Meerschweinchen, Hamster oder Maus?

15 Antworten

keine von den 3 Tieren. Das sind reine Beobachtungstiere, auch wenn jahrzehntelang was anderes verbreitet wurde.

Bei einem Kind würde ich eher einen Hund oder eine Katze empfehlen.

Nur mal als Vergleich: (ich schreibe nur Meerschweinchen, bzw. Katze, den Rest kannst du dir hoffentlich dazu denken).

vergißt das Kind die Katze zu füttern, dann kann sich die Katze melden. Ein Meerschweinchen kann das nicht.

vergißt das Kind das Katzenklo zu reinigen, dann wird man das merken, wenn die Katze daneben macht. Ein Meerschweinchen kann das nicht, das sitzt dann im eigenen Dreck.

packt das Kind die Katze zu fest an, dann kann die Katze flüchten oder sich wehren. Ein Meerschweinchen kann sich nicht gut wehren. Und wenn es flüchtet, dann kann es passieren, daß es abstürzt, wenn das Kind es herumträgt und sich dabei verletzt.

Und nur so nebenbei: Meerschweinchen darf man NIE alleine halten, das wäre Tierquälerei. Bei Hamstern ist es ein wenig anders. Soweit ich es weiß sind das Einzelgänger. Bei Mäusen weiß ich es nicht.

Eine Freigängerkatze KANN man auch alleine halten (muß es aber nicht).

Ich hatte selbst schon mehrere Meerschweinchen (als Kind und als Erwachsener). Ebenso Katzen und Hunde.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mäuse sind Gruppentiere, da sollten es mindestens 4 sein ;)

2

Wie alt ist das Kind denn? Also Hamster sind nachtaktive Beobachtungstiere, also nichts zum "anfassen", Mäuse sind sehr zart und zerbrechlich, außerdem können sie leicht fallen gelassen werden wenn sie beißen.

Meerschweinchen kann man eine Menge beibringen, und viel mit ihnen machen, vor allem Futter Such Spiele.Das Große Problem hier ist aber der enorme Platzbedarf. Viele haben Käfige mit mehren Etagen, das geht gar nicht! Sie brauchen mehrere Quadratmeter Bodenfläche, und nicht jeder ist bereit, mal eben so 4qm seines Wohnraumes für ein Tier zu opfern, und hat lust eine so große Fläche zu reinigen...

Also für meine schwesten und die ist 10 Jahre alt

0

Kind in welchem Alter? Wobei ich eigentlich keines der Tiere für Kinder geeignet halte.

Alle drei Tierarten sind eher Beobachtungstiere. Hamster dazu noch nachtaktiv, sprich das Kind hätte rein gar nichts von dem Hamster, da der nur dann wach wäre wenn das Kind schläft. Meeris und Mäuse sind zwar Tagaktiv, aber wollen auch nicht rausgenommen und angefasst werden und sind reine Beobachtungstiere. Wenn sich das Kind natürlich damit zufrieden gibt es zu füttern, das Gehege sauber zu machen und die Tiere ansonsten nur zu beobachten (anfassen nur 1x die Woche zum Check-Up der dann aber auch nicht in die Länge gezogen werden sollte) dann würde ich wohl Meeris empfehlen (hab selbst ne größere Gruppe und finde es immer wieder schön ihnen beim Interagieren in der Gruppe zuzusehen)

Das ist für meine schwester und sie ist 10

0
@lena010

Dann fällt Hamster auf jeden Fall weg. Und beim Rest wie gesagt es sind reine Beobachtungstiere und nichts zum kuscheln oder spielen und herum tragen.

2

Was möchtest Du wissen?