Mein Hund frisst kein Trocken-/Nassfutter mehr. Was tun?

14 Antworten

mein welpe hatte das auch mal. er musste nach der fütterung erbrechen, hinzu kam durchfall und von da an rührte er sein futter nicht mehr an. nach einigen tagen frass er dann ganz wenig, dann wieder nichts, dazwischen versuchten wir natürlich alles mögliche , reis usw. auch unser hund frass aber würstchen und andere leckerli. unserm hund wurde dann eine stuhlprobe kontrolliert und es waren giardien. bis die weg waren dauerte es. von da an wollte ich barfen, aber mein hund hatte dann erst recht durchfall, offenbar verträgt er es nicht. nung gut, jetzt ist er älter und gesund, ich könnnte es wieder probieren. ich habe mich damals bei wolfsblut gemeldet und die haben mir pferdefleisch empfohlen. seit ich dieses trockenfutter von wolfsblut füttere geht es ihm gut. vieleicht müsstet ihr auch eine stuhlprobe kontrollieren?

Ich war jetzt nochmal bei einem anderen Tierarzt nachdem einige andere Symptome plötzlich hinzu kamen. Es kam raus, dass er eine Mandelentzündung hatte. So verweigertemein Hund durch die ScSchmerzen das Essen und die Bakterien die in den Darm usw gelangten, haben diesen Durchfall ausgelöst. Das immer wieder würgen und Erbrechen kam von der Reizung im Hals/Rachen. Seine Lymphknoten waren sehr angeschwollen. Die Lösung auf das alles, waren 2 spritzen (gegen Bakterien und Schmerzen) und homöopathische kapseln, welche die Erholung des Magendarmtraktes bewirkten. Schon nach einer Stunde nach dem Spritzen ging es meinem Hund bestens und nach einem Tag fraß er plötzlich wieder alles an Hundefutter wie früher auch. Und das alles erkannten die anderen Tierärzte nicht.. nur gut dass ich jetzt meinem wuffi helfen konnte :-)

Erst einmal lass abklären ob eurer Hund nicht eine Bauchspeicheldrüsenentzündung hat (wenn er so oft erbricht und Durchfall hat). Auch Schilddrüsenwerte sollten kontrolliert werden. Eventuell sollte auch noch eine Ausschlussdiät gemacht werden, um herauszufinden, ob Allergien bestehen.

Dann kannst du (bzw. deine Familie) sich mal mit dem Thema Barf http://www.planethund.com/hundeernaehrung/barf-hund-0304.html auseinander setzen. Da er Pansen gut vertragen hat und auch gerne gefressen, wäre das wohl eine gute Fütterungsform für euch!

LG Melanie

Ja so dachte ich auch. Ich war bei 4 Tierärzten. Doch alle wollten kein Blutbild oder so machen. Bei meiner Vermutung mit Allergie wurde mir gesagt, da wäre er zu jung für u hätte das Futter früher nicht vertragen und wegen Schilddrüse müsste es andere Verhaltensweisen sein... daraufhin haben sie mir alle dieses royal canin empfohlen. Habs mal ausprobiert trotz skepsis, aber das selbe Ergebnis

0
@soime

Ich muss es jetzt mal sagen. Aber einen guten Tierarzt zu finden ist wirklich schwer. Leider tummeln sich hier wirklich viele schwarze Schafe, die einfach nur Futter verkaufen wollen und Impfen was das Zeug hält.

Gerade wenn ein Hund solche Symptome immer wieder zeigt, ist ein Blutbild angezeigt. Und Allergien gehen nach dem Alter?? Was ein Blödsinn....

Es muss ja auch nicht unbedingt die Schilddrüse sein. Auch eine Bauchspeicheldrüsenentzündung/"Fehlfunktion" kann sich so äußern. Je nachdem, müssen hier Medikamente gegeben werden, die dann schnell Abhilfe schaffen.

Daher würde ich wirklich mal in die Tierklinik fahren, um ein großes Blutbild machen zu lassen. Wenn dort nichts ist, weiß man aber immerhin, dass es daran nicht liegt. Wenn doch was gefunden wird, würde ich das allen Tierärzten unter die Nase halten!

