Keine Hobbys, lustlos.. was tun?

12 Antworten

wenn du wirklich arbeiten willst, würde es vielleicht doch ein paar Möglichkeiten geben - denke zb an Dienstleistungen für Nachbarn wie rasenmähen und Hunde ausführen. vielleicht macht dir das spaß, wenn du ein bisschen Geld bekommst und den leuten hilfst (auch wenn du deiner Meinung nach nicht so sozial bist).

wenn du gerne sportelst, wäre vielleicht eine neue Sportart eine Idee? zum beispiel zusätzlich zum workout, wenn du dieses sehr gerne machst. ich gehe mal davon aus, dass es körpergewichtsübungen sind. es gibt jedoch noch viele andere Sportarten, die dich mehr "fesseln" oder beschäftigen könnten. Ballsportarten, kampfsportarten, trainieren für wettbewerbe, … vielleicht hast du ja lust, dich unter beweis zu stellen und auf etwas hin zu trainieren.

generell ein ziel vor augen zu haben und dich mit einem neuen Thema zu beschäftigen, kann dir ein ganz anderes Lebensgefühl geben. du würdest vielleicht auch gar nicht mehr so darüber nachdenken, ob das leben schön ist oder nicht. du lebst dann einfach :)

wie ist es denn eigentlich in der Schulzeit? denkst du da auch so, dass du dein leben nur absitzt?

  1. Schau mal in welcher Richtung du grundsätzlich interesse hast
  • Was Kreatives wie Malen, Schreiben oder Handarbeiten?
  • Fantasy/Action o.ä. Bücher oder Filme ?
  • Kochen oder Backen?
  • Sportliche aktivitäten? Wie Fahrrad oder Schwimmen?
  • Was "Sinnvolles"? Z.B. den Führerschein wenn du den noch nicht hast.

2, Such dir davon 1-3 aus. Wenn du dich nicht auf 1-3 festlegen kannst dann schließe doch erstmal alle aus auf die du definitiv absolut keinen Bock hast

3, Schau dir an welche Aktivitäten du machen kannst die in die Richtungen gehen die du ausgewählt hast. Such dir davon 2-3 aus die du sofort anfangen kannst (finanzielle Mittel stimmen, geht in deiner gegend, braucht nicht massiv viel equipment was du nicht hast usw.)

4, Fang deine aktivitäten unter 3, an und such dir gleichzeitig 2-3 aus auf die du hinarbeiten kannst damit du in den nächsten Ferien schon was in der Hinterhand hast.

Man kann auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen.

Und naja. Wenn man auf nix wirklich Bock hat sollte man weniger darauf schauen, was einem Spaß macht als darauf, was man überhaupt machen kann und einfach loslegen.

Also den Kopf einschalten statt nur nach Bauchgefühl leben.

Du kannst Dinge lernen, die Dich im Leben mal weiterbringen. Zum Beispiel Fremdsprachen.

Und ja, lernen kann auch Spaß machen. Wenn man mal damit anfängt und eben erste Erfolge sieht stellt sich die Motivation schon noch ein. Oder man erkennt, was einem mehr Spaß machen würde... ;)

Kauf Dir einfach ein Freizeitset. Also Malstifte, Papier, Bastelzeugs etc. und mach was mit fröhlichen bunten Farben. Und egal, ob Du ein Mädchen oder Junge oder irgendwas dazwischen bist: Handarbeitskram wie Stricken und Häkeln ist immer noch ein nettes Hobby für den erfolgreichen Kampf gegen Langeweile. ;)

warehouse14

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

In den Ferien nur zu Hause?

