ein Hyundai Tucson. Kann mir jemand sagen, was dafür passend wäre und wo es soetwas gibt bzw. erstmal wieviel so ein "Komplettpaket" ungefähr kostet? Danke schon mal im Vorraus LG Jana

...zur Frage

Pferdehänger nass?

Hallo ihr lieben, Wir haben bei unseren Pferdeanhänger die Plane hinten nicht runtergemacht. Das heißt es hat jetzt voll in unseren Holzhänger geregnet. Was kann man jetzt machen? Bitte nur ernsthafte Antworten, Danke!

...zur Frage

1er Pferdeanhänger mit Mercedes A-Klasse?

Hallo,

habe eine Mercedes A-Klasse der neuen Art (A180, Benzin, Handschaltung, Gewicht knapp 2t, Anhängelast gebremst 1200kg) mit inzwischen 100Tsd Kilometern drauf. Solange das Auto noch sicher fährt, wird sich daran auch nichts ändern.

Ebenso hab ich auch ein Warmblut (ca.550kg), das ich sehr gerne auch mal auf nahe gelegene Turniere fahren würde oder zur Not mal in die Tierklinik bringen können möchte. Deshalb bin ich am Überlegen, ob ich eine Anhängerkupplung an das Auto dran mache und mir einen leichten 1/1,5er Hänger kaufe. Möchte natürlich so günstig wie möglich wegkommen und muss dazu sagen, dass ich auch nur den B Führerschein habe. Der Hänger dürfte also nicht mehr wie 1500kg zul.Ggew. haben, was es aber durchaus oft zu finden gibt, ebenso wie Hänger, wo ich mit meinem Pferd nicht über die 1200kg komme.

Meint ihr

  1. es lohnt sich, an so ein vielgefahrenes Auto noch eine Kupplung dran zu machen?
  2. es ist sicher genug, mit so einem "kleinen" Auto Hänger zu fahren (keine Berge bei uns, Auto ist immer instand gehalten mit Bremsen und co, würde vllt im Sommer alle 3-4 Wochen mal aufs nahegelegeneTurnier)?
  3. ich sollte lieber erst den BE machen und ewig auf ein größeres Auto+Hänger sparen, obwohl ich in absehbarer Zeit ganz sicher keine 2 Pferde transportieren können muss?

Danke schonmal :)

LG Pferdelilly

...zur Frage

darf ich 2-achsigen anhänger fahren?

ohne einen anhänger.führerschein zu haben, darf ich ja anhänger fahren bis 750kg leergewicht, oder?--> lieg ich da schon falsch?

was is wenn der anhänger jetzt 2 achsen hat? sind aber beide starr und mittig unterm hänger, also nicht eine lenk-achse oder so...

gute frage?!?

...zur Frage

Pferd geht seit kurzem nicht mehr auf den Anhänger, was kann ich tun?

Hallo, Mein Pferd war noch nie so der Fan von Anhängern aber sie ist trotzdem mit ein bisschen Hilfe von z.B. Einer Longe auf den Hänger gegangen und war dann auch ruhig. Umso öfter und regelmäßiger ich mit ihr gefahren bin umso schneller und unkomplizierter würde es dann auch. Dann war ein bisschen Zeit vergangen und ich wollte zum nächsten Turnier und plötzlich hatten wir totale Probleme sie zu verladen dazu muss ich aber sagen das wir so zu sagen die Grundlagen beherrschen also sie weiß wer der Chef ist und läuft neben mir und wartet auf mich, aber wenn es dann zu einem Anhänger geht funktioniert nichts mehr und sie wird panisch und wenn sie dann nach langer Zeit drauf ist hampelt sie nur noch rum. Jetzt kann das natürlich nicht so bleiben und ich möchte das mit ihr wieder hin bekommen am besten sogar ohne Longe (Endziel, mir ist klar das ich das nicht von heute auf morgen hin bekomme) allerdings will ich mir nicht einen Anhänger schnappen und los legen sondern es vernünftig und langsam angehen. Ich bin auch am überlegen ob ich einen Pferdeprofi also einen Horseman anrufen soll aber evtl. Hat ja jemand das selbe oder etwas ähnliches erlebt und es ohne weitere Hilfe hin bekommen und hat Tipps für mich wie ich da herran gehen kann. LG und Dankeschön für jede Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?