Meerschweinchen Wunden - wie bekämpfe ich das am Besten?!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bist Du sicher, dass das Meerschweinchen wegen der Schmerzen pfeift und nicht aus Einsamkeit? Denn, auch wenn die beiden sich beharkt haben, Meerschweinchen sind nun mal keine Tiere, die zur Einzelhaltung taugen...

Ansonsten finde ich das merkwürdig, dass der Tierarzt Dir nicht weiterhelfen kann, weder mit Tips noch mit Medikamenten... wie wäre es, wenn Du noch einen anderen Tierarzt einen Blick drauf werfen lassen würdest?

Übrigens: wenn das Wutzi sich die Wunden immer wieder selbst aufreißt, dann würde ich auch nicht ausschließen, dass es sich die Verletzungen auch selbst beigebracht hat. Dann liegt aber wirklich irgendwas im Argen...

Das Meerschweinchen hat auch schon bei meiner Schwester gepfiffen, wo er noch seinen Partner hatte. Ich habe meinen Eltern auch schon gesagt, das sie einen großeren Käfig brauchen, darauf hören sie ja auch nicht.

Ich möchte das Meerschweinchen auch gar nicht alleine halten, doch momentan scheint es mir die beste Lösung zu sein, damit die Wunden hoffentlich verheilen.

Mit Medikamenten hat er mir ja geholfen, indem er die Tinktur gegeben hat. Anderen Tierarzt gibt es hier im Ort nicht und ich komme leider nicht ohne Auto woanders hin, wo es einen Tierarzt gibt, der keine non plus ultra Preise nimmt.

Was könnte dann sein, wenn er sich die Wunden wirklich selbst zugefügt hat?! Sein Partner war schon immer sehr dominant gewesen ... Er selbst hat keinerlei Wunden.

Hab ja auch schon überlegt, die Haare abzuschneiden, die direkt neben den Wunden sind.

0
@Rina1992

Das mit den Haaren solltest du unbedingt machen. Es wundert mich ein bischen, dass das der Tierarzt nicht schon gemacht hat. Diese Haare reizen die Wunde unnötig.

0
@Rina1992

Na, dann lass mal überlegen... Haare schneiden, die direkt neben den Wunden sind, hm. Das ist zwar im Grunde keine schlechte Idee, allerdings vermute ich mal, dass beim Schneiden die abgeschnittenen Haare nun wieder genau da herunterrieseln, wo sie gerade NICHT hin sollen, nämlich auf die Wunde. Ich wüsste nicht, wie Du das vermeiden könntest, daher würde ich das mit dem Abschneiden erstmal lassen. Dummerweise wird sich das kleine Tierchen bestimmt auch nicht ohne Gegenwehr einen Verband anlegen lassen, was natürlich sonst die sinnvollste Methode wäre um zu verhindern, dass der Bursche sich weiter da kratzt. Halt Moment. Weiter überlegen: wenn man schon die Wunde nicht vernünftig verbinden kann, vielleicht aber ja die Pfote, die er zum Kratzen nutzt? Bis er den Verband dann abgepult hätte, wäre zumindest etwas Zeit verstrichen... vielleicht direkt einen Versuch wert.

Ist das kleine Böckchen eigentlich kastriert?

0
@joyce123

Du solltest dem Tier auch einen Partner geben, das lenkt ab und es wird sich auch psychisch wieder wohler fühlen. Im Übrigen denke ich, dass dieser Tierarzt nicht gerade der Beste ist.

0
@LucieTommy

Das reinrieseln der abgeschnittenen Haare kann man verhindern, indem man vorher eine dicke Schicht Bepanthen aufträgt. Das kann man auch für Tiere verwenden und es danach vorsichtig abtupft.

0
@LucieTommy

Er wurde von seiner Vorbesitzerin kastriert. Da sie auch ein Weibchen hatte. Und er hat auch keine Hoden mehr die irgendwie hervortreten würden in seinem Alter. Und auch der TA sagt, dass er schon beschnibbelt ist.

Also nun die Pfoten verbinden und einen Verband oder wie unten beschrieben eine Socke drüberstülpen über den Körper.

Alles klar, es ist auf alle Fälle ein Versuch wert. Er lässt sich von mir mittlerweile zum Glück ohne gepfeife hochnehmen, wenn wir die Tinktur drauf machen und bewegt sich auch nicht wenn wir diese drauf machen. Er leckt dann viel lieber an meinem Finger, wenn mein Freund das macht, oder kanbbert an der Möhre :)

Und da geht dann mein Herz immer auf, weil er beim hochnehmen meiner Schwester sehr sehr laut gequietscht hat.

