lieber eine Ausbildung zum Fachinformatiker Für Systemintegration oder zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung?

7 Antworten

Moin,

die Frage ist, was liegt dir mehr? An den Rechnern herum zu schrauben oder zu programmieren?

Nur weil man gern programmiert heist das noch lange nicht, dass man die Kisten auch gern auseinandernimmt und aufmotzt (oder umgekehrt).

Ich persönlich denke, dass der Systemintegrator mehr gebraucht wird, aber man sollte das Ganze immer an die persönlichen Interessen anpassen.

PS: Es handelt sich bei der Spezialisierung nicht um einen Ausschluß. Als Anwendungsentwickler kennt man auch die Grundelemente der Systemintegration und andersherum, aber das Hauptaufgabengebiet liegt im Interessensbereich.

LG

Etwa 2/3 der Ausbildungs-Inhalte sind gleich.

AE erstellen, testen und pflegen Software.
SI halten Computer, Server, Netzwerke und sonstige Geräte (Drucker, Handys & Co) am Laufen.

Entwickler werden stärker gesucht und bekommen mehr Geld als Admins.

Allerdings wird häufig unterschätzt, wie wichtig gute Admins für Unternehmen sind (siehe einige Kommentare hier, gruselig).

Gute Admins sorgen dafür, dass das Firmen-Netzwerk nicht gehackt wird, alle Systeme aktuell + erreichbar sind und alle arbeiten können.
Wenns gut läuft, merkt man die Arbeiten kaum, dann entsteht leider der Eindruck, die Firma würde keine Admins brauchen. Admins als "Computerschrauber" zu sehen, zeugt von wenig Ahnung, denn dieser Teil der Arbeit dürfte mit 2 % der Zeit schon großzügig bedacht sein. Hängt aber natürlich von der Firma ab.

Admins müssen sich mit "worst case" Szenarien beschäftigen und aktiv gegen Ausfälle arbeiten. Sie programmieren auch, aber weniger als Entwickler. Sie müssen sich in einer Vielzahl von Serverprogrammen, Protokollen, anderer Software auskennen und dort auch Fehler erkennen und beheben (lassen) und sich dort auch über aktuelle Entwicklungen auf dem neuesten Stand halten. Das bedeutet auch, viel auf englisch zu lesen/recherchieren.

Grundsätzlich solltest du aber die Fachrichtung wählen, die dir langfristig auch am besten passt. Es bringt nichts, wenn du zwar Geld bekommst, dafür aber Magengeschwüre, Langeweile/Überforderung oder permanenten Frust hast.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Lässt sich null vergleichen. Der eine ist Admin und der andere programmiert. Als Anwendungsentwickler lässt sich deutlich besser verdienen.

Wieviel verdient man da durchschnittlich im Monat Brutto?

0
@WardexDW

Keine Ahnung, was der Schnitt ist. Ich verdiene knapp 6000 im Monat.

0

Ist nicht ganz richtig auch ein Systemintegrator hat es mit Software zu tun gleichzeitig muss er auch wenig proagramieren können.

In einem Fall wenn ein Anwendungsentwickler eine Software programmiert hat und nach einiger Zeit beinhaltet die Software Fehler, so ist es die Aufgabe des Integrator diesen Fehler zu analysieren und beheben.

Der Systemintegrator hat eher mehr mit Hardware zu tun, der Anwendungsentwickler - wie der Name schon sagt - mit Software/Programmieren.

Und von den beiden empfiehlt sich der Anwendungsentwickler mehr.

Was möchtest Du wissen?