Hallo GelberEngel888,

Ein neuer Ölbrenner wird euch mit Einbau ca. 1200-1500€ kosten, aber das würde ich persönlich für diese alten Kessel nicht mehr investieren.

Wenn ich mir das Messprotokoll anschaue sieht es für mich so aus als ob dieser Kessel nicht vernünftig gewartet wurde.

Da war wohl jemand schnell fertig mit dem abessen reinigen.

Für diesen Kessel vernünftig zu reinigen und komplett zu warten bist du ca. 2,5-3 Stunden beschäftigt.

Ich würde euch raten einen neuen Ölbrennwertkessel einbauen zu lassen, dann könnt ihr auch einiges an Energiekosten sparen.

Ihr werdet aber nicht umhin kommen eine thermische Solaranlage mit zu verbauen.

Es gibt auch ein Heizungscontracting von verschiedenen Firmen, da musst du das ganze nicht vorfinanzieren.

Da zahlst du eine monatliche Miete an den Hersteller und da ist dann der Einbau, Wartungen und Reparaturen inklusive.

Gruß Markus

...zur Antwort

Hallo berlinberlin63,

Ob du diese Duschtrennwand bodeneben montieren kannst lässt sich ohne genaue Kenntnisse von den Gegebenheiten die vor Ort sind nicht beurteilen.

Das kommt darauf an ob das Verhältnis von Mitte Abwasseranschluss und die Aufbauhöhe des Fußbodens zueinander stimmig sind so dass die Dusche bodeneben eingebaut werden kann.

Wenn dieses passt muss auch der Fußboden aussenrum im Schwenkbereich der Duschtüren eben sein und sollte keine Steigung aufweisen da sich sonst du Duschtüren mit dem unten angebrachten Abtropfprofil am Boden festklemmen können, bzw. nicht vernünftig öffnen lassen.

Wie gesagt, das ist nur möglich wenn man das vor Ort alles feststellen kann.

Gruß Markus

...zur Antwort

Hallo andi2212,

Ja, es gibt verschiedene Stöpsel und verschiedene Gummidichtungen.

Mache haben einen O-Ring und andere eine Lippendichtung.

Welche Ausführung du brauchst können wir leider nicht erraten.

Vielleicht stellst du mal ein Bild von der Ablaufgarnitur deiner Badewanne ein und eins von dem Stöpsel den du gekauft hast.

Dann kann man dir eventuell weiterhelfen.

Gruß Markus

...zur Antwort

Hallo bambo80,

Du brauchst auf jeden Fall das Anschlußset DN 100/110. Das mit DN 90 gab es vor 27 Jahren noch nicht.

Bei deinem jetzigen WC haben die Gewindestangen ein Stichmaß von 18cm wie etwa 98% aller WCs.

Es gibt einige Exotenmodelle mit 23cm Stichmaß, also beim Kauf des neuen WCs darauf achten damit das passt.

Bitte beim auspritzen mit Silikon drauf achten dass unten am WC ein ca.3 cm großer Spalt offen bleibt damit wenn etwas undicht wird das Wasser die Möglichkeit hat unten am WC rauszulaufen. Ansonsten würde es sich stauen und in die Wand ziehen und es würde viel zu spät bemerkt werden.

Ein neues Schallschutzset für die Wand-WC Montage nicht vergessen.

Nach Möglichkeit misst du vor dem Kauf nach wie weit die Gewindestangen zur Befestigung aus der Wand schauen und vergewisserst dich am neuen WC ob die lang genug sind. Ansonsten wie Struga beschrieben hat 2 Gewindemuffen M12 und ein Gewindestab M12 kaufen. Es gibt aber auch Gewindebolzen M12 von 4/6/8/10 cm Länge und noch andere Maße.

Gruß Markus

...zur Antwort

Hallo Sunny2003,

Der Aufwand für so eine Installation hält sich im Rahmen und im günstigsten Fall siehst du im Wohnbereich in den 2 Stockwerken keine Löcher und Wanddurchbrüche.

