Kommen Jungfrauen laut Bibel automatisch ins Paradis?

25 Antworten

Nach der Bibel gibt es nur einen Weg in den Himmel: Der Glaube an Jesus Christus.

Die Bibel lehrt ganz klar: "Dies habe ich euch geschrieben, die ihr glaubt an den Namen des Sohnes Gottes, damit ihr wisst, dass ihr ewiges Leben habt, und damit ihr auch weiterhin an den Namen des Sohnes Gottes glaubt" (1. Johannes 5,13).

"Wer an den Sohn glaubt, der hat ewiges Leben; wer aber dem Sohn nicht glaubt, der wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm" (Johannes 3,36).

"Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat" (Johannes 3,16). 

"Denn der Lohn der Sünde ist der Tod; aber die Gnadengabe Gottes ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserem Herrn" (Römer 6,23).

Diese Idee muss aus der Zeit stammen, als die "Heiligen" (Priester, Mönche, Nonnen) wegen irgendwelcher merkwürdiger Ideen keine Nachkommen haben durften, was vor einer halbwegs zuverlässigen Empfängnisverhütung nur durch ein Eheverbot durchzusetzen war.

Weil es nur wenige gibt, die ein Leben ohne Sex auf Dauer aushalten, kann man sich an einem Finger abzählen (kein Wortspiel beabsichtigt), was dann als größte Versuchung für die "Heiligkeit" in den Vordergrund trat.

Von da aus ist es nur ein kleiner Schritt, sexuelle Sünden als die einzigen "echten" Sünden zu betrachten - sonst könnte ich mir die Frage nicht erklären.

Aber in der Bibel ist von keinem dieser Punkte etwas zu finden.

Nicht einmal Keuschheit hat in der Bibel unbedingt etwas mit "Jungfräulichkeit" zu tun - dies nur vor der Ehe -, sondern mit Treue (auch gedanklicher) seinem Ehepartner gegenüber.

Im Gegenteil - jemand, der aus Stolz auf Geschlechtsverkehr (und sonstige sexuelle Handlungen) verzichtet und seine in seinen Augen schwächeren und sündigeren Mitmenschen nicht nur verachtet, sondern sich auch berechtigt fühlt, sie als minderwertig zu behandeln, wird dafür in die Hölle kommen, wenn er keine Vergebung hierfür sucht.

Jungfrauen, also Menschen die noch nie Sex in ihrem Leben hatten, laut Bibel automatisch in den Himmel 

Solch ein Nonsens kam erst auf, als die Religion zu einer Institution wurde.

Dazu kommen viele weitere Eigenarten, die das Leben angeblich gottgefälliger gestalten sollten (Selbstgeiselung, Eremit und anderes).

Es ist mehr als fraglich, ob man ein besserer (gottgefälligerer) Mensch ist oder wird, wenn man sich "unnatürlich" verhält.

In der Bibel wird der Mensch eindeutig aufgefordert, sich zu "mehren". Wenn Du also eine Jungfrau nach dem Tod "verordnen" willst, solltest Du eher zur Hölle tendieren.

Was möchtest Du wissen?