Mein Hund bellt Menschen an. Was kann ich dagegen tun?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne mich mit der Rasse nicht aus, ich kann nur sagen, dass unser Labrador mit 6 Monaten auch seine Stimme entdeckt hat und er in dieser Zeit sehr unsicher war. Er wurde schreckhaft, bellte Menschen an, im Dunkeln auch mal nen gelben Sack, der sonst nicht an der Straße stand. In diesem Alter hatten das viele Hunde, die ich kenne. Wir haben einfach versucht, dieses Verhalten zu ignorieren, oder wenn die Menschen, die er angebellt hat, es erlaubt haben, sind wir zu ihnen hin, ich hab die Hand gegeben, auch wenn sich mein Hund dann gar nicht mehr für die Person interessiert hat, war es doch eine "gemeisterte" Situation. Gegenstände hab ich berührt und ihn dann schnuppern lassen. Ansonsten sind wir einfach an der "Gefahr" vorbeigelaufen, ohne den Hund oder das "Objekt" zu beachten. Ging relativ schnell vorbei. Ich bin der Meinung, das gehört zur Entwicklung dazu und durch konsequentes Verhalten in solchen Situation wird sich das wieder geben. LG

matsushita Gut erkannt und erklärt! :))

0

Ja genau. Jetzt im Winter ist es schon früh dunkel. Die Leute haben alle dicke Winterjacken an und schippen abends noch einmal Schnee wenn es geschneit hat. Dann bellt er sie an, wenn wir zur Tür rauskommen. Im Sommer / Herbst hat er es nicht gemacht. Liegt es viell. auch an der Kleidung und der Schneeschippe? Ich danke dir für deinen guten Rat =)

0
@wolf52

Danke für den Stern :-) Ich denke, es macht viel aus, dass die Menschen jetzt anders "aussehen" als sonst. Vor allem im Dunkeln. Sei ihm einfach ein gutes Vorbild, sei konsequent, zeig ihm, dass du solche Situationen im Griff hast und ich bin sicher, dass er das schnell wieder ablegt. LG und noch viel Freude mit dem Kleinen

0

Dein Hund ist in einer unsicheren Phase, er braucht deine Sicherheit. Besuch eine Hundeschule oder finde einen Hundetrainer. Ein gutes Hundebuch ist auch sehr zu empfehlen. ( Hunde brauchen klare Grenzen Gesetze einer Freundschaft, von Michael Grewe)

Es ist eher normales sozialverhalten und sollte einfach nur abgewoehnt werden. Dazu kommt, dass scheinbar nicht die notwendige sicherheit vermittelst.
Ablenken funktioniert nicht gruebel Deine versuche sind aber mickrig ...... Du bist die ablenkung, schon mal damit versucht? Nein, er ist in einer ganz normalen altersgerechten fase und vermisst eine gewisse sicherheit von Dir. Er dankt nicht, er sei der chef, wenn uebernimmt er innerhalb eines sozialverbandes eine freie aufgabe .... es ist ein hund, der eine aufgabe will, bekommt er keine, nimmt er irgend eine freie. Kann sein, ist sogar sehr wahrscheinlich. Wenn Du jetzt bereits Agility machst, weiss ich nicht wo, sollte es ein Sportverein sein, dann ist das ein extrem schlechter, Du hast den hund nicht mal im griff und das alter ist auch falsch, Dein ausbildungswunsch in allen ehren ..... ich hoffe, Du und der Ausbilder und der hund sind geeignet ...... aber zumindest fuer Dich sieht es noch nach einem langen weg aus

Wenn er älter ist, werde ich mit ihm Agillity machen. Jetzt läuft er durch Tunnel usw. Aber noch nicht über Hürden, da es dem Hund ja schadet. Ich habe letztens noch einen ZOS (Zielobjektsuche) workshop gemacht. Eine Hundeschule besuche ich auch regelmäßig! Der Aussie ist ein Hütehund, deswegen werde ich auch Treibball mit ihm machen. Liebe Grüße

0
@wolf52

Na dann viel spass .... aber hund koennte dennoch unterfordert sein. Besser als jeder workshop und jede hundeschule ist ein sportverein besser fuer diese rasse sogar eine herde ;-)
Nein treibball ist kein ersatz fuer hueteaufgabe die umleitung erfordert erheblich mehr ..... aber schau mal ob einen passenden verein oder eine echte organisation findest anstatt Dich in workshop und hundeschulen zu setzen ;-)

0

Hunde zusammenführen, 2 Rüden?