Wenn dein Haus voll unterkellert ist kann man vom Erdgeschoss vom Heizkörperanschluss direkt in den Keller darunter bohren und die Leitungen werden im Keller verlegt.

Im Obergeschoss werden die Leitungen in einem Sockeleistensystem verlegt, die ca. 10cm hoch und 4 cm tief sind. Diese Sockelleisten gibt es in verschiedenen Farben.

Es kann passieren in diesem Stockwerk dass es eine Balkontür gibt und da ein Schlitz in den Boden gemacht werden muss um diese zu überbrücken. Kann ich von hier aus aber nicht beurteilen ob das bei dir der Fall ist.

Ein Ratschlag gebe ich dir noch mit auf den Weg. Lass alle Heizkörper so groß Dimensionieren dass du mit einer maximalen Vorlauftemperatur von 40 Grad auskommst, denn dann hast du auch mal die Option eine Wärmepumpe zu installieren und sparst zudem ca. 50% an Heizkosten gegenüber einer normal ausgelegten Heizungsanlage die auf 70/55 Grad ausgelegt ist. Die Mehrkosten für die größeren Heizkörper betragen ca. 3000-5000 Euro, aber die haben sich ca. binnen 3-5 Jahren amortisiert und dann sparst du Jahr für Jahr eine Menge Geld an Heizkosten.

Am besten lässt du dir Kermi Therm X2 Heizkörper installieren, da diese eine bis zu 25% schnellere Aufheizzeit haben und nochmals bis zu 11% Energieeinsparung bieten. Dieser Einsparung werden so erzeugt weil bei diesem Heizkörper das wärmere Vorlaufheizwasser an der vordersten Platte einfließt und das kältere Rücklaufheizwasser an der hinteren Platte zurückfließt.

Gruß Markus

...zur Antwort

Hallo realsausi2,

Für deine Bedürfnisse solltest du dir eine Nachfüllkombination nehmen die mit einer Systemtrennung sowie einer Enthärtungspatrone ausgestattet ist. Somit bist du auf dem aktuellen Stand der Vorschriften.

Sende dir noch einen Link dazu mit zur Veranschaulichung.

Kannst natürlich auch eine andere kaufen da es so etwas von verschiedenen Herstellern gibt.

Habe die rausgesucht weil ich die gut finde.

Gruß Markus

https://www.heizman24.de/heizung/heizungswasseraufbereitung/nachfuellkombinationen/5169/honeywell-nachfuellkombination-nk300se-so-1/2a-mit-enthaertungspatrone

...zur Antwort

Hallo SadekAK,

Ich weiß dass ich so ein Thermostatventil schon mal gesehen habe mit dieser Aufnahme aber leider fällt mir der Hersteller nicht mehr ein. Ist schon etliche Jahre her. Es muss wohl irgendein Exotenhersteller gewesen sein.

Aber du kannst dir auch anderweitig weiterhelfen, indem du den Aussendurchmesser vom Gewinde misst und dann die Gewindesteigung. Gewindesteigung kannst du gut mit einem Reifenprofiltiefenmesser ermitteln.

Es gibt Thermostatköpfe mit den Gewindemaßen M 30 x1,5 oder M 30x 1. Desweiteren gibt es noch M28x 1,5 und M28 x1. Die erste Zahl steht für den Aussendurhmesser des Gewindes und die zweite für die Gewindesteigung, sprich die Höhe der Gewindegänge.

Wenn du diese Maße ermittelt hast bestellst du dir einen passenden Thermostatkopf am besten von Heimeier oder Danfoss und montierst diesen.

Es kann gut sein dass durch die Sternförmigen Erhebungen der Hub des Thermostatkopfes nicht ausreicht das Thermostatventil zu schießen.

Das kannst du ausprobieren indem du während der Heizperiode den Thermostatkopf ganz zudrehst und prüfst ob der Heizkörper dann ganz abschaltet undnicht mehr heizt.

