Stelle in jeden Raum der Wohnung ein Glas mit Wasser oder etwas, was Du gerne trinkst. Sobald Du den Raum wechselst, trinkst Du immer so 5 Schlucke. Das ist für sich gesehen nicht viel, auf den ganzen Tag betrachtet kommt dann aber schon gut etwas zusammen.

Beim Essen … hier hilft der Trick, dass man nach jedem Bissen auch einen Schluck Wasser o.ä. trinkt. Das muss ja nicht immer so laufen, sondern nur solange, wie Du krank bist.

Man muss sich immer wieder an das Trinken erinnern. Mir geht es wie Dir. Bis vor ca. 3 Jahren habe ich noch so 4 Liter pro Tag runter gekippt. Jetzt aber bin ich froh, wenn ich überhaupt auf einen einzigen Liter komme. Das ist aber einer Krankheit geschuldet. Ich weiß auf jeden Fall ganz genau, wie schwer es ist, da täglich sein SOLL zu sich zu nehmen. Ich habe es für mich so geregelt, dass ich mir morgens immer zwei 500 ml Flaschen mit Apfel-Grapefruit-Schorle hinstelle, welche ich im Laufe des Tages trinken muss. Die schmeckt nicht so süß, hat aber natürlich mehr Geschmack als Wasser. Pures Wasser ist auch nicht so wirklich mein Fall.

Ich wünsche Dir alles Gute und gute Besserung

...zur Antwort

Bitte direkt in der nächsten Tierklinik anrufen und den Fall schildern. Die werden Dir schon sagen, was zu tun ist, bzw. werden sie Dir raten, auf direktem Wege in die Klinik zu kommen.

So wie Du das schilderst, scheint der Vorfall aber ja schon einige Zeit her zu sein, denn wenn er jetzt schon Durchfall hat, wird dieses Trinken aus dem WC ja schon einige Stunden her sein. Um so wichtiger ist es, dass Du auf der Stelle mit Deinem Vierbeiner in die Tierklinik fährst. Ich finde es ehrlich gesagt verantwortungslos, dass Du nicht direkt mit ihm hingefahren bist, nachdem Du dieses Trinken aus der Toilette gesehen hast.

Wenn man sich ein Tier anschafft, hat man auch Verantwortung dafür. Mal abgesehen davon wird der Hund ja nicht alleine den Toilettendeckel geöffnet haben ... Da wird ja vermutlich irgendein Familienmitglied nicht ganz unschuldig sein. Hat man Tiere und benutzt man WC-Reiniger, dann hat der Deckel IMMER geschlossen zu sein.

Sorry, wenn ich hier einen Vorwurf nach dem anderen mache, aber bei solchen Dingen verstehe ich echt keinen Spaß mehr.

Ich wünsche Dir und vor allem Deinem Vierbeiner trotzdem alles Gute und dem Kleinen (oder Großen) gute Besserung

...zur Antwort

Feuchte Wärme. Lege Dir ein feuchtes Handtuch auf den Bauch und darüber eine Wärmflasche. Das hilft sehr gut.

Außerdem ist eine Rollkur hilfreich, was bedeutet, dass Du Dich ganz flach hinlegst und Dich alle 10 Minuten umdrehst ... also z.B. erst auf der rechten Seite liegen, dann 10 Minuten auf dem Bauch liegen, danach 10 Minuten auf der linken Seite liegen, 10 Minuten auf dem Rücken liegen usw.

Gut ist auch eine leichte Bauchmassage im Uhrzeigersinn immer um den Bauchnabel herum. Das muss gar nicht doll sein.

Möchtest Du medikamentös etwas dagegen tun, dann sind Sab Simplex Tropfen oder Lefax Kautabletten gut geeignet.

Wenn Ihr eine Badewanne habt ... ab ins warme Wasser und während des Badens mit den Händen den Bauch kneten.

Trinke Kümmeltee. Schmeckt zwar nicht wirklich gut und stinkt auch, aber ist ein super Mittel bei Blähungen. Fencheltee geht auch. Zwar nicht ganz so gut wie Kümmeltee, aber er schmeckt viel besser.

Langfristig gesehen sollte man die Ernährung überdenken, damit es erst gar nicht so weit kommt.

Ich wünsche Dir alles Gute und noch eine schöne Weihnachtszeit

...zur Antwort

Jemand, der zunehmen möchte, sollte sich genauso ernähren wie jemand, der abnehmen möchte. Das mag jetzt zwar seltsam klingen, aber bei Untergewicht ist meistens ein Nährstoffmangel die Ursache und diese gleicht man aus, indem man wirklich viel Obst und Gemüse zu sich nimmt.