0
@joyce123

Er ist eigentlich einer der Besten hier in der Umgebung. Er führt seit mehreren Jahren die Praxis und auch eine eigene Doggenzucht, wo er schon zig Preise abgeräumt hat. Er hat auch Proben entnommen vom Meerschweinchen und sich alles eine halbe Stunde angeschaut.

0
@joyce123

Kann man auch die Kaufmanns Kindercreme verwenden, oder geht dies nicht, da diese Parfümstoffe o.Ä. enthält!?...

Oder geht auch Vaseline?! ...

Habe momentan nur diese zwei Dinge zu Hause. Aber wenn es nur mit Bepanthen geht, hole ich diese morgen.

0
@joyce123

Hab eben auch geschaut, es ist Parfümfrei und wird auch vom Arzt verwendet. Ich selbst nehme diese auch für meine Piercinge und da entstehen auch manchmal offene Wunden und es hat damit noch nie gebrannt o.Ä.

0
@Rina1992

ein doggenzüchter kennt sich nicht automatisch mit kleintieren aus.

0
@Rina1992

Danke für das Sternchen! Hoffe doch sehr, der kleinen Meersau geht es wieder gut!?

0

Hallo Rina,

hier habe ich noch einen Link für Dich:

http://www.meerschweinchenverein.at/bumblefoot.htm

Da geht es zwar um einen Ballenabzess, aber da steht auch, wie Du einen Verband anlegen kannst. Wäre vielleicht sinnvoll, die Pfote zu verbinden, womit er sich kratzt.

Hier steht auch, dass es an der Einstreu liegen kann. Evtl. kannst Du ja mal die Möglichkeit mit den Handtüchern ausprobieren. Meine beiden Meerlis musste ich letztes Jahr (Eine hatte eine OP und die Andere später einen Grützbeutel) separat auf Handtücher setzen. Vielleicht wird es dann bei Deinem besser.

Im Meerschweinchenratgeber stand auch, dass das Immunsystem gestärkt werden muss.

Auf keinen Fall solltest Du das Meerli einschläfern lassen, das wird wieder.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen und drücke Deinem Meerli ganz fest die Daumen.

LG Lilli377

Hier noch der Link aus dem Meerschweinchenratgeber, da man ja nur einen Link einfügen darf pro Beitrag:

http://www.meerschweinchen-ratgeber.de/forum/immunsystem-und-pilz-t2117619.html

Da steht auch drin, dass es durch Streß Pilzbefall geben könnte, was der TA aber wohl bei Deinem ausgeschlossen hat.

Viel Glück!

0
@Lilli377

Ja, der TA hat ja alles ausgeschlossen und gesagt, dass er sich mit dem anderen Meerli nicht verstehen würde. Diese Nacht war es echt schlimm, da musste mein Freund rausgehen und 1 Stunde lang ihn streicheln, damit er sich beruhigt.

Er lässt sich auch nicht mit ner Socke die Wunden abdecken oder gar mit einem Verband. Die Haare werden wir heute abschneiden.

Fressen und Trinken tut er noch normal, ist ja immer so das wichtigste. Er bekommt auch bei mir viel Frisch Futter, weil ich mir schon dachte, dass das Immunsystem gestärkt werden muss.

Danke für deine Antwort.

0
@Rina1992

Klar doch - gerne geschehen. Ich hatte mit meinen beiden "Zicken" auch das Problem, dass sie sich nach 1 1/2 Jahren nicht mehr vertrugen. Die Eine musste nach einer OP wegen einem Karzinom separat auf Handtücher gesetzt werden. Danach war erstmal Streß angesagt, ich dachte, dass die Beiden sich nicht mehr vertragen. Es hat zwar etwas gedauert, aber inzwischen sind es nur kleine Streitigkeiten :-) Vielleicht solltest Du mal versuchen, noch ein Meerli dabei zu holen aus dem Tierheim. Da könntest Du testen, ob sie sich vertragen. Habe aber leider keine Erfahrungen mit mehr als zwei Meerschweinchen. Da könntest Du ja mal unter www..diebrain.de nachsehen.

