Mein kleiner Bruder ist extrem traurig weil ich ausziehen will, was kann ich dagegen machen?

6 Antworten

Hi,

ich hatte das gleiche Problem. Mein kleines Geschwisterchen, mit dem ich ein Herz und eine Seele war, war bei meinem Auszug 10. Er hat auch geweint und ich bin 450km weit weg gezogen in eine kleines Kaff, das keine gute Verbindungen hatte (4,5 Stunden pro Fahrt). Jede Veränderung tut weh, das hat es auch meinen anderen Geschwistern, die beide Mitte 20 waren zu dem Zeitpunkt. Natürlich ändert sich alles, aber auch er wird sich dran gewöhnen. Heute ist er über 20 und als wir drüber geredet hatten (er ist auch mit 18 wegen des Studiums daheim ausgezogen), meinte er, dass es ihm leid tut, wenn ich es ihm so schwer gemacht hat. Er selbst meinte, dass er damals nur Panik hatte wie es sein wird.

Er wird sich dran gewöhnen und du auch. Hab kein schlechtes Gewissen, aber reserviere ihm vielleicht 1x im Monat einen Skype/Videotelefonat mit ihm. Er soll dich mit deinen Eltern schnell besuchen kommen, damit er weiß und sieht und merkt, dass du nicht "weg" bist, sondern nur woanders wohnst. Das alles gehört zum Leben dazu, hab deswegen kein schlechtes Gewissen.

Na, der Kummer wird schon vergehen. Und er kann dich ja in den Ferien besuchen. Erklär ihm lieb, warum du ausziehst, sag ihm, dass du ihn lieb hast und er dich besuchen kann, du ihn auch vermissen wirst, ...

Und heutzutage bleibt man ja über das Phone eh immer in Kontakt.

Hallo Lisa

Dein kl Bruder muss es verstehen erklär ihm dass Du wegen Deiner neuen Arbeit dort hinziehen müsstest und wie schon erwähnt ihn aber immer besuchst usw

Ausziehen wenn ich studiere?

Hey ich habe vor an einer Pädagogischen Hochschule zu studieren. Es ist ca. 1 Kilometer von mir entfernt. Soll ich von meinem Elternhaus umziehen oder bei ihnen bleiben bis ich zu ende studiert habe?

LG

...zur Frage

Können Babys / Klein´kinder erregt sein?

Ich habe einen kleinen Bruder und eine kleine Schwester. Meine Schwester ist 7, er ist knapp 3.

Neulich war mein kleiner Bruder in der Badewanne. Meine Mutter sagte, jemand von uns beiden sollte mit ihm baden, und das Los fiel auf sie.

Naja, dann geht sie ins Bad und (nach dem Ausziehen) steigt sie in die Badewanne. Und -ich schwöre ich habe nicht extra hingeguckt- kriegt mein kleiner Bruder einen steifen. Er musste nicht auf Klo oder so...

Kann es sein das er ihn bekommen hat, weil er "erregt" war? Ich meine er ist erst 3.....

...zur Frage

Wegen Ausbildung mit 16/17 in entfernte Stadt umziehen - Zuschuss?

Moin ihr Lieben Gutefrage'ler. Ich habe nun einen Festen Ausbildungsplatz in einer rund 350 Kilometer entfernten Stadt bekommen, ich liebe diese Stadt und es macht mich überglücklich das ich dort hin gehen darf. Das ich umziehen muss, ist mir klar und ich habe auch alle Einverständnis dafür, sogar der Betrieb steht an meiner Seite. Allgemein gibt es in dieser Stadt einige 'Negative'-Viertel wo die Wohnungsmieten wirklich total billig sind. Jedoch will selbst der Betrieb nicht dass ich dort hingehe. ''Halbwegs'-Gute Gegenden fangen bei 450€,- Kaltmiete also 550,-€ Warmmiete an. In der Ausbildung würde ich im 1. LJ auf Netto 600-> 650€ kommen. Welche Zuschüsse bekommt man den dann? Ich habe nun keine hohen Ansprüche, allerdings gehören Internet/Smarthphone schon zum 'Minimum'. Was kommen denn da alles für kosten & vorallem ist das Realisierbar?

