Krafttraining mit Zystennieren schlimm wegen den Eiweißshakes?

7 Antworten

Auf die Eiweißshakes solltest Du beim Krafttraining verzichten. Sprich mit dem behandelnden Nephrologen, wie viel Proteine Du täglich zu Dir nehmen darfst. Solange Du keine Beschränkungen bzgl. des Kaliums hast, solltest Du einen großen Anteil des täglichen Eiweißbedarfs aus pflanzlichen Quellen decken (z.B. Hülsenfrüchte).

Habe auch polyzystische Nieren und nehme so viel Protein zu mir, wie ich brauche.
Eiweiß ist ja auch in sehr vielen Lebensmitteln enthalten.
Außerdem habe ich noch nie gehört das man bei unserer Erkrankung auf den Eiweißkonsum achten soll.
Das einzige, was ich weiß, ist das man mit eingeschränkter Nierenfunktion einen Eiweißverlust haben kann, doch das wäre in deinem Alter noch nicht von großer Wichtigkeit.
Darf ich fragen, wie weit deine Krankheit fortgeschritten ist, also welchen Durchmesser die größte Zyste hat und wie gut deine Nierenfunktion ist?

Genau weiß ich das nicht aber noch ist alles in Ordnung bei mir. Ich will nur schonmal vorsorgen dass das auch so bleibt

0

Dann ist ja gut. Der bloße Eiweißkonsum schadet deinen Nieren wie gesagt nicht, doch sind diese Proteinshakes in Fitnessstudios oder Fachgeschäften meist überteuert. Mit Haferflocken, Eiern, Milchprodukten, Hülsenfrüchten, Sojapridukten und Vollkornprodukten kannst du deinen Eiweißbedarf ganz einfach und gesund abdecken, ohne dass du dir Sorgen um schädliche Inhaltsstoffe machen musst. Viel Glück und Erfolg!😉

1

Daß man als Fitneßstudio-Lemming alle möglichen "Shakes" und andere Gesöffe einnehmen müsse, ist eine Behauptung eben dieser Fitneßläden. Weil die mit dem Plunder nämlich handeln.

Sowas braucht kein Mensch.

naja man kann es nach dem Training schon verwenden, siehe studien zum thema;)

0
@nutritionk

Klar - die von den Herstellern finanzierten Studien empfehlen den Dreck natürlich alle.

0

Was möchtest Du wissen?