Lichterkette kaputt gemacht - Was hab ich falsch gemacht?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wie der Name LichterKETTE ja schon sagt, sind die Lichter in einer Kette angeordnet. Die meisten solcher Lampen sind dabei so konzipiert, dass der Strom von der einen in die nächste, in die übernächste usw. fließt. Das bildet dann einen geschlossenen Stromkreis. Sobald eine Lampe kaputt geht, ist der Stromkreis unterbrochen und keine Lampe leuchtet mehr. Du musst schauen, dass alle Lampen funktionieren und keine Lampe fehlt, du kannst also auch keine von der Seite in die Mitte schrauben, da dann der Stromkreis ja immer noch durchbrochen ist. Also: kauf dir 2 neue Birnen nach und schraub sie hinein. Wenn dann alle Birnen vorhanden sind und keine davon kaputt sein sollte dann funktioniert deine Kette höchstwahrscheinlich wieder. ;) LG Fex

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerKorus
04.05.2016, 23:55

keine Serieschaltung, sonst hätte am Anfang ja schon keine einzige Birne gebrannt.

0
Kommentar von heckmeck244
05.05.2016, 00:16

Also ich habe jetzt diese zwei Drähte miteinander verwirbelt und das ganze in die Fassung gesteckt, aber es passiert nichts. Hab aber die Vermutung, dass diese Drähte auch nicht zusammen gehören, denn in der Fassung ist mittig auch eine Trennwand aus Plastik. Wenn ich die auseinander machen und dann reinstecke passiert aber auch nichts. Hast du sonst noch irgendeine Idee?

0

Üblicherweise sind nicht alle Birnchen in einer Reihe sondern immer zb 8 + 8+8  usw Außerdem gibt es tatsächlich Birnchen die beim durchbrennen einen Kurzschluss machen und die anderen in Serie brennen dann heller und auch schneller durch. Je mehr in Serie durchgebrannt sind umso heller der Rest und umso schneller defekt.

Also brauche ich fürs erste kein Bild sondern die Angaben: Was steht auf dem Birnchen drauf? Welche Spannung?

Hat die Lichterkette einen Netzteil oder hängen sie auf 240V?

Was steht auf dem Netzteil? Wie viel Volt? Wie viele Birnchen sind auf der Kette? Sind sie gesteckt mit 2 Drähten hinaufgebogen oder geschraubt?

Hast du ein Widerstandsmessgerät zur Verfügung?

Beachte auch: beim rausnehmen kann man leicht etwas verbiegen bzW die Drähte abbrechen. Ein fehlender Draht unterbricht eine Serie, Drähte unten zusammengewickelt haben KEINEN Kontakt in der Fassung.

Empfehle auch doch zuerst mit dem Vater zu sprechen. Oft sind bei Lichterketten Ersatzbirnchen dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich könnte mir vorstellen, dass du beim herausrupfen und rein stecken der birnchen irgendwo einen kontakt verbogen hast etc. also bleibt dir leider nichts anderes über, als noch mal alles auseinander zu nehmen und genau nachzuschauen.

und oder natürlich den eltern zu beichten, was passiert ist. ich meine vom wert her geht es ja schließlich nur um eine Lichterkette. da wiegt der verrat oder die vertuschung schwerer...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann mir nur Vorstellen das bei der (offensichtlich Paralellgeschalteten) Lichterkette bei einer Leuchte beim Rausnehmen ein Kontakt zwischen den beiden Polen hergestellt wurde, also jetzt alle Lampen kurzgeschlossen sind, da diese Ketten nach einem Netzgerät kommen kann trotz Kurzschluss keine Sicherung auslösen und das Problem bleibt unbemerkt, kannst du vieleicht ein Foto reinstellen von der Stelle wo die Lampe drinn war?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heckmeck244
05.05.2016, 00:01

Hab ein Foto gemacht, aber wie lade ich es denn hoch? :D Ich wirke grad wie der letzte Technik-Depp, I know..

0
Kommentar von DerKorus
05.05.2016, 00:01

Ignoriert diesen Komentar bin da am Anfang 2 in der Mitte nicht gingen und der Rest schon von einer Paralellschaltung ausgegangen nicht von mehreren Seriegeschalteten Gruppen.

0

mhh, das liegt daran das alle miteinander verknüpft sind, und sobald der Kontakt unterbrochen wird fließt kein Strom mehr durch, mir fällt nur leider der Begriff dafür nichtmehr ein. Versuch mal wieder die Lampe reinzustecken, denn so Leer wird es absolut nichtmehr klappen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerKorus
04.05.2016, 23:47

Du meinst wohl eine Serieschaltung der einzelnen Lampen, kann aber nicht sein sonst hätte am Anfang auch keine einzelne gebrannt, muss also eine Paralellschaltung sein

0
Kommentar von heckmeck244
04.05.2016, 23:51

Ich versuch die ganze Zeit die Glühbirne wieder reinzustecken, aber kriege es nicht richtig hin. Da sind so zwei kleine Drähte und die müssen wohl an so einen bestimmten Kontakt oder so, doch bei mir knicken die immer um:(

0

Vermutlich sind die Glühbirnchen in Serie geschaltet. Wenn Du da ein Lämpchen entfernst, ist der gesamte Stromkreis unterbrochen. Ich hoffe, die Lichterkette wird nicht direkt an 230 Volt betrieben? Sonst wäre es nämlich lebensgefährlich, wenn Du da was herummanipulierst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerKorus
04.05.2016, 23:52

Bei einer Serieschaltung hätte am Anfang schon keine Lampe funktioniert wenn ja 2 in der Mitte kaput sind.

0
Kommentar von heckmeck244
04.05.2016, 23:57

Oh Mist, gut dass du das sagst!!!

0

Intelligenztest?

Sag mal, warum ist kaum ein Fragesteller in der Lage vernünftige Fragen zu stellen? Bei vielen Fragestellern habe ich den Eindruck, die haben kein Hirn, oder benutzen es nicht.

Warum muss ich zum Beispiel nachfragen wieviele Lichter die Kette hat, ob es LED sind, oder Glühlämpchen und ob das ganze an 230 V betrieben wird, oder ein Netzteil mit welcher Spannung die Kette treibt?

Ergibt die Lichteranzahl eine durch 3 teilbare Zahl, oder zumindest durch 2 teilbar? Wenn durch 3 teilbar, könnten es 3 Serienschaltkreise sein, die dann parallel geschaltet sind.

Das würde z.B erklären wieso 2 Serienkreise weiterhin funktionieren und ein Teil nicht, weil zwei Serienteilnehmer fehlen oder defekt sind.

Falls es LED sind, müsste die Polarität beim zurück stecken von gezogenen LED beachtet werden. Ferner müssten es baugleiche Typen sein, denn es gibt LED die nur ab 10 oder 20 mA leuchten und solche, die nur 2 mA benötigen.

Also, sind es LED, oder Lämpchen, wieviele insgesamt und wie werden die betrieben? Netzspannung, Netzteil oder wie?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heckmeck244
05.05.2016, 00:30

Habe mich in meinem Leben bisher einfach noch nie mit Lichterketten beschäftigt. 

Also, das sind 50 Lämpchen. Ich weiß nicht genau wo der Unterschied zwischen einer LED oder einem Lämpchen liegt, aber es ist halt so ein kleine Glaskuppel mit einem Leuchtfaden innen drin, was dann in einer Plastikfassung endet, aus der zwei kupferfarbene Drähte ragen. Und das ganze steckt normal in der Steckdose.

0
Kommentar von FexSmith
05.05.2016, 00:35

Ich habe mir auch schon gedacht ob es nicht LED sein können, die Problemstellung würde darauf hin deuten, aber "Birnen" sind schon eher Glühlampen. Außerdem glaube ich nicht, dass man bei einer Lichterkette 230 V verwendet, sondern dass man einen Trafo dabei hat. Abgesehen davon müssen auch nicht alle Schaltkreise dieselbe Anzahl an Birnen haben. Für mich waren deine Fragen deshalb klar, obwohl sie für die Lösung des problems nicht uninteressant sind. Wahrscheinlich versteht heckmeck244 sowieso nicht über was wir gerade reden und kann uns somit bei deinen Fragen eh nicht weiterhelfen. Fex

0

Die Lämpchen sind in Reihe geschaltet, der Strom fließt DURCH die Birnchen hindurch. D.H, Du hast dann eben den Kontakt nicht wiederhergestellt bzw. es ist eine Unterbrechung in der Stromleitung.

Wie Du es beschrieben hast, ist die Schwachstelle wohl bei den letzten Lampen zu finden, die Du rausgedreht hast.

Entweder Du besorgst Dir Ersatzlämpchen (früher gab es das, da waren bei jeder Lichterkette, zwei, drei Lämpchen dabei) oder - bei den Billiglichterketten - da würde es theoretisch nur helfen, die Leitung wieder zu einem geschlossenen Stromkreis zu bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?