Leichtes Lispeln bei 'sch' und 'ch'!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, hier Logopäden Azubi. Am besten gehst du in die Logopädie ;) Lispeln bedeutet s-Fehler, wie du bei der Bildung der Strömungslaute ch1 und sch lispeln willst, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Aber ich sag dir jetzt mal, wie du das ch1 lernst:

Der Laut "j" (nicht der Buchstabe "jot", sondern der Laut "j", er klingt wie ein "ji" - wenn du ihn so nicht bilden kannst, halte einfach den ersten Laut von "Jacke" lang an [nicht "jaaaaaa], sondern den j-Laut]). Der j-Laut ist das stimmhafte Gegenstück vom ch1 Laut. Wenn du diesen bilden kannst, produzierst du ihn einfach ohne Stimme und hast ein ch1.

Ansonsten ist es widersprüchlich, dass dir das "ch1" gerade beim Vokal "i" schwer fällt, denn für das "i" musst du die Lippen breit ziehen.

Das ch1 musste ich übrigens als Sachse auch erst lernen, weil die Sachsen aus Wörtern mit ch1 eher ein sch machen (aus "ich" wird dann eher ein "üsch").

In der Therapie mit Kindern nutzen wir als Assoziationsbild das Lachen einer Hexe, ch-ch-ch-ch.

Beim ch1 liegen die hinteren Zungenränder am Gaumen an und die Zungenspitze ist hinter den unteren Schneidezähnen am Übergang zwischen Zahn und Zahnfleisch. Die Luft strömt durch eine Rille, die die Zunge bildet (da ja nur die Ränder der Zunge anliegen, bildet die Zunge eine Rille nach vorn).

Die Störung des ch1 Lautes nennt man übrigens Chitismus.

Und wieso willst du Übungen für das "sch", wenn du es doch bilden kannst?

Du schreibst ja selber, dass dich niemand versteht, weil du LEISE redest. Den meisten Menschen fallen Sprachfehler nicht mal auf. Vor allem nicht, wenn man bei dir einen Dialekt redet. ;)

Danke, du hast mir sehr geholfen!
Lispeln kann man es auch nicht wirklich nennen, es ist einfach, dass ich es nicht gut aussprechen kann.
Ich meinte auch Übungen für 'ch'.
Dank dir, weiß ich ja jetzt, wie man es ausspricht und kann es üben!
Liebste Grüße

1
@Nelli13

Bitte, sehr gern. Übe vor allem Gegenüberstellungen von ch / sch Wörtern, damit du ein sicheres Sprachgefühl und eine flexible Zungen- und Lippenmotorik kriegst. Viel Erfolg.

1
@verreisterNutzer

Liebe Nelli13, ich habe gerade beim Durchschauen meiner Unterlagen eine NOCH VIEL, VIEL EINFACHERE Methode entdeckt, das "ch" zu lernen:

Du sagst [ke] und behälst dabei diese Stellung der Zunge bei. Dann läßt du einfach ohne Stimme die Luft durch die gebildete Zungenrille strömen und hast das "ch". Liebe Grüße.

1

also ich kann dir nur ein paar Infos aus persönlichen Erfahrungen geben :)

Als ich in die erste klasse kam oder sogar in den kindergarten habe ich gelispelt, aber nur weil ich meinem Bruder nachgesprochen habe. Er hat ebenfalls gelispelt und naja.. er hat es heute immer noch leicht wenn er sich nicht konzentriert... Von der ersten Klasse an gingen wir zusammen zur Logopädie welche damals noch von der schule unterstütz wurde. ich hatte meinen Sprachfehler schnell behoben und konnst die STs SPs SCHs und CHs schnell richtig aussprechen. Mein Bruder geht immernoch zur Logopädie aber er ist nicht so diszipliniert und macht deshalb seine Übungen oft nicht. bei ihm hat der Sprachfehler aber auch etwas mit seinem Kieferbau zu tun... Oder mit der Zunge, bin mir nicht ganz sicher.. Jedenfalls kann man meistens die Sprachfehler beheben.

Ich würde dir empfehlen einen Fachmann/frau zu kontaktieren, da Übungen immer auf dich spezifisch abgestimmt sind. Sie werden dir sagen können weshalb du lispelst und vielleicht ist es mit einer Spange und gewisser Zeit schon behoben. Evtl. musst du aber auch Übungen machen :)

Damals ist das alles über die Schule geplant worden, doch als er die schule verlassen hat ist es jetzt von der Krankenkasse finanziert (wohnen in der schweiz, keine Ahnung ob es in Deutschland anderst ist).

Die Übungen meines Bruders lag darin seinen Kiefer zu stärken, z.B. musste immer und immer wieder einen Ballon füllen :)

Tut mir leid, dass der Text sehr unübersichtlich ist, doch ich hatte in den letzten tagen wenig schlaf und dazu bin ich in diesem zeug sowieso nicht besonders begabt :) hoffe ich konnte dir trotzdem helfen :)

Die smilies mach ich dass der text nicht so langweilig aussieht :)))) jedenfalls

VIEL GLÜCK

Ich finde deinen Text sehr gut ;) unübersichtlich ist er auch nicht!
Danke für deine Antwort, du hast mir sehr geholfen.
Liebste Grüße

1

Korken in dem Mund zwischen den Zähnen nehmen und laut aus einem Buch oder Zeitung vorlesen. LG ullimail

damit bewältigt man nicht die störung des ch lautes, lediglich eine deutlichere artikulation.

0

Was möchtest Du wissen?