Kreuz oder Marterpfahl?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Kreuzigungspraxis der Römer zur Zeit Jesu kannst Du bei Josephus (Flavius) nachlesen und bei ein paar anderen Autoren jener Zeit. Wenn die Römer kein Holz hatten, nagelten sie die Delinquenten mitunter auch kreuzweise an alte Bäume oder sogar Mauern. Auf der Hinrichtungsstätte vor Jerusalem, um die es ja geht, gab es keine Bäume, es handelte sich um einen alten Steinbruch. Der war längst abgeholzt. Auf den Resten dieses Platzes kannst Du (in der Grabeskirche) noch die Vertiefungen sehen, in denen die Längsbalken (Pfähle, griechisch "stauros") fest montiert waren. Die Verurteilten trugen das Querholz auf den Schultern bis dorthin (an das Holz gefesselt) und wurden dann ans Querholz genagelt und mit diesem am Längsholz, am Pfahl, hochgezogen, dann wurden die Füße befestigt (genagelt, manchmal mit Stehhilfe, manchmal ohne). Die Römer kreuzigten nicht einheitlich nach "Ausführungsverordnung", sondern so, wie es sich gerade ergab. Einheitlich ist allerdings die Praxis mit dem Querholz, soweit Holz vorhanden war. Josephus beschreibt, daß man zu einer Zeit im Krieg keine Bäume mehr zum Kreuzigen fand und deshalb die Menschen auch an die Stadtmauern heftete. Gruß, q.

Auf Darstellungen in kirchlichen Räumen wird häufig fälschlicherweise die von Pilatus am Pfahl angebrachte Inschrift als eine Platte mit den vier Buchstaben "INRI" dargestellt.

Gemäß Johannes 19:19,20 lautete die Inschrift jedoch:

"Jesus, der Nazarener, der König der Juden....und er war auf hebräisch, auf lateinisch und auf griechisch geschrieben."

(siehe auch meine Antwort)

1

Das Wort Kreuzigen kommt nich vom kreuz an dem Jesus angeblich genagelt wurde sondern davon dass die Hände überkreuzt an den Pfahl genagelt wurde so wie auch die beine ÜBERKREUZT! Davon das wort Kreuzigen. Und Forscht doch mal in den alten Biebelübersetzungen und nicht die neueren da habe ich einiges gefunden voher die ZJ den namen Gottes wissen und auch das Jesus nicht am Kreuz sondern am Pfahl gekreuzigt wurde!!!

Das griechische Wort, das gewöhnlich mit „Kreuz“ übersetzt wird, lautet staurós. In seiner Grundbedeutung bezeichnet es „einen aufrecht stehenden Pfahl oder Stamm“. In einer Bibelausgabe heißt es: „[staurós] bedeutet nie zwei in irgendeinem Winkel übereinander angebrachte Holzstücke . . . Es gibt im griechischen N[euen] T[estament] keine einzige Stelle, die auf zwei Stücke Holz schließen ließe“ (The Companion Bible).

An manchen Stellen der Bibel wird für das Hinrichtungswerkzeug, an dem Jesus starb, ein anderes griechisches Wort gebraucht, nämlich xýlon (Apostelgeschichte 5:30; 10:39; 13:29; Galater 3:13; 1. Petrus 2:24). Dieses Wort bedeutet einfach „Holz“, „Baum“ oder „Stange, Stock, Knüppel“.

In dem Buch Das Kreuz und die Kreuzigung von Hermann Fulda wird erklärt, warum bei Hinrichtungen oft einfache Pfähle verwendet wurden, und gesagt: „Bäume gab es aber nicht überall auf den zu öffentlicher Hinrichtung ausgewählten Plätzen. Man grub dann einen einfachen Balken, wie er grade zu finden war, in den Boden. An diesen wurden die Geächteten mit aufwärts gereckten Händen und häufig auch mit den Füßen angebunden oder angenagelt.“

Der Apostel Paulus schreibt: „Christus hat uns vom Fluch des GESETZES losgekauft, indem er an unserer Statt ein Fluch geworden ist, denn es steht geschrieben: ‚Verflucht ist jeder, der an einen Stamm [„Pfahl“, Einheitsübersetzung] gehängt ist‘ “ (Galater 3:13). Paulus bezieht sich hier auf 5. Mose 21:22, 23, wo eindeutig von einem Stamm oder einem Pfahl die Rede ist und nicht von einem Kreuz.

