Was tun, wenn Kaninchen Wunde an Hinterpfoten hat?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Lolly,

was du meinst, ist eine Pododermatitis.

Diese entsteht i.d.R. durch mehrere ungünstige Faktoren und kann auch an den Vorderpfoten entstehen.

Hast du Kunststoffteppiche oder ungeschütztes Laminat im Gehege? Ist dein Kaninchen sehr groß und schwer? Ist die Toilette immer sauber und das Gehege trocken? Wo sind ihre Lieblingsschlafplätze, was hast du für Einstreu?

Pododermatitis ist sehr, sehr, sehr schwer zu behandeln, wenn es sich eingefressen hat. Man versucht es bei leichten Problemen mit Salbe (je nachdem entweder trocknende Zinksalbe oder pflegendes Melkfett).

Dazu kommen Anitibiotika und Schmerzmittel.

Ist die Infektion schon weiter fortgeschritten, wird der Platz eingeschränkt, dieser beschränkte Bereich stark mit Heu eingestreut und ein langzeit Cortison mit Antibiotikum gereicht.

Da Kaninchen auf Cortison und ihre Derivate aber recht empfindlich reagieren, sollte man bereits davor Vorsorge treffen, damit es nicht so weit kommen muss.

mein kaninchen hatte auch mal wunden an den pfoten.ich habs dann zum tierarzt gebracht und der hat eine creme gegeben und so tröpfchen. musste dann jeden tag die creme auf die wunden tun und mit so eine art spritze diese tröpfchen in den mund von meinen kaninche geben...

bei mir hat es nicht wirklich geholfen das einstreu zu wechseln.

hoffe ich konnte damit helfen ;)

Geh doch einfach zum Tierarzt... Der wird dir sicher, ganz sicher weiterhelfen :-)

Was möchtest Du wissen?