Macht Cola light nicht dicker?

9 Antworten

Damit hat er recht Cola light und zero sind viel ungesünder da sie künstliche mittel verwenden und zb den Zucker zu ersetzen wie Süssungsmittel in dem fall die viel ungesünder für deinen Körper sind

wie Süssungsmittel in dem fall die viel ungesünder für deinen Körper sind

Ähm, das Gegenteil ist richtig. Übermäßiger Zuckerkonsum verursacht Übergewicht. Und Überge­wicht gilt als dritt­größter Faktor für Krebs. Wer also anstelle von zuckerhaltigen Limonaden süßstoffhaltige Limonade trinkt, reduziert die Gefahr übergewichtig zu werden und damit die Gefahr, an Krebs zu erkranken.

2
@EinAlexander

Teilweise stimme ich dir zu aber versuch erstmal so übergewichtig zu werden mit nur Cola trinken. Und die Chance Krebs zu bekommen ist so gering, dass eigentlich Problem ist Herzanfall und Kreislaufstörung... also der dir das erzählt hat, hat dir bisschen was auf Ohr erzählt. 😂 Du kannst keinem erzählen das Süssungsmittel gesünder für deinen Körper sind als normaler Zucker...

Lies vlt. Lieber mal diesen Artikel

https://www.welt.de/kmpkt/article166813300/So-ungesund-sind-Stevia-und-andere-Suessstoffe-wirklich.html

0
@djjj121
aber versuch erstmal so übergewichtig zu werden mit nur Cola trinken.

Kein Problem: Wer täglich 500 ml Cola trinkt, trinkt in drei Jahren 540 Liter Cola. Diese Menge Cola enthält lt. https://www.fettrechner.de/kalorien/73/Cola?menge=540000 etwa 226.800 kcal, die man einsparen könnte, wenn man täglich die 500 ml Cola durch 500 ml Cola light ersetzen würde. Das ist der "Gegenwert" von etwa 72 kg zusätzlichem Körpergewicht.

Lies vlt. Lieber mal diesen Artikel https://www.welt.de/kmpkt/article166813300/So-ungesund-sind-Stevia-und-andere-Suessstoffe-wirklich.html

Dort wird über Stevia geschrieben (ist in Cola light gar nicht enthalten), über Studien an Mäusen berichtet und abschließend geschrieben "Allerdings lassen sich Ergebnisse mit Mäusen nicht eins zu eins auf den Menschen übertragen."

1
@djjj121
Besserer Artikel genau über dieses Thema

Das ist kein besserer Artikel sondern eine Anhäufung von falschen Behauptungen, die der Autor gar nicht belegt:

"Die Zulassung des Süßstoffs zog sich über Jahre hin, da verschiedene Studien Aspartam, welches auch NutraSweet genannt wird, für krebserregend erklärten."

Dast stimmt nicht. Überleg auch mal - wenn ein Stoff jahrelang auf Unbedenklichkeit getestet wird sagt man nicht etwas "toll, wie gut der getestet ist" sondern "der wurde so lange getestet, weil er schädlich ist". Dumm, oder?

"Die bekannteste dieser Nachforschungen betrifft ein Experiment, bei welchem zwei Gruppen von Ratten mit dem Süßstoff gefüttert wurden. Dabei erkrankten die Aspartam-Ratten häufiger an Gehirntumoren als die andere Gruppe."

Bei diesem Experiment wurde den Ratten große Mengen Aspartam direkt ins Hirn gespritzt. Das heißt, wer sich Aspartam direkt ins Hirn spritzt, geht ein gesundheitliches Risiko ein. Ja, das unterschreibe ich.

"Jedoch wurde medizinisch bestätigt, dass Aspartam tatsächlich bei der Verdauung den giftigen Methylalkohol freisetzt."

Das stimmt tatsächlich. Beim Verstoffwechseln von Aspartam entsteht wirklich Methanol. Das entsteht aber auch bei der Verdauung frischer Citrusfrüchte sowie bei der Verdauung von Obst und Gemüse. Damit das gefährlich wäre, müsste man 40 Liter Cola light täglich trinken.