Hallo Community,

in den Ferien verbringe ich meine freie Zeit eigentlich immer nur vor dem PC... ob Winter-, Faschings-, Oster- oder Pfingstferien, häufig auch Sommerferien... ich bin immer nur zu Hause. Ich würde gerne feiern gehen, oder mit Freunden an den See oder sonst was mit Freunden unternehmen. Ich sehe auf Instagram und anderen Social Media immer, was Klassenkameraden so in ihrer Freizeit machen und davon werde ich immer ganz traurig. Seit der 5. Klasse habe ich keine Freunde mehr. Seit der 6ten lässt mein Selbstbewusstsein immer mehr ab. Ich war mal Klassensprecher, aber eigentlich nur, weil es sonst niemand machen wollte. In der 5.Klasse war ich noch "normal", habe gesagt, was ich dachte, was mich störte, hatte eine eigene Meinung und noch Selbstbewusstsein. Warum genau weiß ich nicht, aber auch damals schon hab ich keine Freunde gefunden, nachdem ich aus der Grundschule keine mehr hatte. Dann bin ich immer mehr in mich gekehrt und rede heute sehr knappe sätze. Und zwar selten. Ich lache schon in den Pausen in den Gruppen, wenn ich mal was verstehe, weil ich häufig rausgedrängelt werde... aber beitragen kann ich nichts. Dadurch, dass ich keine Freunde habe, bin ich nie auf Partys... aber ich trinke auch nicht, oder rauche. Ich habe nichtmal ein Lieblingsgenre bei Musik... ich kann mich bei ichts mehr begeistern, mache alles nur noch, weils sein muss und habe kaum noch schöne Gefühle. Ich war in einigen Vereinen... Fußball 11 Jahre, Tennis, Karate, Leichtathletik 2 Jahre, und Boxen und Turnen habe ich auch probiert. Jetzt bin ich in einem Tanzkurs. Natürlich ohne feste Tanzpartnerin. Ich habe mir eine Gitarre gekauft und selten Zeiche ich auch mal. Aber ich habe einfach keinen Spaß daran. Auch meine Wahrnehmung lässt irgendwie nach. Ich sehe nicht mehr räumlich, rieche kaum noch, und Geräusche nehme ich auch nur die Vordergründigsten wahr. Auch mein Tastsinn lässt zu wünschen übrig... demnächst habe ich zumindest mal einen Augenarzttermin... naja.

Auf jeden Fall verbringe ich meine Ferien immer zu Hause... ich wohne in einem kleinen Kaff, wo es außer einem kleinen Fußballplatz nichts gibt... aber ich spiele kein Fußball mehr, weil es mir keinen Spaß macht... erst recht nicht alleine. Freunde habe ich auch in keinen der Vereinen gefunden...

Bei Gesprächen fällt mir wie gesagt nie wirklich was ein... ich hab ja nichts zu erzählen und schäme mich sogar für meinen Alltag während meiner Freizeit. Schule klappt auch nicht so... ich bin nicht schlecht, aber auch nicht gut, obwohl ich mir Mühe gebe... wie so ziemlich bei allem, was ich mache. Auch eine eigene Meinung habe ich nicht... wenn ich im Unterricht danach gefragt werde, fällt mir schlichtweg nichts ein. Ich melde mich aber auch sonst nie, weil ich oft die Antwort nicht weiß. Abfragen und Referate sind der Horror... ich kann mich vorbereiten wie ich will... ich schaffe maximal ne 3... häufig aber schlechter...

Naja, das war etwa mein Alltag.

Liebe Grüße, Felix.

...zur Frage

Ich bin hobbylos, wie finde ich ein Hobby?

