Lehrer will sich nach dem Abi mit mir treffen?

21 Antworten

Ganz klar, der Lehrer hat sich in Dich verkuckt. Er will mehr, doch ist er immerhin so vernünftig, seinen Job nicht zu riskieren, da wartet er lieber, bis Du aus dem Schulbetrieb ausgeschieden bist. Als Geliebte kannst Du sicher einige schöne Momente mit ihm erleben, doch ich habe meine Zweifel, dass daraus etwas Festes werden könnte. Ganz wichtig für Dich ist, Deine Erwartungen in eine Partnerschaft mit ihm auf Null runter zu schrauben, um Enttäuschungen deinerseits so gering wie möglich zu halten.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Sobald du nicht mehr seine Schülerin bist, könnt ihr tun und lassen was ihr wollt.

Das er Familie hat ist dabei natürlich nicht sonderlich schön. Vielleicht mag er dich auch nur wegen deiner Person und interessiert sich wirklich nur dafür, was du aus deinem Leben machst und gibt dir eventuell sogar ein paar gute Tipps.

wenn sich mehr entwickelt, dann ist das so. Ich hatte tatsächlich öfter Sex mit meinem zukünftigen Lehrer. Hatte ihn in den Sommerferien kennengelernt und zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht, dass er nach den Sommerferien an meiner Schule anfängt und dann auch noch als mein neuer Klassenlehrer. Das war für mich auch eine blöde Situation und ich wusste nicht, wo ich stehe. Natürlich haben wir uns dann nie wieder privat getroffen, ich war schließlich nun seine Schülerin.

Aber an deiner Stelle, wenn sich mehr Entwickelt dann lass es auf dich zukommen. Was deine Freunde aus der Schule davon halten, ist natürlich eine andere Sache.

Ich hätte da im Voraus weniger Befürchtungen oder Hoffnungen - es kann ja durchaus sein, daß er für Dich "nur" eine hohe Sympathie hat und es ihn deshalb wirklich interessiert, wie es mit Dir weitergeht

Warte einfach das Treffen (auf neutralem Boden) ab und bedenke bei dem sexuellen Interesse Deinerseits, daß auch Du Verantwortung für ggf. "mehr" hast und nicht delegieren kannst 

"Mehr daraus entwickeln"? Du würdest in seine Ehe eindringen.

Es gibt öfter Lehrer, die in Kontakt zu ehemaligen Schülern stehen, zu denen sie ein besonders freundliches Verhältnis hatten. Man schreibt sich mal eine Nachricht oder einen Weihnachtsgruß. Ausnahmsweise trifft man sich mal zu einem Gespräch im Café, wenn es einen Anlass gibt, z. B. Beratung in Studienfragen. Das geht aber nur, wenn die Grenzen eingehalten werden, von beiden Seiten. Seine Einladung in der letzten Stunde wirkt merkwürdig.

Hallo,

es spricht nichts dagegen, wenn eine Freundschaft zwischen Euch weiter besteht und sich vertieft. Es spricht auch nichts gegen Nähe in dieser Freundschaft.

Trefft Euch mal auf einen Plausch - und dann schaut weiter, wie Ihr in Kontakt bleibt. Es kann mehr werden, aber rennt dem nicht hinterher. Eine Freundschaft kann auch Liebe und einen vielfältigen Ausdruck derer in aller Nähe. Und das darf Sexualität beinhalten, muss es aber nicht.

Mit vielen lieben Grüßen

EarthCitizen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – langjährige Lebenserfahrung und persönliche Anschauung
Der Mann ist Familienvater 
7
@Schrottifix

Freundschaft darf immer sein - aber dann mit Rücksicht auf die Familie, wenn's um die Nähe geht.

0
@EarthCitizen20

ja, du hast aber das geschrieben:

Und das darf Sexualität beinhalten, muss es aber nicht.
0
@Schrottifix

Generell ja, das darf eine Freundschaft. Ich hab den Satz zum Familienvater wohl überlesen - und trage an dieser Stelle ein paar Worte nach.

Ich rate zusätzlich, sich nicht zum Gegenstand für ein Fremdgehen zu machen; und auch dem Mann, nicht fremdzugehen. Denn es ginge mit einem Fremdgehen der Anspruch an Freundschaft verloren; der Familie würde in aller Regel geschadet.

3

Was möchtest Du wissen?