Hallo,

also, an Deiner Stelle würde ich mir schleunigst von Deinem behandelden Arzt ein Attest ausstellen lassen - irgendwer wird ja "Depression" bei Dir diagnostiziert haben. Und dann zügig damit zur Sachbearbeiterin. Und vor allem. nicht die Schule weiter schleifen lassen, sonst biste ohnehin raus wegen zu vieler Fehlzeiten. Oder bist Du das womöglich schon?

...zur Antwort

Entschuldige, aber ich muss lächeln: Du sagst einerseits Deine Schwester sei schon erwachsen - mit Macken halt, aber die hat ja jeder irgendwo. Gut, Du sagst, Deine Eltern hätten sie überbehütet und betüddelt - aber letztlich, wenn Du Deinen Text mal selber liest, machst Du das selbst heute selbst immer noch! Wie kommt es sonst, dass Du sie noch etwas erziehen willst?! ;-)

Genau das solltest Du Dir abschminken. Suche keine Entschuldigungen mehr für sie (das ist so, weil sie es eben so gelernt hat...) sondern lass sie erwachsen sein - mit allen Konsequenzen. Nicht DU hast Entschuldigungen zu suchen, sondern SIE hat sich zu entschuldigen. Und wenn sie das nicht tut, dann benimm Dich ihr gegenüber doch einfach genau so, wie Du Dich einem Fremden gegenüber benehmen würdest, der beispielsweise Verabredungen nicht einhält...

...zur Antwort

Hallo,

habe gerade Deine Frage entdeckt, von daher also jetzt erst Antwort.

Ich habe selber erst letztens ein Auto auf einem Parkplatz entdeckt - zwei Hunde drin, ein Fenster einen kleinen Spalt auf und das Auto halb in der Sonne.

Habe auch erst überlegt, was tun, dann habe ich beschlossen: ich warte ein paar Minuten neben dem Auto und habe ein Auge auf die Hunde, vielleicht ist ja Herrchen/Frauchen wirklich nur kurz weg. Kommt in den nächsten Minuten niemand, rufe ich die Polizei. Und sollten sich Anzeichen zeigen, dass es den Hunden nicht gut geht, schlage ich die Scheibe selber ein.

Musste ich alles gar nicht, die Menschen dazu waren ganz fix wieder da - und hatten sogar einen relativ plausiblen Grund, weshalb die Hunde im Auto gewartet haben.

Aber jedenfalls: so würde ich vorgehen. Und ich finde es ganz toll von Dir, dass Du etwas Aufklärungsarbeit betreiben willst. Ich würde vorschlagen: hänge doch solche Zettel auch zum Beispiel in Tierfutterläden oder Tierarztpraxen aus.

...zur Antwort

Das Mädchen muss ja nicht selber Anzeige erstatten und muss trotzdem aussagen, falls es überhaupt zu einem Verfahren kommt, denn sie ist ja Zeugin. Außerdem war ja auch die Polizei vor Ort, die werden auch ihren Senf dazu abgeben.

Meinem Schwager ist es vor einigen Jahren passiert: er hatte was eingekauft, wollte noch per Bus zu einem Freund und wurde im Bus von zwei Jugendlichen angepöbelt. Als er ausstieg, folgten die beiden ihm und griffen an. Mein Schwager hat mit seiner Leinentasche zugeschlagen - in der Tasche war eine Weinflasche und das Schlüsselbein des einen Typen war gebrochen. Auch mein Schwager hat eine Anzeige bekommen wegen schwerer Körperverletzung und bekam ein Schreiben von nem Anwalt, er sollte Schmerzensgeld zahlen. Ist nix passiert.

Was Du auch wissen solltest: das sind zwei ganz verschiedene Paar Schuhe, so eine Anzeige wegen Körperverletzung und die Forderung nach Schmerzensgeld. Die Anzeige wegen Körperverletzung, das liegt im "allgemeinen Interesse" der Mitmenschen, dass gewalttätige Leute aus dem Verkehr gezogen werden. Von daher ermittelt da die Staatsgewalt. In Deinem Fall wird dann wahrscheinlich nach den gesammelten Zeugenaussagen nichts weiter passieren. Wenn dieser Mensch dann Schmerzensgeld haben will - dann muss er darauf gefasst sein, dass er im Ernstfall nicht nur auf dem bisherigen Schaden, sondern auch noch auf den Kosten für Gericht und Anwälte sitzen bleibt.

Also, entspann Dich erstmal. Noch ist gar nichts Schlimmes passiert.

...zur Antwort

Wieso sollte man wegen einer Zecke zum Tierarzt gehen? Die zieht man am besten selber, zu seinen Menschen hat ein Hund immer noch am meisten Vertrauen und ein großes Drama ist das ja wirklich nicht - es sei denn, man macht selbst eines daraus. ;-)

Ich zeige meinen Hunden immer erst die leere Zeckenzange, ziehe dann die Zecke und zeige ihnen dann die "Beute" - sie wissen also inzwischen, was das bedeutet und wofür das gut ist. Aufstand hat deswegen noch nie einer meiner Hunde gemacht - wenn sie erstmal kapiert hatten, um was es geht.

