Lehrer machen Schüler psychisch kaputt?

4 Antworten

Es ist natürlich nicht verboten und manchmal auch nicht schlecht wenn der Lehrer anspruchsvoll vorbereitet.

Schade und auch nicht gut ist wirklich, dass ihr bereits darunter leidet.

Ich bin mir gerade nicht sicher, welche Schulform und Stufe Du besuchst, du schreibst von gehäuften Tests und Arbeiten, wieviele Arbeiten in einem bestimmten Zeitraum geschriebn werden dürfen- gegebenfalls ist da etwas faul im Hinblick auf dein Zitat ;-)

Jedoch nicht, wenn am Tag der Prüfung Englisch-Schularbeit geschrieben wird, am Tag davor Psychologie-Test und am Tag danach Mathematik-Schularbeit. In der Woche darauf kommen Geographie-Test und Französisch-Schularbeit dazu... ;)

Das findest du bei Googel mit den Schlagworten Leistungsbewertung, Euer Bundesland, Schulform, Schulgesetz, Ausbildungsprüfungsordnung

Auch ist zu hinterfragen, ist das wirklich Teil des Lehrplans- da müsste man mal schauen,was die andren Kurse machen...

Ja, geht mal zum Klassenlehrer, wobei ich denke, dass er seiner Kollegin nichts sagen wird- ist ja ihre Sache. Vielleicht mal mit dem Vertrauenslehrer sprechen und versuchen eine Lösung einvernehmlich mit der Biolehrerin zu finden.

Sie ist sicher anspruchsvoll, was auch ok ist- es kann aber sein, dass sich da etwas in Richtung Terminverschiebung Richtung Dezember machen lässt.

Einen anderen Rat weiss ich leider derzeit auhc nicht...

Auswendiglernen ist Schwachsinn, aber 12 Seiten lassen sich in drei Wochen lernen.

Wenn viele ein Problem damit haben, geht doch mal gemeinsam zum Direktor und schaltet notfalls eure Eltern ein. Viel Erfolg! :-)

3

Richtig, zwölf Seiten lassen sich in drei Wochen lernen. Jedoch nicht, wenn am Tag der Prüfung Englisch-Schularbeit geschrieben wird, am Tag davor Psychologie-Test und am Tag danach Mathematik-Schularbeit. In der Woche darauf kommen Geographie-Test und Französisch-Schularbeit dazu... ;)

Vielleicht mag es für den ein oder anderen Jammern auf hohem Niveau sein, dennoch wird der Druck den uns einige Lehrer machen, irgendwann zu viel. Und witzigerweise spielt sich das ganze Theater nur im November ab, im Dezember gibts keinen einzigen Test und keine Schularbeit ;)

0

Von jemandem, der von Beruf Schüler ist und demnächst zur Bildungselite Deutschlands gehört, ist das zu erwarten. Gute Vorbereitung aufs Berufsleben!

15

lmao, scheint sich eine Subkultur des Elitismus aufgebaut zu haben.

Es gibt ein Geheimnis:

Man lebt nur einmal und dementsprechend für sich.

1

Hat jemand gute Ideen für mündliche Prüfung 10 Klasse in Biologie ( Chemie )?

Hei Leute, Ich muss in 5 Monaten eine mündliche Prüfung machen. Ich gehe in die 10 Klasse. Ich will die in Biologie machen weil sich dort meine Lehrerin leicht beeindrucken lässt. Ein anderer aus meiner klasse macht auch in Biologie thema Blut und er hat so zwei Stoffe eine kommt auf die Haut und eine auf ein Messer (stumpfes) und wenn sich die beiden berühren wird sie blutrot als ob er sich schneidet und sowas in der art habe ich mir vorgestellt. Wenn es in Chemie ist wäre es auch ok Biologie wäre aber besser. Danke im Voraus:)

...zur Frage

Biologie, labor, ausbildung, prüfung?

Ist hier jemand biologielaborant und könnte mir Informationen mitteilen. Ich hab mein Realschulabschluss beendet und würde gerne eine Ausbildung als biologielaborantin machen. Jedoch hab ich Angst vor den Prüfungen und weiß nicht wirklich was auf mich zukommt 😄

...zur Frage

Lehrerin lässt Schüler absichtlich durch prüfung fallen

Ein bekannter von mir macht eine ausbildung als erzieher. Vor kurzem waren seine prüfungen. Er ist klassen bester und hat angeblich die eine prüfung >6< geschrieben. Alle sind der meinung, dass die lehrerin ihn mit absicht hat durchfallen lassen. Was kann er jetzt tun um sich zu wehren?

Lg mairiM

...zur Frage

Muss ich vor den schriftlichen Abiturprüfungen (Berlin) in Chemie, Geschichte und Mathe Angst haben, wenn ich mich gut vorbereitet habe?

...zur Frage

Wieso machen die Lehrer so einen Druck?

In einer früheren Frage habe ich gefragt ob später jemand interessiert was ich in den früheren Gymnasium Zeugnissen hatte... Wie sich herausstellte nicht... Jetzt stellt sich mir aber die Frage wieso die Gymnasiallehrer einen enormen Notendruck erzeugen und sagen jedes 0.1 besser im Zeugniss ist wichtig... Verstehe dass nicht so ganz ... klar man muss die Schüler zu Hochleistungen antreiben aber wenn ich dann Gymnasialschüler sehe die mit 17 ein Bornout haben frage ich mich ob dieser Notendruck nicht unnötig ist?
Danke schon mal für die Antworten euer Panda

...zur Frage

Ich dreh durch, ich kann einfach nicht mehr?

Hallo,
hier eine verzweifelte Realschülerin und jedes Kommentar mit, Realschule usw ist einfach, bitte unterlassen, ich weiß es selber. Nun sitze ich hier vor meinen Büchern und kriege den kompletten Zusammenbruch. Morgen schreib ich meine Vor-Zap und ich heule. Ich lerne jeden Tag, jeden habe aber trotzdem das Gefühl ich kann nichts. Und wenn einer mir eine Aufgabe vor die Augen klatscht, kann ich auch nichts. Habe momentan auch andere Sachen, die meine Psyche ziemlich strapaziert. Aber ich kann das hier einfach nicht, Freunde beschweren sich, weil ich keine Zeit habe und der Tag hat für mich zu wenig Stunden, ich schaffe das für die Schule einfach nicht alles. Letztens hatte ich ein super gute Gefühl bei der Arbeit, zack ein 5. Und ich weiß nicht woran es liegt, ich möchte doch nur unbedingt meine Quali... Was kann ich machen? Ich kann das hier nicht mehr...
(Kommentare mit auf dem Gymnasium wird es schwere usw. Gerne unterlassen, Vielen Dank!:) )

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?