Falsch ist es zu denken, dass man möglichst viel Fast Food und Süßigkeiten in sich reinstopfen sollte. Das ist sowohl für einen Über-, Normal- als auch für einen Untergewichtigen schädlich … zumindest wenn es als Grundnahrungsmittel gilt.

Gut wäre auch, wenn Du viele GESUNDE Fette zu Dir nimmst. Das sind hauptsächlich Fisch und Nüsse, aber auch natives Oliven- und/oder Kokosmilch. Auch Hülsenfrüchte werden vom Körper gut verwertet.

Ich rate Dir dazu, dass Du mal bei Deiner Krankenkasse nach einer Ernährungsberatung fragst. Viele Krankenkassen bieten da kostenlose Kurse an, wo man eine gute Ernährung lernen kann.

Als Sportler weißt Du ja hoffentlich, wie Muskelaufbau funktioniert, denn es ist ratsam, dass Du an Muskel- und nicht an Fettmasse zunimmst. Daher sollte eher Muskelaufbautraining und weniger Ausdauertraining auf der täglichen Liste stehen.

Ich wünsche Dir alles Gute und noch eine schöne Weihnachtszeit

...zur Antwort

Was das sein könnte und ob das schlimm ist, kann Dir absolut niemand von uns Usern hier beantworten. Wir kennen Dich nicht, wir können Dich über das Internet nicht untersuchen und es wäre meiner Meinung nach grob fahrlässig, hier jetzt irgendwelche Diagnosen zu vermuten.

Wenn Dir diese Beschwerden, die Du hast, solche Angst machen, dann gehe morgen oder vielleicht auch noch jetzt zu Deinem Hausarzt. Die meisten Hausärzte haben bis 18 Uhr Sprechstunde.

Ich wünsche Dir alles Gute, gute Besserung und noch eine schöne Weihnachtszeit

...zur Antwort

Ich frage mich, wieso die Ärztin überhaupt diese Dinge auf grüne Rezepte schreibt. Wieso schreibt sie diese Dinge nicht auf ein normales Kassenrezept? Hast Du sie das mal gefragt?

Auf jeden Fall solltest Du bei der Krankenkasse Deiner Mutter anrufen und klären, ob diese Hilfs- und Pflegemittel nicht doch zumindest teilweise bezahlt werden. Ich wüsste keinen Grund, weshalb das nicht gehen sollte.

Außerdem solltest Du eine Zuzahlungsbefreiung beantragen. Bei chronisch Erkrankten ist es dann so, dass man 1% des Jahresgehalts entweder vor oder nach dem beantragten Jahr an die Krankenkasse zahlen muss und alle Zuzahlungen, die darüber hinaus gehen, muss man dann nicht mehr leisten.

Ich habe z.B. heute erst eine neue Zuzahlungsbefreiung für das Jahr 2019 bekommen, nachdem mein Mann und ich kürzlich den Eigenanteil an die Krankenkasse überwiesen haben und dafür müssen wir dann 2019 keinerlei weitere Zuzahlungen mehr leisten. Das gilt allerdings nur für Kassenpatienten. Bei Privatpatienten ist das wieder alles anders, aber damit kenne ich mich nicht wirklich aus.

Wie gesagt ... telefoniere mit der Krankenkasse Deiner Mutter oder noch besser ... gehe dorthin und kläre das vor Ort.

Ich wünsche Dir und Deiner Mutter alles Gute und noch eine schöne Weihnachtszeit

...zur Antwort

Wenn Du das wirklich durchziehen möchtest, bist Du schneller in einer Mangelernährung, als Dir lieb ist.

Es ist ja nett, dass Du an Haare, Nägel und Zähne denkst, aber wie wäre es, wenn Du in Deine Planungen auch das ganze Organ- und Herz-Kreislauf-System einbinden würdest?

Wenn Du so wenig isst, ist auch 1 Liter Wasser zu wenig, denn die empfohlenen 1-1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag sind ja darauf ausgerichtet, dass man auch noch viel Flüssigkeit mit der Nahrung aufnimmt.

Ich kann Dir wirklich nur davon abraten. Das wird extrem schief gehen.

Mein Rat an Dich … wende Dich an eine/n Ernährungsberater/-in. Da könntest Du Dich einfach an Deine Krankenkasse wenden. Die bieten meistens auch Ernährungsberatungen an, aber auf jeden Fall können sie Dir sagen, wo Du Hilfe findest.