...zur Frage

Darf das Sozialamt entscheiden ob man Umziehen darf?

Hallo , Wollte umziehen in ein dorf meiner stadt . wohne zurzeit in einer . Städischen Wohnung . Ich war Beim sozialamt und sagte bescheid das ich ausziehen werde . Daraufhin antwortete der heer vom Sozialamt das ich nur in eine Städische wohnung darf .. Aber warum ? Der herr hat mich schon seit langem aufm kika .

Gibt es gesetze oder so wo drinn steht das ich auch in eine normale wohnung ziehen darf die nicht von der stadt ist . ziemlich doof sowas .

...zur Frage

Bekomme ich Hilfe vom Amt, wenn ich kein Geld habe, aber keine Möglichkeit sehe zuhause für mein Studium zu lernen?

Hallo Leute,
ich werde bald 20 Jahre alt und habe eine Frage und zwar werde ich zum Start des Wintersemesters in einer andere Stadt studieren gehen.
Diese Stadt ist zwar „nur“ 20km entfernt und per S-Bahn von meinem derzeitigen Wohnort gut erreichbar, aber darum geht es mir kaum.

Ich möchte einfach nicht mehr zuhause wohnen. Mein kleiner Bruder hat starkes ADHS und geht auf eine Sonderschule. Er bekommt ständige Ausraster und ich sehe dabei keine Möglichkeit gescheit zu lernen.
Es ist sozusagen garnicht möglich hier zu lernen.
Meine Mutter hat schon zugestimmt, dass ich ausziehen darf und befürwortet das sogar sehr.

Nur leider habe ich ein Problem. Ich habe kein Geld. Wenn ich umgezogen wäre, würde ich zumindest Bafög, das Geld eines Teilzeitjobs, sowie Kindergeld von meinen Eltern bekommen. Aber die Miete würde ich nicht stemmen können. Nun habe ich von einem Bekannten erfahren, dass mir das Amt aushelfen könnte wenn die Kaltmiete nicht höher als 322€ beträgt.

Wäre sehr nett von euch, wenn ihr da ein bisschen mehr Ahnung als ich habt und mir Weiterhelfen könntet, was meinen nächsten Schritt angeht.

...zur Frage

SO schnell wie möglich Zuhause ausziehen mit 17?

Hallo. Ich weiß, das hier ist nicht die Nummer gegen Kummer aber ich brauche schnell einen Rat denn ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Ich bin 17 Jahre jung und habe heute meinen erweiterten SekundarAbschluss 1 bekommen. Für das kommende Jahr habe ich mich für eine einjährige Berufsfachschule Sozialpädagogik eingetragen auf der BBS, ich möchte aber viel lieber mein Abi machen. Ich wohne in einem kleinen Dorf neben einer kleinen Stadt wo auch meine Schule ist. Ich lebe zu Hause mit meiner Mutter und ihrem "Freund". Mein kleiner Bruder wohnt aufgrund von Behinderung im Heim. Mein Problem ist, dass ich zu Hause ausziehen muss! Meine Mutter hasst mich und lässt mich das täglichen spüren, ihr "Freund" zwingt mich Dinge zu tun, für die ich noch zu jung bin.. Meine mum will das ich mit ihm.....Weil sie dafür Geld bekommt, sie bezieht Hartz IV und ist Insolvenz also würde alles Geld was ich erarbeiten würde, an den Staat gehen. Ich muss so schnell wie es geht hier weg,Ich will so weit wie möglich hier weg ziehen von dieser Frau weil sie mich nur verkauft, ich hab wirklich schon bestimmte Gedanken mit Bahnschienen gemacht. Jetzt kommen bestimmt Tipps wie geh zum Jugendamt. In die kleine Stadt neben der wir wohnen kann ich nicht, weil die mich nicht annehmen weil ich woanders gemeldet bin, da hab ich auch keine Möglichkeit hinzufahren weil ich kein Geld habe. Ich kann auch nicht bei Freunden erstmal unterkommen weil ich keine mehr habe. Ich habe alle mit meiner depressiven Phase so verschreckt, dass sich alle gegen mich gewendet haben, lästern jetzt über mich und so weiter... Ich brauche wirklich schnell einen Rat, ich kann nicht mehr

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?