Falls er nicht schließt kann du den Thermostatkopf abschrauben und ein passendes Geldstück einlegen um den fehlenden Hub auszugleichen. Alter Heizungsbauertrick. 😜😉

Wenn ich mich recht erinnere habe ich das damals wegen einen defekten Thermostatkopf genauso gemacht weil ich keinen hatte der auf diese Aufnahme gepasst hat.

Gruß Markus

...zur Antwort

Hallo NexusZockt,

Ein Magnet wird wohl in der Tat nichts bringen, da dies zu 99,9% Edelstahlschrauben sind und die sind bekanntlich nicht magnetisch.

Ich würde dir raten ein haftstarkes Klebeband, Panzertape oder vergleichbares an einen langes dünnes Holzstück oder etwas anderes langes dünnes Teil mit der Klebefläche nach außen zu befestigen und dann mit Hilfe einer Taschlampe die Schraubem Tank ausfindig machen. Dann musst du nur noch die Schrauben mit dem Klebeband zur anhaftung bringen und rausziehen.

Gruß Markus

...zur Antwort

Hallo Hreiming,

Du kannst dir einfach oben auf das Kombieckventil einfach noch ein WAS- Ventil 3/8" draufschrauben.

Sende dir noch einen Link mit.

Gruß Markus.

https://www.amazon.de/Ventil-Eckfix-Rückflussverhinderer-Rohrbelüfter-41030000/dp/B000P0D39A

...zur Antwort

Hallo CreedOfficial,

Das Problem kannst du ganz einfach lösen indem du die S-Anschlüsse auswechselt die aus der Wand an die Armatur gehen. Dann kannst du einfach eine X-beliebige erhältliche Badewannenarmatur kaufen und anschrauben.

Sende dir mal einen Link wo es solche gibt. Es gibt aber auch noch andere Ausführungen um diesen Versatz auszugleichen.

Gruß Markus

https://www.amazon.de/dp/B07G3D3BKC/ref=sspa_dk_detail_1?psc=1&spLa=ZW5jcnlwdGVkUXVhbGlmaWVyPUEyRzVGOFFQV0tTSzVUJmVuY3J5cHRlZElkPUEwNDMxOTQ4MzVEWU8zOE5MTFM4NiZlbmNyeXB0ZWRBZElkPUEwMzUyMjA0VU9KUzA2WUVITjc0JndpZGdldE5hbWU9c3BfZGV0YWlsMiZhY3Rpb249Y2xpY2tSZWRpcmVjdCZkb05vdExvZ0NsaWNrPXRydWU=

...zur Antwort

Hallo CureNature,

Du solltest dafür das Bild einrahmen oder einrahmen lassen mit einer Glasscheibe davor.

Dann bin ich mir sicher dass da nichts passiert. So habe ich das auch gemacht fürs Badezimmer. Das ist seit 20 Jahren alles im grünen Bereich.

Gruß Markus

...zur Antwort

Ehrlich gesagt klingt das nicht gerade glaubwürdig dass der Estrich stabil bleibt und nicht reißt mit so einer geringen Überdeckung. Eventuell wenn doppelt Glasfasergewebe einmal längs und dann nochmals quer eingearbeitet wird, aber selbst dann habe ich da so meine Zweifel genauso wie Tuedelsen.

Wobei zu berücksichtigen ist dass selbst in Neubauten die Rohbetondecke schon mal Höhenunterschiede von ein paar Zentimeter aufweist in demselben Stockwerk. Somit wäre dann wohl an einigen Stellen mal auch 3,4 oder 5 cm Überdeckung wenn der FFB hinterher gerade sein soll.

Gruß Markus

...zur Antwort

Das Geld kannst du dir sparen für so ein Gerät weil das absolut nichts bringt außer deine Stromkosten in die Höhe zu treiben. Es kommt auf der einen Seite gekühlte Luft raus und auf der anderen Seite dafür umso wärmere als die bereits vorhandene im Raum. Eine Raumkühlung ist so nicht möglich. Da kühlt nur ein bisschen ferkelte Luftstrom wenn du in diesem Bereich bist.

Gruß Markus

...zur Antwort

Hallo sopheus,

Das kann sehr viele weitere Ursachen als die von deinem Fachmann geprüften haben.

