LKW-Fahrer blinken abwechselnd links und rechts nach überholen, warum?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ein LKW einen anderen Überholt,gibt der Überholte kurz lichthupe,damit der andere weiss,wann er wieder einscheren kann.Dann bedankt er sich mit links-rechts blinker.

Das Alles verstößt gegen die StVO.

0
@Pumukl

ooooch herjee,Du lebst aber auch noch im mittelalter oder?Das ist ungeschriebenes Gesetz und hilft zur besseren verständigung im strassenverkehr.

2
@Forsthouse

Ist doch sinnvoller, wenn man weiß, wann man einschert, als wenn man dann nen Unfall baut, der gegen die StVO verstößt ;)

0
@Pumukl

Wird aber von der Polizei durchaus toleriert. Ich habe noch nie gesehen, dass jemand deshalb rausgezogen wurde. Schließlich ist es der Polizei lieber man verständigt sich und verhindert einen Unfall, als das der überholende LKW zu früh einschert und einen schweren Verkehrsunfall verursacht.

2
@Pumukl

Bin die B10 durch Karlsruhe gefahren, wollte Polizei einbiegen. Habe den Tempomaten ausgeschaltet und die Lücke vergrößert und dann dem Polizeiauto Lichtzeichen gegeben. Das Polizeiauto fuhr ein und bedankte sich durch Wechselblinken. Verstößt vielleicht gegen die StVO, macht aber selbst die Polizei.

4
@Pumukl

Wir lesen einmal den Paragraphen 1 (EINS) DER STVO und stellen fest, dass die beschriebenen Handlungen  in höchstem Maße der Verkehrssicherheit UND einem gedeihlichen Miteinander dienen!!!! Ein Lastzug, der ZU FRÜH auf die rechte Spur einschert, zwingt nachfolgende Fahrzeuge zu überflüssigen Bremsungen, die NICHT NUR umweltschädlich sind, sondern u.U. auch gefährlich!!

0

dieses links\rechts blinken heißt einfach nur "danke": der überholte lkw gibt dem überholenden fahrer durch aufblenden mit der lichthupe zu verstehen, dass er mit der kompletten länge des zuges am überholten vorbei ist. bei einer länge von12 bis 18 metern ist es im rückspiegel nicht eindeutig zu erkennen, ob man den anderen komplett überholt hat und wieder auf die rechte fahrbahneinscheren kann,man möchte den anderen ja auch nicht gern von der fahrbahn "schubsen". die fahrer der sog. megaliner dürften damit noch mehr probleme haben, als die fahrer der bisher gewohnten längen.

Selbst mit optimal eingestellten Rückspiegeln ist es dem LKW-fahrer NICHT möglich zu erkennen, wann er mit seinen 18-20 Metern Zuglänge am überholten anderen Fahrzeug weit genug vorbei ist, um gefahrlos wieder auf die rechte Spur einzuscheren. Deshalb gibt man als (freundlicher) Kollege kurz ein Zeichen mit der Lichthupe: "Jetzt bist du (komplett vorbei!") Das anschliessende rechts'\links Blinken heißt einfach: Danke!

der überholte lkw-fahrer blinkte vorher mit der lichthupe, um dem überholenden anzuzeigen, dass er mit dem GESAMTEN ZUG am überholten vorbei ist, und der überholer nun wieder gefahrlos nach rechts einscheren kann. das links-rechts blinken heißt also: DANKE! als fahrer längerer züge kann man zwar etwa einschätzen, wann man am überholten komplett vorbei ist, aber SEHEN kann man das in den rückspiegeln nicht.

der freundliche lkw-fahrer gibt dem überholenden kollegen durch kurzes lichthupsignal zu verstehen, dass er nun wieder einscheren kann. im rückspiegel ist bei längeren zügen nicht erkennbar, ob das komplette gespann am überholten vorbei ist.

Was möchtest Du wissen?