Mein Kaninchen klopft mit Hinterläufen, wenn ich sie zurück ins 'Käfig' lege

6 Antworten

Klopfen ist ein Warnsignal, sie zeigen damit auch an, wenn ihnen etwas nicht paßt. Wenn du die Tiere mehrmals am Tag in eine andere Unterkunft bringst, brauchst du dich über solche Reaktionen nicht wundern. Spätestens wenn die Außentemperaturen ansteigen, wird diese Herumzieherei gefährlich für deine Tiere, denn der Kaninchenkreislauf ist nicht auf starke Temperaturschwankungen ausgelegt und kann bei so etwas leicht kollabieren .

Bitte entscheide dich deinen Tieren zuliebe für eine der Unterbringungen (vorzugsweise die, bei denen ihnen am meisten Platz zur Verfügung steht) und laß sie dann dauerhaft dort. Damit entfällt auch das Hochheben und Herumtragen, mit dem du deine Tiere in Angst und Schrecken versetzt, es aber leider nicht merkst. Kaninchen sind nunmal keine Hunde, die man dauernd bei sich haben kann.

Informier dich gründlich über artgerechte Kaninchenhaltung, z.B. auf www.diebrain.de, dann kannst du weitere Fehler vermeiden.

schön das es 2 kaninchen sind und das böckchen kastriert ist. das klopfen bedeutet meistens das dem kaninchen etwas nicht in den kram passt, vielleicht möchte deine wackelnase noch nicht wieder in den stall. ich hab auch seit kurzem wieder 2 kaninchenmädels und die eine ist recht zickig, morgens klopft sie wenn sie nicht rechtzeitig raus darf, abends findet sie es doof wenn sie wieder rein muß, und bevor ich das haus verlasse sperre ich sie auch ein. sie klopft dann auch erst mal eine weile. 

Bockig ist sie auf jeden Fall:D Die hat ihren eigenen Kopf die Kleine:) Danke für deine Antwort. 

0

Wenn sie klopfen, dann bedeutet es, dass ihnen irgendwas nicht gefällt, sie Angst haben oder ihren Genossen vor irgendwa warnen

Hallo Maren,

hast du dich darüber informiert wie man Kaninchen hält? Wenn du von Käfig schreibst, ist damit ein ganz normaler Käfig aus dem handel gemeint?

Kaninchen sind Bewegungstiere, sie rennen so weit und viel wie eine Katze, manche sogar mehr. Wenn du sie nur in einem kleinen Käfig hälst und sie dort auch noch immer rein setzt (ein sehr unangenehmes Gefühl für Kaninchen, denn sie denken, sie werden jede Sekunde in Stücke gerissen), dann muss es einen doch eigentlich nicht wundern, wenn sie Anfangen sich ein wenig "unleidig" zu verhalten, oder?

Kaninchen brauchen als absolutes minimum 2qm pro Tier auf einer Ebene und das Tag und Nacht zugänglich. Wenn du das noch nicht hast, dann lies dich doch einfach mal ein wenig auf dieser Seiten, da stehen alle wichtigen Infos zu Kaninchen:

- diebrain.de

- sweetrabbits.de

- kaninchenwiese.de

Hallo;) Also sie schlafen momentan im Wohnzimmer in einem Käfig 1,5 × 1 m, wenn ich von der Arbeit komme, dann kommen sie in den Stall draußen (Standard: EG und 1. Stockwerk) da rennen sie immer gern hoch und runter  und wenn ich draußen bin, ca. 1 Stunde am Tag, dann sind sie im Freigehege  (4× 3 ca), da drehen sie komplett durch:D So ca. um 6 Uhr kommen sie dann rein ins Wohnzimmer, da nehme ich sie abends gerne raus, denn meine Maus erkundet gern das Zimmer, da ist nichts mehr vor ihr sicher;) tja, wenn ich sie dann wieder ins Käfig lege, klopft sie... wirklich jedes Mal (bei jeder Person, ob Mama, Schwester etc)

0
@maren2404

Also 1,5 x 1m ist viel zu klein!!! Da sind deine Kaninchen eingesperrt wo sie sich so gut wie garnicht bewegen können! Und, sie schlafen nachts nicht sondern sind da genauso aktiv wie am Tag! XDAlso sind sie 8 Std. in der Nacht eingesperrt + 8 Std. Arbeitszeit... das sind 16 Stunden in denen sie sich nicht bewegen können; aber wollen und müssen!!! Es ist doch klar das deine Kaninchen da randalieren... ;)

Bitte ändere das so schnell wie möglich! Denn 2 Kaninchen brauchen 24 Std. am Tag, immer,  mindestens 4qm!!! Das bietet kein handelsüblicher Käfig! 

Bitte belese dich auf den von Ostereierhase genannten Webseiten: das wäre sehr wichtig!!! Dann kannst DU auch direkt schauen was Du noch für Haltungsfehler machst und die dann auch noch beheben ;)

1

Dazu: wenn ich sie habe, dann sucht sie Körperkontakt und leckt immer mein ganzes Gesicht ab... Angst vor mir scheint mir deshalb komisch. Da hat Jussi1899 glaube ich schon eher recht

Leider werden Kaninchen oft mißverstanden. So auch hier. Daß sie sich an dich drückt, zeigt, daß sie Angst hat. Das Ablecken ist eine Übersprungshandlung, mit der sie sich selbst beruhigt. Bitte informier dich über die Tiere, die du hältst, den gut gemeint reicht einfach nicht.

1

Was möchtest Du wissen?