Welches Pferd soll ich wählen?


10.05.2021, 11:33

PS: Ich weiß auch da sie sich nicht alle Rassen zum Springen, und zur Dressur eignen. Aber es gibt auch Ausnahmen. Am meisten möchte ich aber Austritte machen, und voralem Zeit mit meinem Pferd verbringen.

 - (Tiere, Pferde, Reiten)  - (Tiere, Pferde, Reiten)  - (Tiere, Pferde, Reiten)  - (Tiere, Pferde, Reiten)  - (Tiere, Pferde, Reiten)  - (Tiere, Pferde, Reiten)

Das Ergebnis basiert auf 36 Abstimmungen

Pferd 3 39%
Pferd 5 31%
Pferd 6 17%
Pferd 4 11%
Pferd 1 3%
Pferd 2 0%

18 Antworten

So, nachdem Du meine erste Antwort hast löschen lassen, schreibe ich einfach aus purer Nettigkeit noch mal.

Mit Sicherheit gibt es hier ein paar naive kleine Mädchen, die Sternchen in den Augen bekommen, wenn sie Deine Traumpferdauswahl sehen und die nur zu gerne glauben wollen, dass das, was Du schreibst, den Tatsachen entspricht.

Doch jeder erfahrene Reiter weiß leider sofort, dass es mit Sicherheit Dein sehnlichster Wunsch ist, ein eigenes Pferd zu haben, Eltern zu haben, die einen eigenen Hof haben und dann auch noch im Springreiten glänzen zu können - doch es ist halt sofort klar, dass nichts davon der Realität entspricht. Ein Springreiter will kein Kaltblut, keinen Andalusier, keinen Friesen, keinen Haflinger und meist auch kein Dressurpferd. Ein Reiter, der fürs Springen brennt will ein Springpferd - am liebsten eines erfahrenes, eines mit dem er sofort starten und Schleifen sammeln kann. Und wenn Mama und Papa einen Stall haben und das Kind schon seit Jahren aufs Springreiten hin trainiert wird, dann stehen mindestens 2 von den erfahrenen und richtig guten Springpferden längst im Stall. Und wenn ein neues angeschafft werden soll, dann wird mit Sicherheit keine Pferdeauswahl mit geklauten Bildern anonymen Menschen zur Auswahl dargeboten, sondern zusammen mit Eltern und Trainer das entsprechende selektiert und dann mit Dir zusammen ausprobiert.

Kaltblüter, Friesen und Spanier eignen sich meiner Erfahrung nach nicht zum Springen. Maximal einen Baumstamm im Gelände ( kommt aufs Pferd an) aber im Parcour definitiv nicht die passenden Rassen. Ansonsten kenne ich weder den Ausbildungsstand von dir noch den der Pferde. Deshalb stimme ich für keines der Pferde ab, da das keinen Sinn hätte aufgrund der fehlenden Infos.

Sprich mit deiner/m RL und Frage dort nach, was für ein Pferd für dich in Frage kommt und Fang dann konkret an zu suchen.

Keins von denen. Die sind alle viel zu jung für dich.

Du reitest erst seit 5 Jahren. Und ja, es heißt erst und nicht schon.

Das erste Pferd sollte immer mindestens um die 12 Jahre alt sein, vor allem bei Kindern. Und dazu noch bei einem Kind mit nicht viel Erfahrung.

Bekommst du noch Unterricht? Ist natürlich dann ein Muss, falls du ein eigenes bekommen solltest.
Dazu kannst du nach fünf Jahren sehr wahrscheinlich noch nicht sehr viel, heißt das Pferd müsste immer mal wieder von einem bereiter oder Rl geritten werden damit es gesund bleibt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Jahrzehnte Erfahrung - eigene Pferde - eigener Stall

Hey^^ Ich bin sozusagen mit Pferden aufgewachsen. Meine Eltern haben einer Reiterhof und ja. Angefangen zu reiten habe ich aber erst vor 5 Jahren und ich glaube elf Monaten.

0
@LunaFeather

Ändert nichts dran.

Außerdem scheinst du sehr sehr wenig Ahnung zu haben.
Du willst springen? Und das mit einem Friesen oder Süddeutschen Kaltblut?
Dir ist bewusst, dass diese Rassen nicht zum springen geeignet sind ?
Scheinbar nicht.

Nimm lieber nochmal n paar viele Jahre Unterricht, bis du zumindest etwas Ahnung vom Thema hast und dann kannst du dir das ganze nochmal überlegen.

Wenn deine Eltern nen eigenen Stall haben, sollten zumindest die sowas wissen.

8
@carina20012001

Natürlich weiß ich das diese Rassen nicht unbedingt zum springen geeiget sind. Dennoch gibt es Ausnahmen. Außerdem habe ich auch gesagt das ich Freizeit machen will. Denn das ist das wichtigste für mich. Die Freizeit mit meinem Pferd. Die Zeit die ich mit meinem Pferd verbringen kann.