Weitere Fehlinterpretationen dieses Textes zu erklären spare ich mir, reiche sie dir aber gerne nach, wenn Interesse besteht.

1

Also Cola Light selbst hat keine Kalorien im Sinne von viel Zucker, die in normaler Cola vorhanden ist. Die Süße wird halt durch Süßungsmittel erzeugt und die Süßungsmittel stehen im Verdacht das Risiko für bestimmte Krankheiten zu erhöhen.

Ein weiteres Problem bei Cola Light ist, dass das Getränk bei vielen Hunger auslöst. Ich trinke beispw. gerne Coke Zero und hab durch diese Süße im Mund ständig hunger auf brotiges, süßes oder Reis und sowas. Die Kalos, die ich dann durch Coke Zero einspare, drück ich dann halt an anderer Stelle wieder rein :)

Die Süße wird halt durch Süßungsmittel erzeugt und die Süßungsmittel stehen im Verdacht das Risiko für bestimmte Krankheiten zu erhöhen

Nein, stehen sie nicht.

Ein weiteres Problem bei Cola Light ist, dass das Getränk bei vielen Hunger auslöst.

Nicht wirklich. Dieser Irrglaube kommt von folgendem Versuchsaufbau:

Einer Gruppe Probanden wurde 1 Liter zuckerhaltiges Getränk gegeben. Der Kontrollgruppe wurde 1 Liter Getränk mit Süßstoff gegeben. Nach einigen Stunden hatte die Gruppe die das Süßstoff gesüßte Getränk bekam, ein stärkeres Hungergefühl als die Gruppe mit dem zuckerhaltigen Getränk.

Das lag aber nicht am Süßstoff sondern daran, dass die erste Gruppe mit Energie (Zucker) versorgt wurde und die zweite Gruppe nicht. Natürlich hat die zweite Gruppe dann nach einigen Stunden mehr Hunger als die erste - das liegt aber nicht am Süßstoff sondern am Fehlen des Zuckers. Der Versuch würde gleich ausgehen, wenn man zuckerhaltige Limonade vs. Mineralwasser reichen würde.

Da käme ja auch niemand auf die Idee zu sagen, manche Mineralwasser würden appetitanregend wirken.

1
@EinAlexander
Nicht wirklich

Doch wirklich

Nein, stehen sie nicht.

Kommt darauf an wen man fragt und an was man glauben möchte

0
@GedankenGruetze
Kommt darauf an wen man fragt und an was man glauben möchte

Ja klar kommt es darauf an ob man seriösen Wissenschaftlern oder irgendwelchen YouTube Videos von selbsternannten Fachleuten glaubt. Da hast du recht.

1

Schmeckt scheußlich finde ich. Und ist ungesund. Deswegen lasse ich gänzlich die Finger davon. Wenn du kein Wasser trinken kannst, dann trink zumindest apfelschorle oder ähnliches. Der ganze Zucker in den Getränken greift halt deine Zähne an. Meine mum hat früher nur so Zeug getrunken und ihre Zähne sind nach und nach richtig kaputt gegangen. Wasser neutralisiert. Tee ist auch gut.

Der ganze Zucker in den Getränken greift halt deine Zähne an.

Cola light enthält keinen Zucker.

1
@EinAlexander

Dann musst du dir nochmal meine Antwort durchlesen. Man kann auch ganz die Finger von dem Zeug lassen (softgetränke).

0
@anuraviride
Man kann auch ganz die Finger von dem Zeug lassen

Ja, kann man. Aber wenn sie schmecken kann man sie auch bewusst wie ein Genußmittel konsumieren. Und da ist es beeer, man trinkt Cola light als dass man Zuckerhaltige Säfte oder Limonaden trinkt.

1
@EinAlexander

Das stimmt. Jedoch greifen viele fast nur dazu. Habe genug bekannte und Freunde, die sehr selten Wasser trinken wollen und sich dann über ihre schlechten Zähne beschweren.