Hallo, ich und eine Freundin wollen unsere Hunde (Australian Shepherd 3 Jahre kastriert, Kleinpudel 2 Jahre rüde) Die beiden sind gegenüber anderen nicht besonders Nett also meiner (Australien shepherd) geht selten auf andere rüden los aber nur an der leine sonst ignoriert er andere Hunde meistens. Ihrer (Kleinpudel) mag andere Hunden garnicht egal welches Geschlecht oder alter. Allerdings war er dabei auch immer an der Leine! Zu Menschen sind beide mega dolle Kuschelmonster! Wisst ihr wie wir die beide zusammenführen können damit wir mit den beiden Spazieren gehen können? Danke im Voraus Lg

...zur Frage

Hund bellt auf jeden?

Hallo Community, Mein Hund bellt auf alles und jeden. Es muss nur ein Mensch vorbei gehen, schon bellt sie wie verrückt,bei Hunden und anderen Tieren ist es nicht ganz so krass. Wir haben sie bekommen als sie 8 Monate alt ( Mittlerweile 15 Monate) war, sie hat neben einen Feld gelebt, wo keine Leute waren. Wie kann ich ihr das bellen abgewöhnen? Ich habe große Angst das sie Menschen beißt. Maulkorb trägt sie selten, da sie sich draußen nicht sicher fühlt (sie will uns, also meine Familie, immer beschützen). Fall es etwas bringt, sie ist ein deutsche Schäferhund - Border Collie Mischling.

...zur Frage

Hilfe!Mein Hund bellt Alle an!

Hilfe! immer wenn ich drausen mit meinem Hund bin, bellt er jeden Mensch an der zu nah kommt. Manche menschen schreien uns an und beschimpfen uns weil wir den Hund nicht ruhig bekommen. Kennt ihr gute Tipps? Ich Danke schon im Vorraus!

...zur Frage

Hund das bellen abgewöhnen? Und er Wohnungen, bei anderen Hunden und bei Menschen?

Hallo, ich habe einen 2 Jahre alten Labrador-Mix. (Rüde) Es ist doof mit ihm raus zu gehen, Vorallem weil er bei Hunden immer extrem bellt und das eher aggressiv. Er stellt auch den Kamm. Zuhause wenn es klingelt, das selbe. Und bei wenigen Menschen leider auch. Ich bin eigentlich sehr selbstsicher und auch nicht nervös. Ich glaube auch jedes Mal an ihn das er nicht wieder bellt, selten bellt er nicht. Bei Hunden würde ich sagen, bellt er einmal von zwanzig mal nicht! Das ist nervig und manchmal auch sehr peinlich. Mit Wasser nass spritzen hilft nicht, ein lautes nein auch nicht und ihm weh tun möchte ich nicht und das bringt auch nichts.

...zur Frage

Hund bellt wenn jemand im Hausflur ist?

Hallo,
und zwar wohnen wir seid drei Wochen in einer neuen Wohnung und immer wenn jemand im Hausflur langläuft, fängt sie an wie verrückt zu bellen und lässt sich auch kaum beruhigen. Sie kennt die Leute hier im Haus noch nicht so gut, vielleicht liegt es daran. In unserer alten Wohnung hat sie auch gebellt, aber nur wenn jemand Fremdes an unserer Tür vorbeigelaufen ist.
Hat jemand vielleicht Tipps wie ich das bellen unter Kontrolle bekommen kann? Ich möchte es ihr gar nicht ganz abgewöhnen, da es natürlich ist für Hunde zu bellen, aber wenigstens das sie auch aufhört wenn ich es sage. Wie kann ich ihr klar machen das alles in Ordnung ist und sie nicht immer wie wild anschlagen muss?
Wir haben es schon versucht mit "Aus" und dann wenn sie auch nur einige Sekunden ruhig is ein Leckerchen geben, hat auch ganz gut geklappt wenn sie gesehen hat, das wir ein Leckerchen haben, danach jedoch bellt sie meistens weiter. Nicht mehr so extrem wie vorher aber manchmal scheint es mir so als würde sie sich dann selber wieder hochpuschen.
Ich weiss das sie wahrscheinlich noch ein wenig Zeit brauchen wird um sich an die neuen Menschen hier zu gewöhnen, würde aber das Bellen gerne ein wenig unter Kontrollen bekommen.
Danke schonmal im Vorraus :-)

...zur Frage

Warum bellt mein hund menschen an?

Hallo meine 1 jährige Hündin Sälly ist brav und hört auf jedes beigebrachte befehl. Aber wenn sie fremde Menschen sieht bellt sie in einer tour Einmal hatten wir besuch und sie lässt sich streichel dreht sich wieder um und bellt weiter Im garten bellt sie die leute an die vorbei laufen Und auf der Straße erst recht. auch wenn die person noch 10000 km entfernt ist. Und bei manchen ist einfach dann nix da geht sie sofort hin und ist total locker Klar will sie erst wissen wer es ist aber kann man nicjts dagegen machen das sie aufhört vorbei laufende menschen anzubellen Ps hund hab ich seit der geburt da die eltern die hunde meiner mutter sind

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?