0
@LunaFeather

Mit einem süddeutschen Kaltblut kannste vielleicht zehn Zentimeter hoch springen und das ist dann eher n drüber laufen als ein springen. Mehr geht da nicht und da gibt es auch keine Ausnahmen. Diese Pferde sind einfach nicht dafür geeignet.

Es ändert trotzdem nichts an den ganzen Tatsachen die ich die bereits aufgezählt habe.

Freizeit ist alles. Selbst wenn du jetzt nh Stunde springst ist das Freizeit.
Sollte man eig auch wissen.

Wie gesagt, warte noch min 10 Jahre. Du hast nicht genügend Erfahrung, das beweist hier einiges.

3
@carina20012001

Mit.. Ach vergiss es einfach. Verschwende doch bitte deine Zeit hier nicht.

0
@LunaFeather

Ach ich verschwende meine Zeit hier nicht alles gut 😉

Du willst es aber einfach nicht verstehen.

Du bist ein Kind, mit kaum Erfahrung und willst jetzt ein Pferd haben.
Du willst mit dem Pferd springen, was mit dem Großteil dieser Pferde dort nicht möglich ist (zeugt von deiner Unerfahrenheit)
Du willst ein Pferd was um die 2-4 Jahre alt ist, was definitiv viel viel zu jung für dich ist (zeugt wieder von deiner Unerfahrenheit)

Deine Eltern haben angeblich nen eigenen Stall und trotzdem musst du im Internet nachfragen, welches Pferd das richtige ist? Was für nen Stall haben deine Eltern? Einen Hühnerstall im Garten?

Du bist keine erfahrene Springreiterin. Das ist niemand nach nur 5 Jahren und dann wüsstest du auch, dass diese Pferde nicht zum springen geeignet sind.
Dazu reitest du noch Western dazu? Wer es glaubt wird selig. Nach 5 Jahren schon reiten mehrere Disziplinen? Ahja.

Dann haben wir hier noch n Bilderklau. Was glaubst du, wie teuer das für dich und deine Eltern wird wenn ich das melde?

7

ich würde keines von den Pferden nehmen. ICH. Aber wenn ich müsste, dann die PRE Stute. Ich würde weder jemals einen Kalti haben wollen noch einen Friesen. Kaltis sind nicht mein Typ Pferd und für Friesen reicht mein Reitvermögen nicht aus.

DU wirst dich sicherlich gar nicht für ein Pferd entscheiden, sondern das werden deine Eltern für dich tun. Und die entscheiden ganz sicherlich nicht aufgrund einer "Online-Abstimmung" im Internet.

Wann werdet ihr Mädels endlich mal begreifen, dass kein Mensch, der auch nur den Hauch einer Ahnung von Pferden hat, sich so (s)ein Pferd aussuchen würde ?

Ein erwachsener Reiter würde sich am ehesten von seinem Trainer beraten lassen, ohne dass er vorher über irgendwelche Bilder im Internet abstimmen lässt, weil ihm bewusst ist, dass das Pferd zu ihm passen muss. Da spielen zwar reine Zahlen wie Größe und Alter durchaus eine Rolle, aber man entscheidet nicht allein deshalb, ob man sich dieses oder jenes Pferd kauft.

Und bei einem jugendlichen Reiter, gerade wenn dessen Eltern sogar noch einen Reiterhof haben, wird das gekauft, was die Eltern am geeignetsten halten. Auch ohne Internetabstimmung.

Und du wirst es kaum glauben, jeder, der sich ein Pferd kauft, wird es kaufen, weil er mehr Zeit als in einer Reitschule oder als RB mit (s)einem Pferd verbringen möchte (und zufälligerweise das Geld für ein eigenes Pferd über hat). Die meisten Reiter gehen auch ausreiten oder haben zumindest Spaß daran, ihre eigene Reiterei durch Unterricht immer wieder zu verbessern oder das eine oder andere Turnier zu gehen. Aber keiner, der wirklich was von Pferden versteht, wird sich sein Pferd so aussuchen, in dem er über eine Liste potenzieller Pferde (nach welchem Kriterium hast du sie denn bitte ausgesucht) abstimmen lässt - auch der Nachsatz "natürlich muss ich entscheiden" kann die wahre Motivation hinter deiner Frage nicht verschleiern. Mir ist schon klar, dass man vermutlich in deinem Alter gerne in irgendwelchen Traumwelten schwebt und sich so den Pferdekauf vorstellt, aber schön wäre es, wenn mal ein Hauch Realität bei euch ankommen würdet und ihr die Frage einfach so stellen würdest, wie sie "wirklich" gemeint ist "Welches Pferd gefällt euch besser". Dann braucht ihr auch nicht beleidigt sein, wenn erwachsene, langjährige Pferdebesitzer euch Antworten geben, die ihr nicht hören wollt...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?