Abnehmen ohne Jojo-Efffekt kann man nur durch eine generelle Ernährungsumstellung und nicht durch kurzzeitige Diäten.

Ich wünsche Dir alles Gute und eine schöne Weihnachtszeit

...zur Antwort

Das kommt ganz darauf an, was genau untersucht werden soll. Wenn man z.B. den Bauch untersuchen möchte, dann ist es häufig so, dass man das Kontrastmittel trinken muss, damit im MRT die Organe und der Darm besser unterschieden werden können. Auch da hängt es aber davon ab, was genau man im Bauch sehen möchte.

Selber aussuchen kannst Du Dir das leider nicht. Das hängt ausschließlich davon ab, was man überhaupt für Gründe hat, dieses MRT durchzuführen.

Ich wünsche Dir alles Gute und noch eine schöne Weihnachtszeit.

...zur Antwort

Meistens ist eine große Gewichtsabnahme und auch ein Mangel an verschiedenen Vitaminen und Mineralien die Ursache. Der Körper versucht sich so zu schützen, um nicht noch mehr in die Mangelernährung zu verfallen.

Ich rate Dir dazu, dass Du Dich unbedingt mit einer Ernährungsberaterin zusammensetzt. Mit ganz viel Glück zahlt das die Krankenkasse komplett, vielleicht musst Du da ein wenig zuzahlen, aber das sollte Dir die Sache wert sein.

Man sollte eine Ernährungsumstellung niemals auf eigene Faust machen, wenn man nicht das nötige Hintergrundwissen hat. Insbesondere die Vegane Ernährung ist, wenn man sie falsch anwendet, ein großes Problem in Beziehung auf Mangelernährungen und wenn dann noch die Glutenfreiheit dazu kommt … da kannst Du mit Deinen 15 Jahren (wenn ich richtig gerechnet habe) noch gar nicht wissen, auf was Du da alles achten musst.

Wichtig ist jetzt vor allem eines … es sollte dringend eine Blutentnahme bei Deinem Hausarzt erfolgen, wo ein großes Blutbild und auch die allgemeinen Vitamin- und Mineralstoffe im Blut bestimmt werden. Wenn Du die Werte hast, dann geht es ab in Richtung Ernährungsberatung. Frage da einfach mal bei Deiner Krankenkasse nach … meistens arbeiten die Krankenkassen direkt mit Ernährungsberatern zusammen.

Ich wünsche Dir alles Gute auf Deinem Weg und dass die gesundheitlichen Probleme schnell ausgeglichen werden können. Ich würde Dir auf jeden Fall auch noch dazu raten, einen Gynäkologen aufzusuchen.

Viel Glück und noch eine schöne Weihnachtszeit

...zur Antwort

Das dürfte klar und deutlich im Beipackzettel der Pille stehen, dass die Wirkung der Pille nicht mehr zu 100% garantiert werden kann, wenn man Antibiotika einnimmt. Dazu zählen auch Antibiotika in den Zähnen, denn auch deren Wirkstoff geht ja ins Blut über, wenn auch nicht in der Höhe, wie es bei Tabletteneinnahme der Fall wäre.

Wechselwirkungen sollte es eigentlich nicht geben (steht aber ebenfalls im Beipackzettel der Pille), aber wie gesagt ... die Wirkung der Pille an sich ist fragwürdig, weshalb es glücklicher wäre, wenn man in diesem Zyklus zusätzlich mit Kondom verhüten würde.

Ich wünsche Dir alles Gute

...zur Antwort

Reichen 36 Antworten noch nicht???????? Was bitte möchtest Du denn noch hören/lesen?

Ob Du zu dicke Oberschenkel hast, kannst nur Du alleine beantworten, denn jeder Mensch hat ein eigenes Bild von einem perfekten Körper. Ich z.B. würde klar und deutlich sagen, dass Du zu dünn bist. Andere hingegen würden sagen, dass Dein Körper perfekt ist und schon bist Du verunsichert, welche Aussage denn nun richtig ist.

Wichtig ist nur eines ... Du musst Dich wohl fühlen und zwar völlig unabhängig davon, was andere Personen zu Deiner Figur sagen.

Wenn Du völlig selbstverständlich mit Dir und Deinem Körper umgehst, dann bist Du dies auch gegenüber anderen Personen.

