Mein Lehrer ist homophob?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hey!
Ich bin Mutter eines achtzehnjährigen Sohnes, der in diesem Jahr Abitur gemacht hat und war immer Elternsprecherin. Wie du an meinem Profil sehen kannst, ist es mir ein besonderes Anliegen, mich über das Thema Schwulsein auszutauschen. Mein Sohn ist zwar nicht schwul, aber ich habe ihn so in sein Leben begleitet, dass er weiß, dass das überhaupt kein Problem wäre.

Ich finde das Verhalten deines Lehrer absolut inakzeptabel! Er hat seine Meinung über dein Privatleben für sich zu behalten! Er hat sich neutral zu verhalten! Und er darf seine Einstellung gegenüber Schwulen niemals in sein Berufsleben einfließen lassen.
So, wie er das tut, ist er als Lehrer völlig ungeeignet! Er sollte mal weniger die Bibel und öfter das Grundgesetz lesen. Da steht, dass in Deutschland jeder Mensch die gleichen Rechte hat und niemand wegen irgendetwas, zum Beispiel seiner sexuellen Orientierung, benachteiligt werden darf. Dein Lehrer ist in seinem Beruf dem Grundgesetz ganz besonders verpflichtet. Stattdessen verstößt er dagegen.

Ich an deiner Stelle würde sofort etwas dagegen unternehmen, und zwar in richtig breiter Front: Tutor, Oberstufenleiter, Schulleiter, Vertrauenslehrer, Sozialpädagoge (wenn es den auf eurer Schule gibt).
Du bist alt genug, dich wehren zu können, du bist dir offensichtlich mit deinen Gefühlen sicher und traust dich, sie offen auszuleben, sonst würdest du dich nicht von deinem Freund abholen und küssen lassen (was ich übrigens total toll finde. Genau diese Normalität im Verhalten brauchen wir, damit unsere Gesellschaft endlich aus ihrem Schubladendenken herauskommt). Und offensichtlich gehen deine Mitschüler ja gelassen damit um und du hast bist jetzt keine negativen Folgen fürchten müssen, auch nicht von anderen Lehrern.

Wenn dieser eine jetzt damit anfängt, beeinflusst er vielleicht irgendwie andere Lehrer von dir. Er wird nicht sagen: "Ich kann diesen Schüler nicht ausstehen, der ist offensichtlich schwul. Also benachteiligt den mal ordentlich." Er wird seine Antipathie anders ausdrücken, vielleicht dein Verhalten oder deine Disziplin oder deine Leistung schlecht darstellen und damit die anderen Lehrer negativ beeinflussen, ohne dass die eine Chance haben, diese Manipulation zu erkennen.
Das darf nicht passieren! Es geht um deine Zukunft!

Und dann überleg mal, wie es anderen schwulen Schülern geht! Die noch jünger sind als du, die noch unsicherer sind in ihren Gefühlen. Die müssen die Sicherheit, die du schon lebst, erst noch entwickeln. Und das vor solch einem Typen?

Oh bitte, hab Mut und setz dich zur Wehr! Selbst wenn du die Bibel lesen würdest, würdest du immer noch schwul sein. Und wer das nicht begreifen will in unserer aufgeklärten Zeit, hat eigentlich in unserer Gesellschaft, aber erst recht an unserer Schulen nichts zu suchen.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde an deiner Stelle erst einmal abwarten. Wenn es sich nicht bessert, dann sprich diesen Lehrer darauf an oder geh zu einem Vertrauenslehrer und schildere ihm deine Situation.

Ich finde es jedoch gut, dass du dazu stehst. Lass´dich von keinem einschüchtern. Ich finde es sehr schade, dass viele - gerade ältere Menschen - ein Problem mit Homosexualität haben. Es geht sie doch gar nichts an. Es kann doch keiner was für seine sexuelle Orientierung.

Dir wünsche ich weiterhin noch viel Glück mit deinem Freund. Liebe Grüße. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Lehrer sollte professionell genug sein, seine Meinung für sich zu behalten. Auf die Noten sollte es sich erst recht nicht niederschlagen. Wenn doch, sprich mit einem Vertrauenslehrer darüber. Spätestens wenn du mit der Schule fertig bist, behalte es nicht für dich, dann sollte der Direktor/ die Direktorin davon erfahren. So schützt du andere Schüler/innen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Lehrer ist homophob?