Aber auch nur, weil es im damaligen griechisch kein eigenständiges Wort für so ein Kreuz gab! Selbst heute nicht. Im heutigen Griechisch bedeutes "Stauros" eben auch Kreuz.
In keiner der biblischen Sprachen gibt es solch ein eigenständiges Wort, was dieser Bedeutung nahe kommt.
Wichtig ist also nicht allein die linguistische Analyse dieses Wortes (im übrigen enthält jedes Kreuz an sich auch einen Pfahl), sondern ebenso der altertümliche Gebrauch dieses Wortes, wo archäologische Funde und Berichte aus dem Altertum ganz klar zeigen das mit dem Stauros an dem Jesus starb auch nur so ein Kreuz gemeint sein muss, wie es damals bei den Römern auch Brauch war.
Eine vollständige histrisch-kritische Analyse würde gar keinen anderen Schluss zulassen, als wie dieses seid Jahrhunderten bekannte christliche Symbol auch in der Bibel die Bedeutung erhält, welche der Christ von heute ebenso an Bedeutung beimisst - Das Kreuz als Symbol der Liebe Gottes.
Also nicht nur eine perfide linguistische Übersetzung zu Rate ziehen, sondern auf das Wissen auf diese alte Zeit, welches nun mal vorhanden ist. LG-B.

1
@basti4321

Das Kreuz ist grundsätzlich kein Symbol von Christentum des 1 Jahrhunderts und auch heute noch nicht. Der Frageteller hat recht mit der Gegenüberstellung von Mordwerkzeugen und dieselben noch als Zeichen der Liebe zu bezeichnen. Einen Menschen in Todesnot und Qualvoll leiden zu sehen erinnert mich mehr an Abartiges verhalten als an Liebe.Es gibt viele verschiedene Kreuzformen. Heute sieht man in den Kirchen am häufigsten das lateinische Kreuz, weil man der Auffassung ist, dass Jesus Christus an einem solchen Hinrichtungswerkzeug eines qualvollen Todes starb. Bei vielen religiösen Riten und Zeremonien wird ein buchstäbliches Kreuz benutzt, bei anderen Gelegenheiten bekreuzigt man sich lediglich, indem man mit einem Finger oder mit der Hand ein Kreuz macht. Das Kreuz dient aber nicht erst seit der Zeit Christi als religiöses Symbol, sondern es ist viel älter und daher nichtchristlichen Ursprungs. Ein Beispiel dafür ist sein Gebrauch im alten Indien. Auf einer Abbildung in einer der Höhlen auf Elephanta (10 km vor Bombay liegende Insel) ist über dem Kopf einer Gestalt, die Kinder mordet, ein Kreuz zu sehen. Auf einem alten indischen Gemälde ist der Gott Krischna mit sechs Armen dargestellt, und an dreien sieht man ein Kreuz. Interessanterweise handelt es sich bei dem Kreuz, das Konstantin angeblich am Himmel sah und dann zu seinem Feldzeichen machte, nicht um das lateinische Kreuz, sondern um dieses Zeichen , das von einigen Fachleuten als ein Symbol des Sonnenkultes angesehen wird (Konstantin selbst war ein Anbeter des Sonnengottes) oder als das Christusmonogramm, das aus den großen griechischen Anfangsbuchstaben des Namens „Christus“, X (Chi) und P (Rho), gebildet wird. Seither ist das Kreuz häufig verwendet worden, um unchristlichen Feldzügen den Anstrich eines gerechten Krieges zu geben, so zum Beispiel den Kreuzzügen, bei denen die „Kreuzritter“ viele ungeheuerliche Schandtaten verübten. Vielleicht wendest du nun ein: „Aber in meiner Bibel steht, dass Jesus gekreuzigt wurde.“ Es stimmt, dass die Wörter „Kreuz“ und „kreuzigen“ in vielen Bibelübersetzungen vorkommen. Aber wie lautet das Originalwort, das die Schreiber der Bibel gebrauchten? Sie bezeichneten das Hinrichtungswerkzeug, an dem Christus starb, als staurós und xýlon. In dem maßgeblichen Werk Strong’s Exhaustive Concordance of the Bible wird staurós in erster Linie mit „Pfahl oder Pfosten“ erklärt und das Wort xýlon mit „Holz“, „Baum“ oder „Balken“. In dem Werk New Bible Dictionary heißt es: „Das griechische Wort für ‚Kreuz‘ (staurós, Verbform stauróō) bedeutet in erster Linie einen aufrechtstehenden Pfahl oder Balken und zweitens einen Pfahl als Straf- und Hinrichtungsmittel.“ Wenn man bedenkt, dass das Kreuz ein uraltes heidnisches Symbol ist, dass Christus erwiesenermaßen nicht an dem traditionellen Kreuz starb und dass die ersten Christen das Kreuz nicht als Symbol ihres Glaubens gebrauchten, muss man zu dem Schluss kommen, dass das Kreuz in Wirklichkeit kein christliches Symbol ist. Es ist notwendig sich einmal gedankten darüber zu machen. Auf einen solchen abartigen Gedanken währen die ersten Christen niemals gekommen.

