meerschweinchen gegen milbenbefall helfen?

13 Antworten

Hey, 

Mein Meerschweinchen Nicki hatte auch mal Milben, mit ihr bin ich dann zum TA gegangen (jede woche) du hast Recht es war wirklich nicht billig...

Irgendwann hatten meine 2 Baby Meerschweinchen auch Milben, mit denen bin ich aber nicht zum TA gegangen - ich habe einfach KamillenTee gemacht und es mit einem Tuch oder Watte an die Milbenstelle getupft, Und das Morgend und Abends (2x am Tag) nach ung. 1/2 Wochen, war alles wieder gut :)

Ich weis jetzt nicht ob dein Meerschweinchen irgendeine Allergie oder sowas gegen Kamillentee hat... Aber den meisten Meerschweinchen macht es nix aus.

Im Moment haben wieder 2 Meerschweinchen Milben - und ich mache an die Stelle einfach Kamillentee rauf - das hilft eigentlich! Zumindest bei mir ;)^^

LG Alenna.

PS: Ich habe neulich ein Fehler gemacht und meine beiden Meerschweinchen zusammen gelassen, deswegen hat jetzt mein anderes Meerschweinchen auch Milben, die eine hat die andere angesteckt... Nun haben beide Milben aber das wird schon ;)  -  Ich meine damit -- lasse das kranke Meerschweinchen nicht mit den Anderen Meerschweinchen. Trenne sie oder sowas... Sonst werden die anderen auch krank...

Nur eine kurze Anmerkung, weils in den Beiträgen auch anders vorgeschlagen wurde: Es müssen immer alle Meeris behandelt werden, die im gleichen Stall sind oder auch nur im Freilauf Kontakt miteinander hatten, auch wenn sich ein paar davon noch nicht kratzen. Auch die tragen sehr wahrscheinlich ein paar Milben, die nur noch nicht so stören. Lässt du dann nur nen Teil behandeln, stecken sich  die ganz schnell wieder bei den anderen an. Die wöchentlichen Spritzen beim Tierarzt sind eine sehr gute und einfache Möglichkeit, die auch nicht so teuer ist (es muss halt jede Woche 6 x Spitzen verrechnet werden, das Medikament selbst ist nicht so teuer). 

Sinn der wöchentlichen Wiederholungen ist, dass man nur die Milben und deren Larvenstadien, nicht aber die Eier mit der Therapie  erwischen kann. Deshalb ist es wichtig, dass du 1 Tg nach jedem Mal Spritzen den Stall komplett saubermachst. Die Milbeneier stecken im Staub und wenn du die Meeris da wieder reinsetzt, werden sie sich wieder anstecken und das Kratzen wieder langsam losgehen, wenn sie die Spritzen nicht mehr bekommen.

Bei einem Plastikstall mußt du am besten richtig heiß auswaschen, schwieriger wirds bei einem Holzstall, da mußt du dir evtl noch ein Mittel zusätzlich geben lassen.   Das ganze sollte in der Behandlungszeit auch mehrmals wöchentlich passieren, da man nie gleich alles erwischt. Die Milben können mit dem Heu oder der Einstreu eingeschleppt werden, deshalb solltest du auch da die angebrochenen Säcke entsorgen, damit auch da nicht die gleiche Ansteckungsquelle bestehen bleibt.
Haben freilaufende Tiere Kontaktmöglichkeit zu deinen Schweinchen (Igel am Freilaufkäfig...?), auch da können Milben mal herkommen. Den Freilauf solltest du, wenn möglich auch mal versetzen.

Wenn du all das beachtest, hast du zumindest einen gewissen Schutz vor Reinfektion. Das macht es billiger.  Wenn sie sich jucken, bleibt nur der Tierarztbesuch.

Wenn eines Milben hat haben es Alle, Einstreu Rausmachen Gehege Komplett Desinfezieren alle Meerschweinchen Baden.. Is ein Großes Problem bei Schlangenhaltern uA.

Wenn das noch nicht Geholfen hat, Es gibt so Eigene Säckchen zum Reinhängen die die Milben Abtöten, Jedoch nicht die Eier.. isn Ewiger Kreislauf.

 

lg Ollie

Ich hab vor kurzem zwei Meeris gegen Milben behandeln lassen, 40 Euro, das eine davon ist kürzlich ausgezogen die neue Besitzerin übernimmt die Nachbehandlung. Gestern war ich zum Nachbehandeln beim TA von meinem einen Meeri was das dann gekostet hat, kann ich  gar nicht so genau sagen weil ich noch ein anderes hab gegen was anderes mit nachbehandeln lassen, zusammen 29 Euro! Damit es den Tieren gut geht, is das doch ok :-) Wenn die 6 Meeris hast ist das verständlich entsprechend teuer, je mehr Tiere behandelt werden müssen. Aber selbst wenn Du zur Apotheke gehst und Dir da was holen würdest, kommst Du dann auch nicht billiger weg. Im Gegenteil würde ich sagen, am ende hilft es nicht und Du mußt trotzdem zum TA und zahlt dort noch mal was für die Behandlung. So ging es mir :-( Das nächste mal geh ich GLEICH zum TA und experimentier nix mehr rum mit Sachen aus der Apotheke kann ohnehin gefährlich sein weil wer weiß ob es auch gut ist fürs Meeri? Lieber doch zum TA!!!! Vielleicht sind ja auch nicht alle Deine 6 Meeris von Milben befallen und Du mußt nur zwei oder drei dagegen behandeln, beobachte die anderen einfach und falls die doch auch Milben haben, ab zum TA. Laß einfach alle checken dann bist Du auf der sicheren Seite. Und gib dem Kaninchen wenn Du die Möglichkeit hast einen eigenen Stall und einen Kaninchenpartner dazu. Ist es ein Ramler laß ihn kastrieren und warte die Frist ab, dann hol Dir eine Kaninchendame dazu, Dein Ninchen wird es Dir danken :-)

Milben sind übertragbar, vllt hat der Hase auch Milben oder die letzten wurden nicht ganz ausgeheilt, dann kommen sie wieder.  Du solltest vllt man alle Deine Tiere behandeln lassen und dann auch den Stall oder das Geheg richtig desinfizieren, sonst hast Du die Dinger immer wieder. G.Elizza

Was möchtest Du wissen?