JA,

oder er sieht deinen Freund als Konkurrenz ...  LOL


Letzte Woche war ich mit meinem Freund in einem Café, als auf einmal
mein Lehrer rein kam. Er hat uns kurz angesehen dann laut gesagt: "Nicht
schon wieder! Ließt denn keiner mehr die Bibel?" Und hat sich weg
gesetzt.

d.h. ChrisTaliban -> Homophober (Anti-) "Christ"

Schwärze diesen Ewig-Gestrigen an ... gehe zu LGBTI-Gruppen & Vertreuenslehrer oder direktor , ggf. ans Bildungsministerium wenden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir empfehlen zur Schulleitung zu gehen und es denen zu melden.

denn ein Lehrer darf nicht auf Grund z. B wie bei dir einer sexuellen Neigung dich unfairer behandeln, als den Rest der Schülerschaft.

Und wenn er damit nicht aufhören sollte, kannst du eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen ihn beantragen, er kann wegen so etwas auch suspendiert werden.

Ich hoff ich konnte dir weiter helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja du kannst natürlich zum vertrauenslehrer oder schulleitung gehen 

Oder du redest erst mal mit dem Lehrer selbst

Es kann nicht sein das du dadurch deine ganze Schulzeit und evtl letztendlich deinen Abschluss gefährdet bekommst 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lehrer direkt drauf ansprechen, falls das nichts bringt Schulleiter ansprechen und falls das nichts bringt Schulministerium anschreiben und um Rat fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Lehrer ist neurotisch. Wenn er noch länger Theater macht, dann geh zum Schulamt und melde mal dessen verkorkstes Verhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist sicher schon ein alter Lehrer, die sind gern verknöchert.

Wenn er dich unfair benotet, schalte den Rektor ein. Und wenn er dich wieder mal blöde von der Seite anmacht, sage ihm ganz klar und deutlich, dass seine Krankheit heilbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
WillTell 28.12.2015, 17:03

Genau, immer gleich sofort ekelhaft werden, mit Konsequenzen drohen und dem anderen eins auswischen. Am besten gleich mit Gewalt. Kennst du den Lehrer, kennst du seine Einstellung, warst du bei der Situation dabei? und vielleicht wird die Situation auch falsch interpretiert.  Ich bin mir nicht sicher ob du weißt, dass Lehrer ihr ganzes Leben lang sich mit ganz schön ekelhaften und gestörten Schülern tag täglich herum schlagen müssen und dabei ein deutlich geringeres Gehalt bekommen wie jemand der in die Industrie geht ebenfalls mit Studium.

0
VladimirMakarow 28.12.2015, 17:09
@WillTell

Hat er irgendwie mit Gewalt gedroht?  Nein 

Er hat genau das richtige geschrieben,  nämlich zum Rektor zu gehen das es nicht sein kann schlechte Noten aufgrund seiner Sexualität zugekommen 

Und einfach mal den Mund aufzuachen wenn der Lehrer mal wieder dumm kommt 

3
violatedsoul 28.12.2015, 17:10
@WillTell

@ willtell

Versuchs nochmal mit Lesen und Verstehen der Worte, die du liest.

3
WillTell 28.12.2015, 17:12
@VladimirMakarow

Das kommt so richtig hohl rüber, mit dir müssen oder mussten sich die Lehrer auch täglich herumschlagen, hab ich recht?

0
WillTell 28.12.2015, 17:13
@violatedsoul

"sage ihm ganz klar und deutlich, dass seine Krankheit heilbar ist." da ist für mich eine Grenze überschritten

0
violatedsoul 28.12.2015, 17:16
@WillTell

Tja, Homophobie ist heilbar. Keine Beleidigung, kein Grenzübertritt, sondern ein Fakt.

4
VladimirMakarow 28.12.2015, 17:17
@WillTell

Das ist Ansichtssache aber wo soll er mit Gewalt gedroht haben etc?  