0
@anuraviride
Jedoch greifen viele fast nur dazu.

Ja, das ist natürlich Bullshit, wenn man das macht. Säfte und Limonaden sind Genußmittel aber keine Durstlöscher.

1

ja, das stimmt.

aspartam galt länger als "gefährlich", das wurde aber widerlegt. https://www.test.de/Suessstoff-Aspartam-in-ueblichen-Mengen-unbedenklich-4643254-0/

wenn man aber abnehmen will führt der süßstoff aber eher dazu, dass man heißhunger auf was anderes bekommt.

man trinkt n glas cola light und hat dann z.b. bock auf schokolade. die schokolade hat dann aber oft mehr kcal, als wenn man ein glas cola getrunken hätte.

wenn man aber abnehmen will führt der süßstoff aber eher dazu, dass man heißhunger auf was anderes bekommt.

Nein. Dieser Irrglaube kommt von folgendem Versuchsaufbau:

Einer Gruppe Probanden wurde 1 Liter zuckerhaltiges Getränk gegeben. Der Kontrollgruppe wurde 1 Liter Getränk mit Süßstoff gegeben. Nach einigen Stunden hatte die Gruppe die das Süßstoff gesüßte Getränk bekam, ein stärkeres Hungergefühl als die Gruppe mit dem zuckerhaltigen Getränk.

Das lag aber nicht am Süßstoff sondern daran, dass die erste Gruppe mit Energie (Zucker) versorgt wurde und die zweite Gruppe nicht. Natürlich hat die zweite Gruppe dann nach einigen Stunden mehr Hunger als die erste - das liegt aber nicht am Süßstoff sondern am Fehlen des Zuckers. Der Versuch würde gleich ausgehen, wenn man zuckerhaltige Limonade vs. Mineralwasser reichen würde.

Da käme ja auch niemand auf die Idee zu sagen, manche Mineralwasser würden appetitanregend wirken.

1
@AshleighHoward
es gibt mehrere studien mit menschen und tieren dazu.

Nein. Es gibt eine Studie mit Fruchtfliegen. Das war's dann auch schon.

0

Dann braucht man halt Disziplin

0
stimmt diese Aussage: Cola Light macht nicht dicker aber es enthält Stoffe die in anderen Hinsichten bedenklich sind

Ja, diese Aussage stimmt. Regelmäßiger Colakonsum kann aufgrund der enthaltenen Phosphorsäure die Zähne schädigen und so zu Karies führen.

Aber vor dem als Zuckerersatz verwendeten Süßstoff (und den meinte er wahrscheinlich) brauchst Du keine Angst zu haben. Der ist unbedenklich.

Alex

Top Antwort. Inklusive der Kommentare zu manch anderen haarsträubenden Geschichten hier. Deshalb kann ich mir eine eigene Antwort sparen.

Eines möchte ich jedoch noch anmerken, bzw. ergänzen.

Ich würde "regelmäßiger Colakonsum" durch "übermäßiger Colakonsum" ersetzen und in Verbindung mit falscher Mundhygiene setzen. Es ist richtig, dass die Phosphorsäure den Zahnschmelz aufweicht und dass das zu Zahnschädigungen beitragen kann. Jedoch passiert das auch bei anderen Säuren, wie beispielsweise Fruchtsäuren und Milchsäuren etc. Gesunde Zähne können das aber bis zu einem bestimmten Grad vertragen und der Zhanschmelz festigt sich wieder.

Das Hauptproblem ist dann hier die falsch angewandte Mundhygiene, wie beispielsweise das Zähneputzen direkt nach dem Essen oder Trinken. Denn hierbei putzt man regelrecht den aufgeweichten Zahnschmelz herunter, was die Zähne angreifbarer macht. Deshalb sollte man mind. eine halbe Stunde, besser noch eine Stunde, nach dem Konsum von Speisen und Getränken mit dem Zähneputzen warten. Und wenn man keine Zeit hat, wäre es sogar besser vor der Nahrungsaufnahme zu putzen.

0

Was möchtest Du wissen?