Lügt Ihr, wenn Euch ein Geschenk nicht gefällt - auf die Gefahr hin, nächstes Jahr wieder etwas Ähnliches zu erhalten?

105 Antworten

Grundsätzlich schätze ich Geschenke sehr und freue mich über jeden einzelnen, der sich die Mühe macht und mir etwas schenkt. Das macht ja auch Arbeit und wenn man sagt, dass einem das Geschenk nicht gefällt, muss man auch damit rechnen, dass die Person einem im nächsten Jahr vielleicht nichts mehr geschenkt. Besonders wenn es ein Freund ist, da sich ja nicht alle Freunde was zu Weihnachten schenken.

Habe ich aber eine wirklich enge Bindung zur Person würde ich es sagen, aber nur, wenn ich gefragt werde, ob es mir gefällt. Meine Eltern fragen mich das eigentlich immer und ich sage dann aber immer auch was positives, z.B. sage ich in solchen Fällen sowas wie: "Hm...damit kann ich jetzt nicht ganz so viel anfangen, die anderen Geschenke gefallen mir besser! Aber trotzdem vielen Dank für eure Mühe! :)"

104929  27.12.2023, 23:26

Also eigentlich freue ich mich über jedes Geschenk aber wenn es mir wirklich gar nicht gefällt sage ich trotzdem dass es mir gefällt weil ich die Leute einfach nicht verletzen will.Ich finde es gehört sich nicht zu sagen:„Das Geschenk ist schlecht und ich will es nicht haben!"

0

Wenn etwas total daneben geht mit einem Geschenk, und derjenige ist dabei, wenn ich es auspacke, sieht man mir auch im Gesicht meine Gefühle an.

Ich bekam von einer Freundin jahrelang zu Weihnachten und Geburtstag Bücher, ihre Nichte hat einen Buchladen.

Irgendwann habe ich ihr eindeutig gesagt, dass ich nicht mehr gerne lese.

Über Socken würde ich mich zu Weihnachten freuen, besonders über selbst gestrickte.

Geschenke machen Mühe und kosten Geld, aus dem Grund darf man ehrlich sein.

Ich sage schon, wenn etwas nicht so mein Geschmack ist, muss es ja nicht wie eine Ohrfeige verteilen, denn die Gefahr ist gross, Weihnachten ist jedes Jahr aufs Neue.

Goodnight  16.12.2023, 04:04

Du solltest mit mir befreundet sein, da hättest du gute Chancen coole selbst gestrickte Socken zu bekommen. 😉

3
Goodnight  17.12.2023, 10:23
@DianaValesko

Dann bleibt dir wohl nichtsanderes übrig als selber lernen Socken zu stricken. Eine wahre Fundgrube diverser Techniken: Der geniale Sockenworkshop von Topp da gibt es sogar noch eine Anleitung auf CD

Ich mag die Bumerangferse, sie ist mega einfach zu stricken und die Bandspitze. Diese Socke hat keine Fersennähte die drücken und sieht eben nicht wie Handgestrickt aus. Diese Ferse sieht aus wie bei gekauften, industriell gefertigten Socken aus.

Auch im Netzt findet man Anleitungen dazu.

Good Luck!

1
DianaValesko  17.12.2023, 12:33
@Goodnight

Ich habe schon viele Socken gestrickt, nach 9 Schulter OPs mit Prothese ist mir dieses Hobby nicht mehr möglich. Ich habe es geliebt.

Einen schönen 3. Advent 🎄🎄🎄

0
Goodnight  17.12.2023, 12:53
@DianaValesko

Kann ich nachfühlen, ich habe auch immer Phasen wo ich viele Socken stricke. Zeitweise habe ich immer eine angefangene Socke in der Handtasche. Wenn ich irgendwo warten muss fange ich an zu stricken. :-))

Eine coole Geschichte, mein Mann hatte einen Sturz mit dem Motorrad. Da wurde ich vom Krankenhaus angerufen. Natürlich gab es da lange Wartezeiten.

Ich sass also da im Notfall bei hektischem Betrieb und hab da einfach so vor mich hin gestrickt. Nach Stunden kam der Leiter der Notfallstation zu mir und hat sich herzlich bedankt, für die Ruhe und Gelassenheit, die ich mit dem Stricken bei Personal und Patienten in die Notfallstation gebracht habe.

Ist unglaublich, wie viele Leute einfach anfangen mit mir zu reden, wenn ich irgendwo sitze und stricke :-)

Auch dir eine wundervolle Weihnachtszeit und ein heiteres 2024!

1
DianaValesko  17.12.2023, 12:55
@Goodnight

Ja, das Stricken ist einfach ein wunderbares Hobby. Habe so viele Pullover gestrickt. Es beruhigt, das stimmt. LG und ein gesundes Jahr 2024

1
Hanzvertraumir  18.12.2023, 08:54

Einfach schlagen die Leute wendig scheiße schenken

0

Es kommt ganz auf die Person an.

Bei meiner Oma würde ich mich für jedes Geschenk bedanken und hätte kein Problem damit, wenn dann eben mit ähnlichen Geschenken gerechnet werden muss.

Bei meinem Mann, Eltern oder Geschwistern wäre ich ehrlich, aber die Geste ist was zählt.

Es kommt auf die Beziehung zu den Personen an.

Bei Bekannten oder bei der Arbeit würde ich mich bedanken und gut ist. Da ist es mir aber auch nicht wirklich wichtig wie toll das Geschenk ist. Eine Flasche Wein z.B. würde ich niemals anrühren, aber ich würde da nicht groß Wert drauf legen was anderes zu bekommen

ja, doch, das tue ich. Allerdings bin ich keine Oscarpreisträgerin, meine gespielte Freude wird also wahrscheinlich als Fake auffallen,

Ich steh z.B. nicht auf Blumensträuße, aber wenn ich einen geschenkt bekomme, tu ich so, als freue ich mich, weil ich die Wertschätzung des anderen ja mitbekomme. Innerlich seufze ich aber. Ich besitze übrigens keine einzige Vase.

Firmian  15.12.2023, 19:32

Ich dachte immer, alle Frauen lieben Blumen.

(Ich bin männlich und kann mit Schnittblumen sehr wenig anfangen...)

1
berlina76  16.12.2023, 10:49
@Firmian

Bei einer Allergie, kann so ein Blumenstraus ein schreckliches Geschenk sein, wie ich schon öfter feststellen durfte

0

Es kommt vermutlich darauf an, wer einem etwas schenkt.

Bekomme ich ein Geschenk von einer fernen Bekannten, welches mir so gar nicht zusagt...bedanke ich mich und freue mich aufrichtig über die Geste. Auch wenn ich weiß, dass ich die schrecklichen Socken nicht anziehe. Aber bestimmt kenne ich jemanden, der diese zu schätzen weiß. Über die nette Geste freue ich mich allerdings, wodurch es mir nicht schwer fällt meinen Fokus darauf zu legen, während ich mich darüber aufrichtig freue.

Jeder der mir näher steht, weiß natürlich worüber ich mich freuen würde, sodass ich demnach ein Geschenk bekomme, mit welchem ich -neben der Freude über die Geste- auch etwas anfangen kann.

Somit habe ich ein absolut reines Gewissen ;-)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung