Lerntipps für die Gymnasiale Oberstufe

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es gibt kaum jemanden, der nach der Schule (die oft bis ca 16Uhr geht) und nach den Hausaufgaben noch lernt, wenn keine Klausuren anstehen. Das wichtigste ist, dass man im Unterricht gut aufpasst und immer die Hausaufgaben macht. Wenn das der fall ist braucht man sich vor einer Klausur (zB in Geschichte) nur noch kurz was durchlesen. Nur Mathe sollte man intensiv lernen, wenn man Schwierigkeiten hat

Okay,danke .. Geschichte habe ich nichtmals gewählt. Das habe ich nur im letzten Jahr als Zusatzkurs. Viele meinten auch Geschichte als ZK ,sollen auch gute Noten geschenkt sein,weil eigentlich alle unmotiviert da sein sollen. Oder würdest du Geschichte durchgängig empfehlen? Weil,wenn du das schon als Beispiel nimmst,sollte es ja leicht sein ..^^

0
@user64h46

Also in Hessen ist Geschichte Pflicht zu belegen und zwei Halbjahre muss man auch einbringen. Weiß aber nicht, wies so in anderen Bundesländern ist. Es ist auf jeden fall nicht einfacher oder schwieriger als andere Fächer. Es kommt immer auf eigene Vorlieben drauf an und wie sehr man im Unterricht aufgepasst hat. In den Klausuren muss man ja nicht nur das aufschreiben, was man auswendig gelernt hat, sondern auch überlegen warum dies so war und nicht anders, wie man es anders hätte machen können etc. Also da muss man auch teilweise Wissen aus anderen Fächern wie zB Powi, Ethik/Reli miteinfließen lassen.

0
@KleinIch

Geschichte ist auch in NRW Pflicht. Aber halt minimal für 2 Halbjahre,und das habe ich ja im letzten Jahr als Zusatzkurs. Findest du diese Fächer seien gut kombinierbar,da du sagst man muss auch teilweise Wissen aus anderen Fächern miteinfließen lassen:

Deutsch,Mathe,Englisch,Französisch,Philosophie,Musik,Sport,Sowi,Pädagogik,Physik,Biologie ?

Wobei,ich an der Realschule bemerkt habe,dass Sozialwissenschaften oft mit Erdkunde gut kombinierbar ist..

0
@user64h46

Am besten ist Geschi und Powi kombinierbar. Aber das ist nicht zwingend. Jede Klausur kann man auch ohne viel Hintergrundwissen der anderen Fächer mit gesundem Menschenverstand und Allgemeinwissen gut bestehen

0
@KleinIch

Meinst du mit Powi = Politikwissenschaften? Also wäre das dann Sozialwissenschaften?

0
@KleinIch

Also sollte ich dann Erziehungswissenschaften und Sozialwissenschaften einfach lassen? Oder wäre Sowi und Geschichte tdem empfehlenswerter? Deiner Meinung nach??

0
@user64h46

Das kann ich dir leider nicht sagen, da es Sozialwissenschaften bei mir nicht gab

0
@KleinIch

Sozialwissenschaften ist eigentlich auch nur einfach über Politik und Wirtschaft. In der Realschule wurde es uns zumindest so unterrichtet. Müsste eigentlich das selbe sein. Wie PoWi. Also der Globalisierungsprozess . Wirtschafts und Umweltpoltik usw gehören zu dem Fach.

0

Jedenfalls bist Du schonmal auf dem richtigen Weg, wenn Du Dir Gedanken über Lerntechniken machst. Es lohnt sich immer, hier mal ein bischen Zeit zu investieren. Dazu mal ein Link:

http://www.studis-online.de/Studieren/Lernen/lerntechniken.php

Es gibt auch eine Menge Bücher darüber. Lese Dir (z.B. bei Amazon) vorher die Meinungen anderer über die Bücher genau durch. Dann lass Dir mal eins bei passender Gelegenheit schenken.

Die moderne Hirnforschung hat herausgefunden, dass Du in Deinem Alter noch das höchste Lernpotential hast. Das lässt dann so ab 30 und ab 50 bei den meisten doch deutlich nach. Jedoch können die 50jährigen mit geeigneten Lerntechniken mit den jüngeren noch gleichziehen. Wichtig ist vor allem das Lernen in kleinen Einheiten und das richtige Wiederholen. Nach der zweiten Wiederholung bringt noch mehr wiederholen meist nicht mehr viel.

Ich glaube nicht, dass Du allzu viel Respekt vor den Gymnasiasten haben musst. Kann schon sein, dass Du hier und da ein paar Defizite hast. Das liegt aber an der, wie ich finde, völlig überholten Realschulidee und an der schlechteren Ausbildung der dortigen Lehrkräfte. Viele ältere kommen noch von Pädagogischen Hochschulen mit Kurzzeitstudiengängen (6 Semester) und nicht von der Universität. Die Gymnasiallehrer haben alle ein Uni-Examen.

Aber nur nicht mit dem Lernen übertreiben. Es ist auch wichtig, dass man seine sozialen Beziehungen pflegt. Ruhig mal eine kleine Party geben oder mal einen Bowlingabend etc. organisieren. Du wirst staunen, wie viele da plötzlich mitmachen wollen. Wichtig fürs Lernen wie auch fürs Aussehen ist eine ausgewogene Ernährung. Am besten jeden Tag eine Portion Gemüse in der Mirkowelle so auftauen, das es noch nicht warm ist. Das ist geradezu eine Vitaminbombe. Im Salat sind dagegen nur sehr wenig Vitamine, entgegen landläufiger Meinung.

Das große Problem liegt wahrscheinlich an den Lernstoffmassen, die man schnell vergisst, was vor allem in den Fächern zu Problemen führt, wo alles aufgebaut wird, z.B. Mathe, Chemie und Sprachen. 

Um was dagegen zu machen hilft nur kluges effizientes Wiederholen =Spaced Repitition, was bedeutet, das der Lernstoff in immer größer werdenden Abständen abgefragt wird, ein Mittel dafür ist der Karteikasten. Falls dies zu viel Arbeit führen sollte, empfehle ich elektronische Karteikästen, wie Anki oder Phase6.

Außerdem solltest du nachdem du etwas auswendig gelernt hast, nicht noch mehr Sachen einprägen, da dein Gehirn diesen Stoff noch einmal abarbeiten muss. 

Und Lernpausen unbedingt nicht vergessen! :)

MFG

Immer am Ball bleiben ist gut, aber übertreib es nicht. Sonst kann es schnell passieren, dass du die Lust am Lernen verlierst.

Noch ein Tipp fürs Gymnasium:

Achte mehr auf deine Rechtschreibung. Darauf wird am Gymnasium mehr geachtet. Meide solche Fehler wie Voraus mit zwei R, Zeugnis mit Doppel-S usw. Lass auch das H in nämlich weg. ;-)

Das sind alles Standardfehler, die einen schlechten Eindruck hinterlassen.

Jetzt wart es doch erst mal ab und mach dir nicht im Voraus zu viel Stress. Es hat ja einen Grund, warum du von der Realschule aufs Gymnasium wechseln kannst. Also bei mir in der Jahrgangstufe und anderer Lehrer haben das aus anderen jahren auch bestätigt, waren die Realschüler, die aufs Gymnasium gewechselt sind mit die besten einer Klasse. Mach es so wie du es dir vorgenommen hast. Also jeden Tag noch ein zwei Stunden zu den Hausaufgaben und dann schau einfach wie es kommt. Vielleihct wird es gar nicht so heftig. Aufs Gymnasium gehen auch nur ganz normale Schüler.

Ich denke es ist übertrieben, wenn Du nach den Hausaufgaben noch 1-2 Stunden lernst, sofern du keine Arbeit schreibst, da Du ja teilweise bis 16:00 Uhr Schule hast, oder nicht? Wie man am besten vor den Klausuren lernt, muss jeder für sich selbst entscheiden und der Schwierigkeitsgrad dieser kommt auch auf den Lehrer an. Außerdem liegen einem ja nicht alle Fächer gleich gut. Wenn du Fragen zu bestimmten Klausuren hast, solltest du das am besten zum jeweiligen Zeitpunkt fragen. Als Lerntipp kannst du natürlich einen Nachhilfelehrer haben, aber das solltest Du abwarten. Du solltest dir darüber nicht soviele Gedanken machen.

Mir haben diese kleinen Pocket-Teacher geholfen, weil dort der ganze Schulstoff zusammengefasst und verständlich erklärt wurde. Das bringt auch fürs Mündliche was, weil man schon viel vorher weiß. Insbesondere für Fächer wie Geschichte oder Biologie sind die sehr nützlich. http://www.pocket-teacher.de/

Wow, so topmotivierte Schüler hab ich zu meiner Zeit nicht erlebt. Überarbeite dich nicht, falls du studieren willst, kommt es nochmal doller

Ähhh.. Ich glaub du übertreibst ein bisschen. Komme nach den Ferien auch in die Oberstufe, aber geh das voll locker an. Hab nich nie groß für die Schule gelernt, ausser vor den Arbeiten und hatte trotzdem immer gute Zeugnisse.. Natürlich wird's schwerer, aber die EF ist ja auch erstmal dafür da, sich an die Oberstufe zu gewöhnen. Richtig ernst wird's erst in der Q1 und 2 ;)

Vielleicht in der Stunde aufpassen und falls du nicht mitkommst Nachhilfe aufsuchen

In der Stunde aufzupassen,kommt natürlich an erster Stelle. Aber ob das reicht um die Klausuren zu bestehen ..? Das reichte ja nicht mals an der Realschule in den Arbeiten eine 2 zu schreiben ..

0

"Lernzettel"

Danke,aber wie würdest du denn den gestalten? Oder wie gestaltest du den persönlich selbst? :) So ,wie ich es schon oben beschrieben habe,oder wie?

0

Was möchtest Du wissen?