Macht man heutzutage noch einen Polterabend?

11 Antworten

Ich komme aus einer ländlichen Region in Franken, in der es früher sehr viele Porzellanfirmen gab.

Schon allein aus diesem Grund ist bei uns der Polterabend noch sehr weit verbreitet, auch weil Poltergeschirr (=wg Mängeln unverkäufliches Geschirr) in jedem Werksverkauf säckeweise verkauft wird und man nicht das eigene "opfern" muss.

Viele aus meinem Bekanntenkreis, die in den letzten Jahren geheiratet haben, haben auch einen Polterabend gefeiert. Der Rahmen war allerdings unterschiedlich: vom Grillfest mit Zelt im eigenen Garten über Feiern im Vereinsheim bis hin zu Feiern im Gasthaus war alles dabei. Auch die Größe der Veranstaltung variierte von ca. 50 Gästen bis hin zu ca. 300 Gästen.

Beliebt ist auch die Variante "Polterhochzeit", die z.b. von mir selbst auch praktiziert wurde: zur standesamtlichen Hochzeit lädt man die Verwandtschaft, den erweiterten Freundeskreis sowie Nachbarn, Arbeitskollegen etc. ein und feiert quasi Polterabend anlässlich der standesamtlichen Hochzeit und zur kirchlichen Hochzeit feiert man dann eher nur mit der Verwandtschaft.

Bei uns war der Grund für diese Variante, dass es einfach keine schöne Location gab, die groß genug gewesen wäre für Verwandtschaft + Freunde + liebe Kollegen. Deswegen Polterabend, bzw. Hochzeitsparty im Zelt mit Saugrill und kirchliche Hochzeit im stilvollen Rahmen.

Für die Statistik: In den letzten zehn Jahren war ich auf ca. 15-20 Polterabenden.

Wer wirklich hip sein will, macht das, was alle TV-Freaks wissen, was man machen muss: Junggesell(inn)en-Abschied der peinlichsten Art.

Hangover 1-2 war doch soo witzig!

Polterabend ist ne nette Party, die aber Pseudo-bin-ich-cools lieber nicht machen, eeil man dann mit den 08/15ern nicht mithakten kann ^.^

Und vergiss nicht den obligatorischen Stripper, ohne den macht man was falsch.

Hier in Franken war es absolut üblich. Der letzte bei dem ich war ist 6Jahre her. Und der war MIT Einladung. Macht/riskiert kaum einer mehr.

Den hat man genutzt, um mit dem größeren Umfeld zu feiern, da man zur teuren pompösen Feier nicht so viel Leute einladen will und kann.

Deshalb durfte zum Polterabend auch JEDER kommen.

In Zeiten von Flashmobs und Social Media kann man das aber kaum mehr riskieren!! Polterabend MIT Einladung/geschlossene Gesellschaft funktioniert leider nicht wirklich. Auch wird da wenn dann zu pompös gefeiert. Monstermässig aufgetischt.

Dafür sind die Gästelisten der Hochzeitsgäste explodiert!!!! 120Leute ist schon fast normal.

Was möchtest Du wissen?