0
@portal

Was genau hast Du denn an meinen Text nicht verstanden? Bibelgelehrte sind sich wegen der Verwendung von "kreuz" in der Bibel doch längst einig, das selbst "stauros" an sich nicht ein Kreuz beschreibt - jedoch hat durch die Christenheit in griechischen dieses Wort diese zusätzliche bedeutung erhalten. Auf die Abartige Idee das Kreuz als ein Mordinstrument zu betrachten, darauf kommen meist die ZJ. Denn natürlich verwendeten die ersten Christen das Kreuz wegen der Symbolkraft.
Die Bibel selber legt hier diese Symbolkraft vor indem sie Verse zur Aussage bringt, die ohne diese Symbolkraft gar nicht verständlich wären. Siehe Beispiele folgend:

Mt 10,38 Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach, der ist meiner nicht wert.

Mt 16,24 Da sprach Jesus zu seinen Jüngern: Will mir jemand nachfolgen, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir.

Mk 8,34 Und er rief zu sich das Volk samt seinen Jüngern und sprach zu ihnen: Wer mir nachfolgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach.

Lk 9,23 Da sprach er zu ihnen allen: Wer mir folgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich täglich und folge mir nach.

1Kor 1,17 Denn Christus hat mich nicht gesandt zu taufen, sondern das Evangelium zu predigen - nicht mit klugen Worten, damit nicht das Kreuz Christi zunichte werde.

1Kor 1,18 Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns aber, die wir selig werden, ist's eine Gotteskraft.

Gal 6,14 Es sei aber fern von mir, mich zu rühmen als allein des Kreuzes unseres Herrn Jesus Christus, durch den mir die Welt gekreuzigt ist und ich der Welt.

Eph 2,16 und die beiden versöhne mit Gott in "einem" Leib durch das Kreuz, indem er die Feindschaft tötete durch sich selbst.

Phil 3,18 Denn viele leben so, dass ich euch oft von ihnen gesagt habe, nun aber sage ich's auch unter Tränen: Sie sind die Feinde des Kreuzes Christi.

Kol 2,14 Er hat den Schuldbrief getilgt, der mit seinen Forderungen gegen uns war, und hat ihn weggetan und an das Kreuz geheftet.

Wenn Du Fragen zu einem dieser Bibelverse hast, kann ich dir gerne helfen.
Vorher könntest Du mir nun bitte sagen, wie Du auf die Idee kommst, das die Bibel das Kreuz wie einen "abartigen Gedanken" betrachtet?
Wie die ersten Christen das Kreuz wirklich gesehen haben, kansst du hier in den Versen selber lesen. Das ist etwas, worüber Du nachdenken solltest. LG-B.

1
@portal

In der deutschen Ausgabe von Strongs Concordance steht:

I.) d. Kreuz 1) zur Zeit Jesu ein Pfahl mit einem Querbalken (d. Form nach ein T oder ein + ). Beliebtes Hinrichtungsinstrument bei d. Römern, wenn d. Todesstrafe ausgeführt wurde (bei röm. Bürgern aber nicht erlaubt). Mt 27,32.40.42; Joh 19,17.19; Phil 2,8; Hebr 12,2; ua. 2) bildl. und übertr.: d. Not in d. Nachfolge; d. Kreuzestod Christi, d. Kreuzigung. Mt 10,38; 1Kor 1,17.18; Eph 2,16; Phil 3,18; ua.