3
@Matrix2k5

Da muss ich dir Recht geben. Das Gefühl hatte ich auch. Vor allem weil ich dieses angeblich so tolle royal canin hätte noch beim Tierarzt kaufen können und google Ergebnisse zeigten, dass die Inhaltsstoffe der letzte sch... sind. Unser Trockenfutter hatte wenigstens 60% fleischanteil. Hatte mich im Fachgeschäft beraten lassen deswegen. Die meisten geben ihren Hunden irgendwas u gucken nicht was drin ist. Frolic oder Pedigrie würde ich nie füttern. .

1
@soime

aus welcher gegend kommst du ? evwentuell köännen wir nen TA empfehlen

1

Gute Antwort, Matrix! An die Pankreas hatte ich auch direkt gedacht.

1

BARF für Hunde - Wie barft Ihr?

Ich bin an dem Thema BARF sehr interessiert. Was muss man beachten? Woher bezieht Ihr Euer Fleisch? Wie und welche Menüs erstellt Ihr? Wie oft gibt es Knochen? Welches Gemüse und welche Milchprodukte verfüttert Ihr?

Ach, ich will einfach alles wissen? :-D

...zur Frage

Warum gibt es Platinum mit (für den Hund schädlichen?) Schwein?

Hallo, Hunde sollen ja kein Schweinefleisch essen, warum gibt es dann von Platinum die Sorte Iberico (also Schwein) & Green?

...zur Frage

Hund frisst kein Trockenfutter mehr (außer mit Nassfutter reingemischt)?

Hallo!

Haben den Hund meiner Cousine für ca 2 Monate jetzt im Haus, da sie gesundheitlich angeschlagen ist. Wir benutzten das selbe Trockenfutter wie sie, da er das wir ihm dann gegeben haben nicht mehr gefressen hat, aber jetzt frisst er nicht mal mehr das alte, wenn man ihm kein Nassfutter drunter mischt. Vorher hat er das nicht gemacht.

Da er schon 9 Jahre alt ist dachten wir das es am Alter liegt, weil da eine Bekannte meinte das manche dann nicht mehr so gut fressen, aber er ist eigentlich wahnsinnig aktiv, und kerngesund, sodass man ihn kaum als Senior bezeichnen kann. Gibt es irgendeinen Grund das er es nur noch mit Nassfutter animmt? Sollten wir vielleicht komplett auf Nassfutter umsteigen?

...zur Frage

Mein Hund frisst kein Trockenfutter mehr?

Hallo :-)
Meine Zwergspitzhündin Lucy (1 1/2 Jahre) frisst kein Trockenfutter mehr. Vor ca. 1 Jahr hatte ich schon mal das gleiche. Sie fraß keinen Brocken mehr und ich testete mich durch den ganzen Tierladen. Meine Tierärztin hat damals mehrere Bluttests gemacht jedoch fand man nichts auffälliges. Sie meinte, Lucy ist nur sehr heikel und ich sollte alles mögliche austesten. Doch Lucy fraß nichtmal mehr Nassfutter. Ich bekam dann Appetitanregende Tabletten von meiner Tierärztin und langsam hat sie wieder angefangen zumindest 2-3 Bissen zu fressen. Sie war damals schon seeeehr dünn, dass ich mir wirklich schon Sorgen machte. Jetzt frisst sie zwar Nassfutter, bekommt davon jedoch Durchfall und muss auch nachts alle paar Stunden raus. Ich hab das jetzt wieder aufgehört, da der Durchfall nicht besser wurde.
Gestern habe ich ihr Katzenfutter gegeben (Trockenfutter) und das hat sie gefressen. Jedoch auch nicht alles bzw. viel zu wenig.
Hat jemand Tipps? Sie frisst wirklich nur ein paar Brocken täglich und auch wenn ich ihr 2-3 Tage das Futter nicht hinstelle frisst sie nicht mehr. Auch nicht, wenn ich die Leckereien weglasse. Was soll ich bloß machen?

Danke jetzt schon für eure Antworten!

...zur Frage

Nassfutter wirklich so schädlich?

Guten Abend, wir haben einen Hund, der ist 16 MOnate Jung :) Und er bekommt Nassfutter, Zahnpflegesticks, Hundekekse und weitere Leckerlis. Trockenfutter und rohes Fleisch frisst er überhaupt nicht!!

So überall hört man ja, dass das Nassfutter so schädlich sei...

Ist das Nassfutter wirklich so schädlich??

Danke für die Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?