Kraftstoff E10 wirklich schlecht fürs Auto?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

typisch deutsche Panikmache, German "Angst" - besonders beim Auto versteht man da keinen Spass -> nein dein Fahrzeug verträgt das (in anderen Ländern fährt man mit wesentlich höheren Alkoholanteil)

Allerdings verbrauchst du mit E10 auch mehr - so dass E10 weder Geld spart noch die Umwelt entlastet.

es sind aber nicht alle motoren dafür freigegeben! also nicht nur panikmache ;)

0
@EvilShark

auf den Straßen sind kaum noch Fahrzeuge - für die nicht!!!!

Dass man sich vorher informiert - setze ich mit gesundem Menschverstand voraus. Sein KFZ ist wie 95% aller PKW auf der Straße dafür geeignet! Also doch Panikmache!

2
@EvilShark

ich kenn welche die mit 20jahren alten autos den sprit fahren und die laufen ohne probleme

0
@wollyuno

ja natürlich - ich hab auch noch einen 20 Jahre alten Opel (d.h. jetzt mein Neffe) - der wird auch öfters mit E10 betankt - gerade wenn ich das Gefühl habe, es hat sich Wasser im Tank abgesetzt hilft das mehr Alkohol! ! Natürlich geht das - aber warum schreibst du das als Kommentar??? Ich habe doch gesagt, dass die meisten Autos E10 vertragen1

0

Für moderne Autos ist E10 eigentlich kein Problem, nur bringt es dir nicht viel E10 zu tanken, denn durch den schlechteren Energiegehalt verbraucht dein Auto mehr Benzin und dass hebt dann die Kostenersparnis die man an der Zapfsäule hat wieder auf. Was bleibt ist ein Benzin dass genauso teuer ist wie normaler Sprit, für dass Aber gutes Ackerland mit Raps bebaut wird.

kommt drauf an ob die motoren dafür freigegeben sind

0

einfach quatsch,geht bei 99% aller autos problemlos,wenn es der hersteller freigegeben hat brauchst dir den kopf nicht zerbrechen.mein auto ist 13 jahre alt und tanke nur E10

die Frage ist nur wie lange noch.....

0
@Varg2

also mein auto hat inzwischen 280 000 km am buckel und hab alle nur mit dem billigsten öl und sprit gefahren.einer meiner vorgänger mit inzwischen 450 000 läuft noch immer und der fährt auch e 10

0
@Varg2

@Varg2

E5 tanken wir doch eh schon alle, was soll also die Panikmache ?

0

Das Zeug würde ich im Leben nicht in meinen Tank kippen. Die paar cent die du aufen Liter sparrst verbrauchst du mehr. Im übrigen ist das zeug nur so billig weil es subventioniert wird. Im übrigen hat man durch e10 einen leistungsverlust.

und wieviel leistungsverlust hast wirklich,im normalen super sind doch auch schon 5% alkohol drinn und bei e 10 eben 10%

0

@Varg2

Leistungsverlust ?

180km/h oder 182km/h macht ja nun wirklich die Welt aus.

0

Ja und nein.

Wer die Freigabe für E10 hat kann das tanken.

Wer keine Freigabe dafür hat sollte das besser lassen. Der ADAC hat den Selbstversuch gewagt mit einen Fahrzeug das NICHT für E10 freigegeben war.Das Ergebniss kannst du selber lesen.http://www.adac.de/infotestrat/adac-im-einsatz/motorwelt/E10-Falschtank-Dauertest.aspx

Ob alle Fahrzeuge von einen Hersteller oder nur bestimmte Modelle davon E10 verträglich sind oder nicht steht in der DAT Liste für E10 verträgliche Fahrzeuge.Allerdings kann es mit E10 zu einen erhöhten Verbrauch kommen.Das weiß ich auch aus eigener Erfahrung.Getestet am Corsa A,1200 i,45 PS,E10 tauglich.Damit bin ich deutlich weniger Kilometer gefahren als mit E 5 Super.Gemessen an einer Tankfüllung.Das habe ich einige Zeit gemacht und bin dann wieder auf das E 5 umgestiegen.Alle die ich kenne meiden das E10.Auch wenn ich tanken muss und noch jemand muss Super tanken - fast immer ist es das E 5.Selbst wenn E10 vorhanden und frei ist.Es wird lieber gewartet statt es zu tanken.

Was möchtest Du wissen?