Ich kenne Leute, die nun wirklich nicht als SCHÖN gelten würden. Sie sind aber zufrieden mit sich und ihrem Körper und strahlen dies auch nach außen hin aus. Da macht sich absolut niemand Gedanken darüber, ob sie irgendwo zu dick oder zu dünn sind.

Verlass Dich nicht auf andere und vor allem solltest Du es bleiben lassen, Dich mit irgendwelchen spindeldürren Models zu vergleichen. Da kommt nur eine Katastrophe bei heraus.

Ich wünsche Dir alles Gute und die baldige Erkenntnis, dass dieses momentane Weltbild einfach nur krank ist.

...zur Antwort

Wenn Du solche starken Beschwerden hast, dann rufe bitte bei der 116 117 an. Dort erreichst Du den hausärztlichen Notdienst und der wird, so wie Du das schilderst, auch zu Dir nach Hause kommen.

Bei solch starken Beschwerden wäre es falsch, Dir hier jetzt irgendwelche Mittelchen zu nennen. Wenn selbst Ibu 800 nicht hilft … was soll man dann noch raten? Da kommst Du ohne Rezept nicht mehr weiter und dafür benötigst Du nun mal einen Arzt.

Es gibt anästhesierende Lutschbonbons oder Sprays. Hast Du die mal versucht? Da gibt es mehrere Sorten … einfach in der Apotheke sagen, dass man etwas anästhesierendes haben möchte. Die geben Dir dann schon das richtige.

Ansonsten kann ich Dir nur den Rat geben, möglichst häufig einen Esslöffel voll Honig zu lutschen (am besten den milchig-trüben und eher festeren Honig). Der Honig legt sich nicht nur schützend über die entzündeten Schleimhäute, sondern bekämpft auch Viren und Bakterien.

Mache Dir Eiskrawatten, indem Du Dir Coolpacks um den Hals legst. Das nimmt etwas die Schmerzen und sorgt dafür, dass die Schwellungen zurück gehen. Es hilft manchmal auch, wenn man Eiswürfel lutscht.

Bei einer normalen Mandelentzündung ist es eher vorteilhaft, mit heißen Getränken zu arbeiten. Bei Pfeifferschem Drüsenfieber jedoch ist es besser, mit Kälte gegen die Schwellungen vorzugehen.

Ich wünsche Dir alles Gute und vor allem gute Besserung. Rufe die 116 117 an!!!

...zur Antwort

Das bedeutet schlicht und einfach, dass das Ergebnis in ein paar Tagen folgen wird. Da ist jetzt noch kein Ergebnis zu sehen, weil es keines gibt.

Alles Gute

...zur Antwort

Nein, warum solltest Du jetzt zum Zahnarzt gehen? Solange Du keine Beschwerden hast, brauchst Du überhaupt nichts machen … außer die regelmäßigen Kontrollen beim Zahnarzt wahrzunehmen.

Wenn Du das nächste Mal zur Vorsorge beim Zahnarzt bist, wird der Zahnarzt vermutlich mittels eines Röntgenbilds gucken, ob die Weisheitszähne genügend Platz haben und somit auch an Ort und Stelle bleiben dürfen oder ob sie auf engem Terrain leben und lieber den Platz räumen sollten.

Ich bin Mitte 40 und habe noch alle 4 Weisheitszähne ohne irgendwelchen Problemen.

3 Zahnärzte waren der festen Überzeugung, dass ich meine Weisheitszähne hätte ziehen lassen sollen. Weil ich das irgendwo nicht eingesehen habe, habe ich andauernd den Zahnarzt gewechselt, bis ich dann endlich einen Zahnarzt gefunden habe, welcher die Röntgenbilder richtig ausgemessen hat und zu dem Entschluss kam, dass es keinerlei Grund für die Entfernung der Weisheitszähne gab.

Beim Weisheitszähne-Ziehen ist es ein schnell verdientes Geld für den Zahnarzt. Daher sind die heutzutage auch so mega schnell, wenn es darum geht, diese Zähne zu ziehen. Lass Dich da nicht übers Ohr hauen.

Ich wünsche Dir alles Gute und noch eine schöne Weihnachtszeit

...zur Antwort

Nein, warum solltest Du jetzt zum Zahnarzt gehen? Solange Du keine Beschwerden hast, brauchst Du überhaupt nichts machen … außer die regelmäßigen Kontrollen beim Zahnarzt wahrzunehmen.