Man könnte dem Lehrer natürlich sinnvoller Weise was Niveauvolleres vor den Latz knallen aber dennoch ist es richtig den Mund aufzumachen was sich zu wenige Jugendliche die gemobbt etc werden trauen 

1
MSsleepwalking 29.12.2015, 11:45

@WillTell: Man kann das schlechte Verhalte eines Lehrers nicht akzeptieren, nur weil er in der Vergangenheit mal vielleicht schlimme Schüler hatte! Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. In einem Rechtsstaat funktioniert es nicht so!

1
WillTell 29.12.2015, 14:52
@MSsleepwalking

Den Vergleich mit den Schülern und dem Verhalten habe ich nirgendwo geschrieben. Aber man merkt eine ganze Reihe Leute möchte den Lehrer am besten auf dem Scheiterhaufen sehen und jeder muss toll toll homo rufen. Nächstes mal pfeifft ihr auch wieder nach Hitlers pfeiffe, genau so ein Verhalten löst das nämlich aus, den dritten Weltkrieg.

0

Einfach warten. So verbohrte Menschen wie Deinen Lehrer wirst Du nicht mehr ändern können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MSsleepwalking 29.12.2015, 11:37

Dann muss der Schulleiter eben mit dem Lehrer sprechen und wenn das nichts hilft, dann heisst für den Lehrer wohl "Au revoir! Vergesst wer.."

1
DonkeyDerby 29.12.2015, 11:41
@MSsleepwalking

Nur weil der Lehrer in der Freizeit was in seinen Bart gemurmelt hat, wird er nicht suspendiert, glaub mir. Und das Grinsen bei schlechten Arbeiten wird ihm auch keiner verbieten können. Dass die Tatsache, dass er den Jungen nicht mag, auf die Noten Einfluss hat, lässt sich nur sehr schwer beweisen.

1

Na ja, so richtig hat er die Bibel auch nicht gelesen. Das mit "liebe Deinen Nächsten" oder sogar "liebe Deine Feinde" oder das mir dem Splitter und dem Balken im Auge hat er wohl nicht mitgekriegt.

Ich denke viel machen wirst du nicht können, da er es abstreiten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MSsleepwalking 29.12.2015, 11:48

Pobieren sollte er es trotzdem Mal, ein kompetenter Direktor wird danach ein Auge auf ihn haben und auch die Meinung anderer Schüler erfragen!

0

Vielleicht interpretierst das falsch. Außerdem ist es jedem seine Sache was er gut und schlecht, merkwürdig oder fantastisch findet. Wenn er, was wir ihm jetzt mal unterstellen, schwul sein schlecht findet,  dann ist das seine Sache. Auswirkungen auf deine Noten sollte es jedoch nicht haben, das solltest du dringend beobachten! Selbstverständlich sollte ein Lehrer ebenso Neutralität ausstrahlen und dich nicht nach deiner Sexualität beurteilen oder gar bloßstellen was ja nicht passiert ist.

Um deine Frage zu beantworten. Machen, meiner Meinung nach solltest du nichts aber das mit den Noten und Arbeiten beobachten. Wir sind hier nicht bei der Gesinnungspolizei. Du willst auch bestimmt nicht gleich an den Pranger gestellt werden, wenn du irgendetwas nicht gut findest. Anders ausgedrückt, wenn jemand auf etwas anders reagiert  bzw. deiner Meinung nach nicht konform verhält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MSsleepwalking 29.12.2015, 11:52

Ein Lehrer darf Schüler nicht diskrimmineren und muss seine Meinung zu solchen Themen für sich behalten. Ausserdem ist unfaires benoten such nicht erlaubt! Der FS sollte auf jeden Fall zum Direktor gehen damit dieser etwas unternehmen kann und über das Verhalten bescheid weiss!

0
WillTell 29.12.2015, 14:51
@MSsleepwalking

Exakt was du gerade geschrieben hast, nur ohne gleich Vorurteile gegen den Lehrer zu haben und diesen seinen Arbeitsplatz zu gefährden. Überleg dir lieber mal was Schüler alles so sollten und Lehrer müssen dort zur arbeit gehen und haben kaum eine Möglichkeit gegen ekelhafte Schüler und Eltern etwas zu tun

0

Oha, so ein A....loch,

Er kann doch froh sein, dass sein Schüler glücklich ist. Weist du was? Ignoriere deinen Lehrer. Wen er was sagt, schrei ihn an! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?