Es wäre müßig hier jetzt alle aufzuführen und würde dir nichts bringen weil du das sowieso nicht beheben kannst. Du kannst aber alle Möglichkeiten in deinen Serviceunterlagen selbst nachlesen, da sind diese aufgeführt.

Mich beschleicht aber das ungute Gefühl dass sich dein Fachmann nicht wirklich gut auskennt mit dem Gerät.

Wenn eine Brennerstörung angezeigt wird sollten alle anderen Ursachen geprüft werden bevor die Regelung getauscht wird weil dies die teuerste Variante ist.

Ich würde dir empfehlen entweder eine Fachbetrieb in deiner Nähe zu suchen oder besser noch den Werkskundendienst von Viessmann zu beauftragen, dann bist du auf der sicheren Seite dass der sich damit auskennt und auch jede Menge Ersatzteile dabei hat.

Gruß Markus

...zur Antwort

Hallo Julian4465,

Um hier einen adäquaten Ratschlag geben zu können müsste man alle energierelanten Details von euerem Gebäude kennen. So ist das unmöglich einen vernünftigen Ratschlag zu geben.

Bei uns im Kreis werden bei den Verbandgemeindeverwaltungen kostenlose Energieberatungen angeboten.

Das wäre genau der richtige Ansprechpartner für dich Weines sowas bei euch auch gibt.

Wenn die nicht der Fall ist würde ich dir empfehlen einen unabhängigen Energieberater zu Rate zu ziehen, weil der nicht aus Eigeninteresse argumentiert.

Der schaut sich alles genau an in und an euerem Gebäude und wird euch mit Sicherheit die richtigen Ratschläge geben. Ich denke mal das der so etwa 300- 500€ für seine Dienste verlangt.

Viel Erfolg bei euerer Sanierung.

Gruß Markus

...zur Antwort

Hallo Sunny2003,

Deine Frage zu beantworten ohne das alle relevanten Details über das Gebäude zu kennen sind leider unmöglich.

Eventuell hast du die Möglichkeit eine Energieberatung bei euerer Verbandsgemeindeverwaltung zu bekommen der dir anhand deiner Baupläne weiterhelfen kann.

Bei uns werden solche Beratungen kostenlos angeboten.

Ansonsten solltest du dir am besten einen unabhängigen Energieberater suchen der sich das Gebäude ansieht und dir danach sagt was das beste ist.

Gruß Markus

...zur Antwort

Hallo fragezeichen202,

Ich würde dir einen ausziehbaren Sichtschutzbempfehlen.

Sende dir mal einen Link mit.

Gruß Markus

https://www.google.com/search?sxsrf=ALeKk0189rpPuLqNRFPnP0KywEhDkjddzQ%3A1596653388613&source=hp&ei=TP8qX5OJI8aoa8TnsqAN&q=ausziehbarer+sichtschutz&oq=ausziehbarer+&gs_lcp=ChFtb2JpbGUtZ3dzLXdpei1ocBABGAQyBQgAELEDMgIIADICCAAyAggAMgIIADICCAAyAggAMgIIADoHCCMQ6gIQJzoECCMQJzoICAAQsQMQgwE6BAgAEAM6BQguELEDUOUoWMlQYLFtaABwAHgAgAHWAYgBrROSAQUwLjkuNZgBAKABAbABDw&sclient=mobile-gws-wiz-hp

...zur Antwort
mag es nicht

Hallo Halfimi,

Hauptsächlich reicht die Wäsche ja so wenn man Weichspüler benutzt hat und den lehne ich kategorisch ab weil in diesem als Hauptbestandteil Kationische Tenside enthalten sind die wiederum aus Schlachtabfällen gewonnen werden.

Desweiteren bilden diese zu allem auch noch einen Schmierfilm in der Waschmaschine, der wiederum ein guter Nährboden für Bakterien und Pilze ist.

Kein schöner Gedanke würde ich sagen.

Deshalb lieber den Weichspüler weglassen.

Gruß Markus

...zur Antwort