Wenn Du das nächste Mal zur Vorsorge beim Zahnarzt bist, wird der Zahnarzt vermutlich mittels eines Röntgenbilds gucken, ob die Weisheitszähne genügend Platz haben und somit auch an Ort und Stelle bleiben dürfen oder ob sie auf engem Terrain leben und lieber den Platz räumen sollten.

Ich bin Mitte 40 und habe noch alle 4 Weisheitszähne ohne irgendwelchen Problemen.

3 Zahnärzte waren der festen Überzeugung, dass ich meine Weisheitszähne hätte ziehen lassen sollen. Weil ich das irgendwo nicht eingesehen habe, habe ich andauernd den Zahnarzt gewechselt, bis ich dann endlich einen Zahnarzt gefunden habe, welcher die Röntgenbilder richtig ausgemessen hat und zu dem Entschluss kam, dass es keinerlei Grund für die Entfernung der Weisheitszähne gab.

Beim Weisheitszähne-Ziehen ist es ein schnell verdientes Geld für den Zahnarzt. Daher sind die heutzutage auch so mega schnell, wenn es darum geht, diese Zähne zu ziehen. Lass Dich da nicht übers Ohr hauen.

Ich wünsche Dir alles Gute und noch eine schöne Weihnachtszeit

...zur Antwort

Wenn Du heute früh eine Cetirizin genommen hast und heute spätabends EINE Flasche Bier trinkst, sollte das kein Problem darstellen. Es muss dann aber auch wirklich bei dieser EINEN Flasche bleiben. Noch besser wäre, wenn Du einfach auf die alkoholfreie Biervariante ausweichen würdest. Da dürftest Du dann durchaus auch etwas mehr trinken.

Ich wünsche Dir alles Gute

...zur Antwort

Dadurch, dass andere Personen bestimmte Dinge offensichtlich besser sehen konnten, als ich es konnte.

Was das Lesen anging … da habe ich ganz automatisch begriffen, dass es ohne Brille nicht mehr ging. Das ist nämlich dann der Fall, wenn der Arm zu kurz ist.

Warum sollst Du Deiner Mutter erzählen, wie wir gemerkt haben, dass wir eine Brille brauchen? Das geht Deiner Mutter doch nun wirklich gar nichts an. Nein, Scherz beiseite. Natürlich meintest Du diesen Satz anders … ich fand es nur so lustig.

Wie sollst Du es Deine Mutter fragen: Ganz einfach. "Mama, ich glaube, ich sehe in letzter Zeit nicht mehr so gut. Könntest Du bitte einen Termin bei einem anderen Augenarzt machen, als beim bisherigen? Ich komme mit der Art des bisherigen Augenarztes nicht gut zurecht!"

Es ist auch möglich, dass Du den Augenarzt komplett weg lässt und einfach direkt zum Augenoptiker gehst. Wenn Du allerdings minderjährig bist und die Krankenkasse noch Zuschüsse für die Brille zahlt, dann musst Du doch zum Augenarzt gehen, weil Du ein Rezept benötigst.

So einfach kann es gehen!

Ich wünsche Dir alles Gute

...zur Antwort

Es ist möglich ... und zwar dann, wenn Mund und Hals aufgrund von zu weniger Flüssigkeitsaufnahme zu trocken waren. Dann kann eine Tablette durchaus mal an der Schleimhaut hängen bleiben. Somit gilt jetzt ... viel trinken und auch etwas essen. Ansonsten kannst Du leider nur abwarten. Irgendwann löst sich die Tablette schon auf.

Es kann übrigens auch sein, dass sich die Tablette schon längst gelöst hat, man aber immer noch dieses Fremdkörpergefühl im Hals hat.

Du kannst dieses "Festkleben" der Tabletten aber ganz einfach verhindern. Du musst einfach nur auch vor dem Tablettenschlucken schon etwas trinken, damit Mund und Hals schön feucht sind und die Tablette gut hinuntergleiten kann.

Ich wünsche Dir alles Gute

...zur Antwort

Kann man durch eine Mandelentzündung eine Hirnhautentzündung bekommen?