Die Farbe deutet nur darauf hin, dass es sich einfach um eine andere Zeckenart handelt. Gibt ja auch verschiedene Rassen Hunde, verschiedene Rassen Rinder... verschiedene Rassen Zecken. Sind nicht besser und nicht schlechter als die anderen.

...zur Antwort

Auweh, hoffentlich weißt Du nicht nur theoretisch wie es geht, sondern hast es Dir auch mal von einem Tierarzt praktisch zeigen lassen - ansonsten könntest Du zum Beispiel auch die Drüse zum Platzen gebracht haben.

Ehrlich, auch, wenn morgen Sonntag ist : suche besser einen Tierarzt auf.

...zur Antwort

Hallo,

also, ganz ehrlich: wenn ein Hund in dem Alter schon gelbe Zähne hat, dann heißt das doch, dass der Wuffel schlecht ernährt wurde. Und das wäre ja nun wirklich ein Grund, Abstand zu nehmen - schlechte Ernährung schon in der Jugendzeit kann sich unter Umständen auch später in gesundheitlichen Mängeln ausdrücken. Ganz ehrlich, wenn ich dann lese, dass Ihr die Hündin "kaufen" wollt - dann verstehe ich darunter nicht nur eine Schutzgebühr, sondern wirklich eine größere Summe - nö, würde ich nicht machen. Dann würde ich lieber direkt einen Husky aus dem Tierschutz holen, da gibt es nämlich auch eine ganze Menge. Googel doch mal unter den Stichworten "Husky in Not" oder "Huskyhilfe" oder beim "zergportal".

...zur Antwort

Kluges Tier, allerdings wäre es noch klüger, wenn sie nicht rausspringen würde... dieses Springen geht nämlich unglaublich auf die Gelenke, und noch ist Deine Wuffeline nicht ausgewachsen.

Ich würde eine Hunderampe bauen - ganz einfach. Das ist übrigens tatsächlich einfach, hab ich nämlich für meine Hunde gemacht - leider zu spät, aber wenigstens kann Benji noch ein- und aussteigen. Und mein lütter Akela lernt es gleich von Anfang an.

...zur Antwort

Hallo,

Du, so schnell kann das doch nicht gehen mit der Stubenreinheit. Überleg doch mal: Dein Wuffel hat gerade seine Familie verloren und auf unbekanntem, fremden Gebiet mit fremden Leuten gestrandet. Der hat ganz andere Sorgen, als wo er hinmachen darf und wo nicht - der muss sich erstmal in seiner neuen Welt zurechtfinden.

Außerdem ist gar nicht sicher, dass Wuffel die Schließmuskeln überhaupt schon gezielt kontrollieren kann.

Ich würde Dir empfehlen, den Teppich für die nächste Zeit wegzuräumen - der kann ja später wieder hin, aber erstmal verleitet so ein flauschiger Teppich doch geradezu dazu, ihn als Rasenersatz zu sehen, das macht die Sache ja nicht gerade leichter... ;-)

...zur Antwort

Tja, Du hast natürlich Recht, wenn das öfter vorkommt wird sie früher oder später "ganz überraschend" schwanger sein. Die Pille ist nun mal ein Medikament, das man regelmäßig einnehmen muss, das sind keine Smarties.

Eigentlich kannst Du ihr nur raten, doch noch einmal zur Frauenärztin zu gehen, das Problem mit der Vergesslichkeit zu schildern und um die Empfehlung einer anderen Verhütungsmethode zu bitten.

...zur Antwort

Hallöle!

Also, es gibt ja nun mal Menschen, die Angst vor Hunden haben - aber ganz ehrlich, wenn die sich mit ihren Ängsten nicht auseinandersetzen, dann ist das deren Problem und nicht meines oder das meiner Hunde. Soll heißen: ich sorge dafür, dass meine Tiere sich anständig verhalten und dieser Person nicht auf die Pelle rücken, aber das war es auch schon. Ich würde nicht im Traum daran denken, meine Tiere einzusperren. Und übrigens: stell Dir vor, das käme öfter vor, was würde Dein Wuffel daraus lernen? Richtig, dass diese Person ferngehalten werden muss, denn wenn sie auftaucht, wird man gestraft und ausgesperrt. Manche Hunde brauchen nicht lange, um solche Verbindungen zu sehen... Und dann hat man den Salat.

Ich würde vorschlagen: nehmt die Hündin erstmal an die Leine, bis sich alle gesetzt haben und sich die Situation beruhigt hat - und leint sie dann ab, wenn sie selber bereit ist, sich ruhig daneben zu legen, das muss ja nicht direkt neben der Tante sein ;-). Dann kann auch die Tante nicht meckern, denn es wird ja Rücksicht genommen.

...zur Antwort