können Gymnasiasten wirklich alles?

6 Antworten

Viele Hauptschüler der Klasse 10 können auch Klassenarbeiten der Hauptschüler aus Klasse 6-8 korrigieren.

Jede Gruppe hat ihre eigene Sprache und Umgang formt den Menschen. Gymnasiasten können sich meistens besser ausdrücken als Hauptschüler. Jedoch ist das auch eine Frage des Elternhauses.

Wenn ein Akademikerkind die Hauptschule besucht, wird es die Sprache der Gymnasiasten durch die Eltern von klein auf kennen und auch verstehen.

So wie die Hamburger Schulpolitiker das sehen, ist der Unterschied schon enorm. Demnach wäre eine 1 auf der Hauptschule gerade mal eine 4 auf dem Gymi. Was aber leider wohl auch bedeutet, dass ein Gymnasialniveau für begabtere Schüler auf der Hauptschule einfach nicht angeboten wird.

Daher ist wohl eine gewisse Durchlässigkeit auch unterhalb der Klasse 10 erstrebenswert.

http://www.gunnarherrmann.de/blog/hamburg-g-und-e-noten-an-der-stadtteilschule/

Die gymnasialen Prinzensöhnchen aus dem Höheren Beamtentum und von Akademikern aus der Wirtschaft kochen aber natürlich auch nur mit Wasser, allerdings meist Gourmet-Gerichte. LOL

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Gymnasiasten die Klassenarbeiten korrigieren können, aber sicher nicht alle.

Es stimmt: Der Unterschied zwischen Hauptschule und Gymnasium ist schon krass, aber die meisten Gymnasiasten sind extrem weit davon entfernt, alles zu können.

Hauptschüler sind meist viel intelligenter als Gymnasiasten, sag ich als ehemalige Gymnasiastin.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nein du verwechselst das mit Asiaten, die können alles

Was möchtest Du wissen?