Interessant in diesem Zusammenhang auch stauroo:

I.) jmd. kreuzigen 1) übertr.: d. Fleisch kreuzigen d.h. seine Macht völlig zerstören

Alles andere ist pure Polemik vor allem wenn man die Altertumsforschung ignoriert. Die Siegeskreuze und Sonnenräder der Römer machten den Gebrauch des Kreuzes als Symbol für die frühen Christen praktisch unmöglich, die früheste Kreuzdarstellung ist ein Japsis aus Gaza, der Ursprung dieser Kreuzdarstellung mit der griechischen Inschrift "Sohn Vater Jesus Christus" stammt aus Ägypten und wird dem späten 2. Jh. zugeordnet...

1

Warum behaupten zeugen Jehovas Jesus wurde an einen Pfahl genagelt und zeigen Bilder wo beide Hände über dem Kopf mit einem Nagel angenagelt sind?

In der Bibel steht folgendes

Joh 20,25 Da sagten die anderen Jünger zu ihm: Wir haben den Herrn gesehen. Er aber sprach zu ihnen: Wenn ich nicht in seinen Händen das Mal der Nägel sehe und meine Finger in das Mal der Nägel lege und lege meine Hand in seine Seite, so werde ich nicht glauben.

es ist also von Nägeln die Rede welche durch seine Hände gingen. Das ist nur möglich wenn die Hände einzeln angenagelt wurden an einem Querbalken

es ist also schon durch die Bibel klar, die Behauptung der Zeugen Jehovas ist falsch.

Ausserdem frage ich mich was für einen Unterschied macht es eigentlich für das Opfer Jesu aus? Was ändert sich an der Rettung durch ein Kreuz oder durch einen Pfahl?

...zur Frage

vater, sohn, heiliger geist und jesus-kreuz.

Ich hoffe mal das die religiösen menschen unter uns das zeichen kennen, bei dem man mit der hand vom kopf, zur brust und dann zu den schultern fährt (also ein kreuz in die luft zeichnet) und dabei sagt: "vater, sohn und der heilige geist". warum werden aber diese 3 bezeichnungen in verbindung mit dem kreuz gebracht an dem jesus starb? und wieso ist dieses zeichen am bekanntesten in der christlichen kirche, obwohl jesus daran gestorben ist? warum nicht ein zeichen das die auferstehung symbolisiert?

...zur Frage

Wie starb Jesus nach der Kreuzigung?

Oke also ich hab ne wichtige Frage. ich weiß Jesus starb am Kreuz und ist wiederauferstanden und hat dann wohl weitergelebt. Ich hab gehört er wurde um die 30 Jahre alt, aber wie ist er dann gestorben? Ist das bekannt?

...zur Frage

Das Kreuz ergibt kein Sinn?

Warum feiern die menschen den Tod von Jesus? und warum suchen sie Eier obwohl dies nichts mit jesus zutun hat? am kreuz wurde Jesus gehängt, warum? ist das kreuz ein helliges symbol? hat der teufel in dieser hinsicht gewonnen? weil es gibt radikale christen und muslime. hat sozusagen der Teufel gewonnen?

...zur Frage

Wurde Jesus wirklich auf einem Kreuz wie wir es kennen gekreuzigt?

Hallo Leute, habe mal gelesen das das griechische Wort für Kreuz (stauros) , auch mit Pfahl übersetzt werden kann bzw soll-- gibt es eigentlich geschichtliche Dokumente darüber wie das Hinrichtungswerkzeug der Römer damals wirklich aussah?? Danke im Voraus

...zur Frage

Jesus starb an einem Pfahl?! Versteh ich nicht!

Hallo liebe User!

Ich habe auf so einer Wachtturm-Seite gelesen, dass Jesus an einem Pfahl gestorben ist. In der Bibel steht doch, dass Jesus gekreuzigt wurde und Jehovas Zeugen glauben doch an die Bibel. Das verstehe ich nicht. Könnt ihr mir das bitte erklären? Und was ist überhaupt ein Pfahl? Danke.

LG BornToLove

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?