Kleiner Durchlauferhitzer fürs Waschbecken ratsam?

5 Antworten

Diese kleinen Geräte mit 3 - 5 kW für 230 V-Anschluss kann ich NICHT empfehlen.

Ja, es kommt warmes Wasser, aber in so geringen Mengen (logisch), dass es lediglich aus dem Hahn tröpfeln würde, wäre da nicht der spezielle Perlator, den man in seinen Hebelmischer rein schraubt, der dann einen "Gießkannen-Strahl" erzeugt.

Die Wassermenge ist wie gesagt so gering, dass es schon einige Sekunden dauert, um einen Zahnputzbecher mit warmem Wasser zu füllen.

Entsprechend der Jahreszeit / den Außentemperaturen, ist die Leistung dann im Winter noch schlechter, weil das ins Haus gelieferte Kaltwasser noch kälter ist und Delta T gleich bleibt.

Ein Durchlauferhitzer sollte (in meinem Empfinden) mindestens 11 kW haben, damit er für einen Platz am Waschbecken taugt. Diese Geräte werden meist auf 400 V betrieben.

Das Gerät wie von Dir beschrieben hinzulegen, ist gemäß Hersteller unzulässig und auch nicht ganz ungefährlich.

LG

Rein energetisch betrachtet, wenn man davon ausgeht, dass der Durchlauferhitzer im Erdgeschoss auch elektrisch ist, lohnt sich natürlich das Nachrüsten eines Durchlauferhitzers unmittelbar vor der Zapfstelle. Dies liegt daran, dass die benannten 30 Sekunden bis Warmwasser ankommt dann entfallen (Einsparung von Wasser und Strom).

Hygienisch betrachtet würde es aber nicht bei dem Nachrüsten des Durchlauferhitzers bleiben. Die alte Warmwasserleitung müsste Stillgelegt werden. Hierfür muss die Rohrleitung mindestens vom bestehenden Trinkwassernetz getrennt werden.

Ergänzend ist zu erwähnen, dass die "Kleindurchlauferhitzer" welche über eine Steckdose betrieben werden können, je nach gewünschter Temperatur, den Wasserdurchfluss erheblich reduzieren. Es würde somit weniger Warmwasser zur Verfügung stehen.

Durchlauferhitzer sollten im übrigen immer stehend verbaut werden.

Deine energiekosten würden noch weiter steigen nur weil man keine 30 Sekunden warten will.

Aber es gibt eine Lösung

Wir fangen immer das Wasser auf und verwenden es für die Blumen und WC Spülung.

Hallo ShatteredSoul,

Es gibt für deinen Zweck auch Armaturen mit integriertem Durchlauferhitzer, was in deinem Fall wohl das einfachste wäre wenn eine Steckdose verfügbar ist.

Aber wie schon PoisonArrow geschrieben hat verfügen diese logischweise über keine große Heizleistung.
Mit solchen Armaturen wird das Wasser maximal Handwarm.

Wenn die das ausreicht wäre das für dich eine Alternative.

Sende dir mal einen Link mit.

Gruß Markus

https://www.vergleich.org/elektrischer-wasserhahn/?gid=CjwKCAjwiY6MBhBqEiwARFSCPp-bXYRc-apArn_xT_9S1nJ8JRCcndhj_YXy3MESsLIrY2dW24h3JRoCKOgQAvD_BwE&utm_source=google&utm_medium=cpc&utm_content=search&utm_term=c-13449829081-a-&gclid=CjwKCAjwiY6MBhBqEiwARFSCPp-bXYRc-apArn_xT_9S1nJ8JRCcndhj_YXy3MESsLIrY2dW24h3JRoCKOgQAvD_BwE&afs=4739015866

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Dazu hätte ich auch geraten, bei bekannten von mir habe ich da gute Erfahrungen gemacht. Die sind vollauf zufrieden.

Der , den ich ausgesucht hatte, hatte ca 18€ gekostet. Wird nur handwarm, zum Händewaschen reicht's, zu mehr auch nicht. Aber ich musste keine neuen Leitungen legen. Funktioniert seit 2 Jahren

1
@ElektrikKlaus

Das ist auch genau meine Meinung und die beste Lösung in so einem Fall. Zum Händewaschen reicht das allemal. 👍😉

1

Vielleicht wäre ja ein Kleinstspeicher, wie man ihn in Küchen verwendet, das Richtige?

Hab leider sehr wenig Platz in meinem Bad

0
@ShatteredSoul

Deine Abwägung Klopapierdepot oder Warmwasserspeicher, der ohnehin nur zum Händewaschen, Zähneputzen, ..., reicht.

0

Was möchtest Du wissen?