Mathe LK oder Englisch LK?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Mathe LK 65%
Englisch LK 35%

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Mathe LK

Wenn du Informatiker werden willst, dann ist Mathe LK die einzige Alternative. Mathe ist die Grundlage für die MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Zechnik), das alles sind Berufe mit den zukünftig höchsten Einkommenserwartungen aller Berufe. Allerdings braucht man in all diesen Berufen auch Englisch, aber nicht das Englisch eines LK. Dass du da irgendwann mal Shakespeare durchnimmst, bringt dir in den MINT-Berufen garnichts. Das Englisch, das man da braucht, ist ein technisches Englisch, welches in der Schule nicht gelehrt wird. Aber wenn du sonst in Englisch gut bist (Vokalbeln, Grammatik), dann bist du in der Lage, das fachspezifische Englisch dir autodidaktisch anzueignen.

Mathe LK

Hi.

Das Wichtigste mM ist der zukünftige Lehrer. N schlechter Lehrer versaut das beste Fach, n Guter macht n schlechtes Fach interessant. Das wäre mein wichtigstes Kriterium.

Wenn Du schon weißt, dass Du Info studieren willst, dann mach auf jeden Fall Mathe! Die Grundlagen fürs Studium tun Dir gut und so hast Du ne Freuerprobe, ob das wirklich was ist. Weil wenn Mathe LK nicht geht, dann geht auch Info nicht.

Englisch kannst Du auch brauchen, weil Du so leichter englische Literatur durchbekommst (macht sich immer gut in der Literaturliste von ner Arbeit)

Trotzdem, ich würde Mathe nehmen.

Für deinen späteren Studienwunsch sind beide Wahlmöglichkeiten sinnvoll.

Auch wenn man im Informatikstudium eher weniger mit Shakespear-Interpretationen zu tun hat, hilft es ungemein wenn man fließend Englisch kann. Wir hatte bereits im dritten Semester (Informatik III - theoretische Informatik) das kurz-vor-geniale Buch "A programming apporach to computability" von Kfoury/Moll/Arbib als Grundlage.

Leider lernt man heute auch im Mathematik LK fast nur noch Rechenverfahren anhand von praktischen Beispielen. Wenn man dort statt dessen auch ein wenig "mathematische Sprache" lernen würde würde ich dir zur Mathematik raten, denn das ist das Thema mit dem viele Erstsemester in mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern überfordert sind. Dazu solltest du noch mal mit deinem Fachlehrer sprechen.

Am Ende empfehle ich dir wirklich nach Neigung und nicht nach Nützlichkeit zu entscheiden. Wenn du für ein Fach eine Neigung aufbringst ist die Leidenschaft höher und das nützt am Ende mehr als wenn du dich zu den Ergebnissen durch quälen mußt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Dipl.Math.

Hey,

ich bin jetzt in der Q1 also in der 11. Ich persönlich habe bio und Englisch als LK und bin sehr zufrieden. Es kommt aber auch sehr auf die Lehrer an, an deiner Stelle würde ich mich einfach mal informieren wer den LK leiten wird.

Mathe LK

Wenn du überlegst Richtung Informatik oder andere Logik basierte Studiengänge zu gegen, würde ich Mathe wählen.

Wenn du dort schon zu starke Probleme bekommst, kannst du das Studium einuger Fächer quasi gleich sein lassen.

Ich würde aber auch etwas nach den restlichen Noten schauen. Ist der Rest super, ist eine doppelt gewertete schlechtere Mathe Note evtl nicht so schlimm, ist der Rest nicht so gut brauchst du evtl die gute Note in Englisch um den Schnitt zu heben...

Ich persönlich hätte Mathe gewählt.

Was möchtest Du wissen?