0

dein schweinchen hat pilze. deshalb hast du surolan bekommen. das hätte der tierarzt dir doch sagen müssen, daß ein pilzbefall vorliegt und du deshalb surolan anwenden sollst. außerdem mußt du aufpassen, weil der pilz auch auf dich übergehen kann. denke daß schweinchen pfeift wegen dem schrecklichen juckreiz.

Das es wegen dem Juckreiz ist klar, dass Surolan ist aber auch für offene Wunden da und nicht nur wegen einem Pilzbefall. Meine Mutter und Schwester waren beim TA ich nicht.

0

Oh man, habe eben gelesen, dass es auch psyschich bedingt sein kann und dann hilft nur noch der schlimmste Weg :( Einschläfern lassen, damit er nicht weiter leiden muss).

Ou man :( Ich will gar nicht dran denken.

Nein, nicht gleich einschläfern. Versuch das ma mit den Tipps von mir und gib ihm, sobald die Wunden trocken sind, einen weiblichen, jüngeren Partner, dann wird das schon.

0
@joyce123

Okay alles klar. Es ist halt nur so, dass ich ihn auch nicht quälen möchte. Kann mir gut vorstellen, dass das großer Stress für ihn ist.

0

Wo befindet sich denn die Wunde?

1x hinter dem Ohr - die verheilt langsam

und 1x eine 2cent große, tiefe wunde, direkt auf der wirbelsäule auf dem rücken, wo er genau dran kommt, wenn er sich mit der Hinterpfote kratzt. Er kommt auf dorthin um es sich abzulecken, sich selbst zu beißen evtl. auch ?! ...

Tierarzt hat alles andere ausgeschlossen, wie Milben o.Ä.

0
@Rina1992

Bei der Wunde hinter dem Ohr wird es schwierig, aber bei der Wunde auf dem Rücken gibt es eine Möglichkeit. Nimm einen dünnen Strumpf, der über das Tier passt, nicht zu fest, aber auch nicht zu locker. Schneide den Fuß des Strumpfes ab und stülpe den Rest über das Meerie, so dass es quasie einen "Anzug" trägt. Die Beine müssen natürlich rausschauen und frei beweglich sein, der Strumpf sollte also nur über dem Körper liegen. Eine andere Möglichkeit ist, und das hatte mir mal ein Tierarzt empfohlen, die Füße und Krallen mit einem Hansaplast zu umwickeln, dann kann es nicht mehr kratzen. All das muss man aber ausprobieren.

0
@joyce123

Vielen lieben Dank für deine Tipps. Das mit dem Strumpf habe ich eben erst auch im Forum gelesen.

Wie gesagt im Nacken geht es momentan, das direkt auf dem Rücken wird halt nicht so ... Es bildet sich keinerlei Kruste :(

Hoffentlich verheilt alles und dann bekommt unser großer einen Partner mit dem er sich dann hoffentlich versteht :)

Denn ich hatte bisher immer nur gleichgeschlechtirge Meeris gehabt und nie solche Probleme gehabt. Sie sind auch beide gleich alt und von daher verstehe ich es nicht ganz. Denke eben es liegt wirklich am Platzmangel bei meinen Eltern, denn hier hatten sie zusammen 1.40m auf 80cm gehabt und verschiedene Versteckmöglichkeiten und viel Frisch Futter und immer Wasser, was bei meinen Eltern bzw meiner Schwester (ihr gehören sie ja normalerweise) nicht mehr der Fall ist. Der Käfig wo sie zusammen drin waren, war höchstens 90cm auf 40cm groß und nur eine Trennwand, was als Haus dienen sollte. Und dann eben nur Trockenfutter etc. pp !!!

Und als wir dann die Hasen bekommen haben und sie mit denen zusammen gelebt habe, hat sich der Käfig Eigenbau verdreifacht ... Also naja ... Ich reg mich hier grad wieder über meine Eltern und meine Schwester auf ...

0
@Rina1992

Viele Leute halten Kaninchen und Meeries zusammen. Allerdings ist das nicht wirklich gut, denn es handelt sich hier um zwei völlig unterschiedliche Arten, die sich nicht immer verstehen und auch in der Natur niemals zusammen leben würden.

0
@joyce123

Das schon, aber sie haben sich echt gut verstanden und wenn wir nicht da waren, könnten wir die Trennwand runterlassen und so waren sie da nicht in Kontakt. Wir hatten dann ja einen großen Eigenbau gehabt und sie haben sich wirklich wohl gefühlt.

0
@Rina1992

Kann schon sein, aber oft sieht man den Tieren den Stress nicht an.

0

Was möchtest Du wissen?