hallo liebe Community,

ich habe seid 3 Tagen eine Mandelentzündung. Bevor meine Mandeln angeschwollen waren hatte ich ein krankheitsgefühl. Ich hatte Fieber es hat mit 38 grad angefangen, ich hatte Übelkeit und mir haben alle meine Glieder weh getan (bis jetzt sogar noch). Vorgestern bin ich dann zu meinem Hausarzt sie meinte die Mandeln wären gerötet und angeschwollen sie hat mir lutschbonbons verschrieben, die ich auch einnahm aber es nur schlimmer wurde gehen Abend. Am Abend habe ich wieder hohen Fieber gehabt, 39 grad. Extreme Kopfschmerzen, sodass ich mein Kopf kaum bewegen konnte (ich hatte echt das Gefühl, es explodiert gleich alles). Schwindel und Übelkeit auch. Das ging dann die ganze Nacht über so, ich hatte die ganze Nacht Fieber es stieg bis 39,8 & am Morgen (gestern) als ich wach war, hatte ich wieder so starke Kopfschmerzen das mir auch meine Augen schon weh getan haben. Als ich aufstand, Waren meine Kopfschmerzen so schlimm das ich mich nichtmal traute einen Schritt zu machen. Ich ging dann zu meinem Hausarzt, sie hat meinen Fieber gemessen dort war er 37,5. dann wurde mein Blutdruck und mein Puls gemessen, mein Puls war viel zu schnell also auf 142. dann hat sie eine ekg gemacht und da waren meine Herzschläge auch nicht besonders genau so schnell. Ich hatte ihr vorher gesagt das ich Verdacht aus nh Hirnhautentzündung habe da ich do Kopfschmerzen Schwindel und Fieber + nackenschmerzen habe. Sie meinte meins das glaube ich nxiht aber ich weise sie ins Krankenhaus ein, damit dort nochmal eine ekg gemacht wird. Als wir im Krankenhaus, in der notfallaufnahme waren wurde wieder mein Puls gemessen, genau gleich. Mein Fieber war wieder auf 39,8. sie schickte mich zu der HNO Abteilung. Dort wartete ich 3 std mit fast 40 grad Fieber & als ich dran war hat sie mir gesagt ich habe eine ordentliche Mandelentzündung. Wow danke das wusste ich nicht! Ich habe ihr meine Situation erklärt das ich das Gefühl bzw auch Angst habe eine Hirnhautentzündung zu haben durch die Mandelentzündung. Sie hat gesgat nein das denke ich eher nicht es kann mal sein das durch die Mandelentzündung der Nacken weh tut. Ich meinte das ich eigentlich hier eingewiesen wurde, um eine ekg machen zu lassen, da der Puls iel zu hoch war. Sie sagt mir lachend, sie würde es nicht als nötig sehen. Ich habe ihr wieder gesgat das ich aber nicht hier her geschickt wurde um meine Mandeln kontrollieren zu lassen, das ich eine Entzündung habe ist mir bewusst & sie meinte wieder das sie eine ekg nxiht als notwendig sieht. So und als ich gestern gegen 16 Uhr zuhause war, hab ich direkt wieder Fieber gehabt und meine Kopfschmerzen sind nicht besser geworden. Ich habe das Antibiotikum eingenommen was mir verschrieben wurde und ibu 600 für Kopfschmerzen und Fieber. Mein Fieber ist runter und Kopfschmerzen waren besser. Jz habe ich wieder so starke Kopfschmerzen das ich nxihteinmal aufstehen kann. Mein Nacken tut mir so weh beim bewegen. Was meint ihr? Ich weiß nxiht was ich tun soll

...zur Frage

Gebot Nr. 1: Der Patient erklärt bei einem Arztbesuch NIEMALS dem Arzt, welche Diagnose er vermutet. Dazu ist einzig und alleine der Arzt da, der das auch viele Jahre studiert hat.

Nur, weil man 40°C Fieber und Kopfschmerzen hat, hat man noch lange keine Hirnhautentzündung.

Hättest Du wirklich von Anfang an, seit Du eine Hirnhautentzündung vermutest, auch tatsächlich eine Hirnhautentzündung, dann würdest Du jetzt ganz sicher nicht mehr dazu in der Lage sein, hier noch großartig zu schreiben. So eine Hirnhautentzündung breitet sich unbehandelt sehr schnell aus und führt dazu, dass man den Kopf wirklich irgendwann überhaupt nicht mehr bewegen, geschweige denn vom Kopfkissen heben kann.

Du hast einen ganz großen Fehler gemacht. Sobald der Patient dem Arzt die Diagnose sagt, welche er vermutet, wird der Patient absolut gar nicht mehr für voll genommen.

Ich kann Dir jetzt nur dazu raten, dass Du die Antibiotika und Schmerztabletten nach Anordnung nimmst. Wadenwickel wären vielleicht auch eine Idee und ansonsten gilt, ab ins Bett, viel trinken, Fernseher aus, Computer aus, Handy weg und Augen zu!

Gute Besserung

...zur Antwort