Ja, ich weiß, dass es peinlich ist, mit 22 noch kein Hobby zu haben. Ich litt jedoch in meiner Jugend unter Depressionen und lag nur stumm zuhause rum, meine Eltern sind Helikoptereltern, die mich zu nichts bis auf den Klavierunterricht (wo meine Mutter auch noch immer mit drinnen saß) und zur Schule gelassen haben. Mit Freunden durfte ich nie was machen geschweige denn weggehen. Als ich 18 wurde, bin ich sofort vom Land in die Großstadt gezogen, wo ich meinen Freund kennengelernt habe, mit dem ich über 2 Jahre zusammen war. Da ich jedoch dort immer gearbeitet habe und mein Exfreund auch keine Hobbys (bis aufs Zocken) hatte, kam ich nicht wirklich dazu, mir eins zu suchen. Nach einem Jahr Arbeit, um mein Studium finanzieren zu können, habe ich mit meinem Psychologiestudium angefangen. Da habe ich auch nur gelernt und hatte keine Zeit für Partys oder Hobbys. Seit diesem Semester wohne ich mit meiner besten Freundin zusammen (sie fing dieses Semester auch an meiner Uni an zu studieren) und ich beginne, mich für mehr Freizeit zu interessieren.

Blöd nur, dass ich jetzt immer noch nicht weiß, welche Hobbys mir taugen könnten. Ich mag klettern, bouldern, skifahren und schwimmen im sportlichen Bereich, gehe gern spazieren, musikalisch bin ich in 4 Chören/Vokalensembles unterwegs und spiele Klavier, Gitarre und Geige, künstlerisch eher weniger und ich fotografiere gern mit meiner Spiegelreflexkamera. Das mache ich aber alles bis auf Chor nicht regelmäßig.

Das klingt jetzt nach einigem, aber irgendwie bin ich zurzeit irgendwie nicht ausgelastet. Mir ist gerade ziemlich langweilig. Ich würde gerne noch ein neues Hobby haben, vielleicht nicht so Standardhobbys, aber ich weiß absolut nicht, was... Ich wäre total gerne Pfadfinderin gewesen, aber meine Eltern wollten das nicht und jetzt ist es zu spät... :(

...zur Frage

Geschenk für Papa zum 60er gesucht!

Wir haben ein Problem: Mein Papa wird 60 Jahre alt und wir haben keine Ahnung, was wir ihm schenken sollen.

Wirkliche Hobbys hat er nicht. Er hat ein Elektrounternehmen und in seiner seeeehr geringen Freizeit interessiert er sich für Geschichtsvorschung..

Das Geschenk sollte so um die 200 Euro kosten, kann aber auch teurer sein! habt ihr vielleicht eine Idee?

...zur Frage

Fragen über Freizeit und Hobbys

Ja, also wie das Thema schon ahnen lässt, bin ich auf der Suche nach einem Hobby. Es ist nicht so, dass ich nicht schon etwas gemacht habe in meinem Leben.

Kurz zu dem, was ich alles Mal gemacht habe: Fuβball gespielt in Verein, der Schule und mit Freunden. Jumpstyle, wer es nicht kennt, nicht schlimm, aber war da recht gut und habe es auch bundesweit zu etwas gebracht. Spiele(Computerspiele) zusammengestellt mit Freunden und alles selbst gemacht. Klavier gespielt, konnte mich aber auf die Dauer nicht dafür begeistern.

Das sind so die größten Dinge, die ich gemacht habe. Ich musste diese aber aufgeben, weil ich sehr lange weg war, aber nun bald wieder zu Hause bin und etwas machen will. Wie schon erwähnt, habe ich auf Klavier keine Lust, da es mich nicht begeistert und ich auch so, nicht für Instrumente zu haben bin, auch wenn ich Musik liebe. Jumpstyle wird nichts mehr, weil sich meine alte Crew zerstreut hat und wir nicht wieder zusammen finden würden, da es nicht mehr dasselbe wäre. Fuβball würde ich in Erwägung ziehen, aber darum geht es mir nicht wirklich.

Ich habe mich auch schon auf den Ratgeberseiten hier im gutefrage.net Abteil umgesehen.

Nun aber meine Frage: Habt Ihr eine Ahnung, was ich ansonsten so anfangen könnte? Ich habe jetzt noch nichts zu meinen Neigungen geschrieben, also was ich noch so mag, bzw. Was ich so als Kritikpunkt hätte, würde dies aber ergänzen, wenn ihr es wissen wollt.

Ihr könntet vielleicht auch schreiben, was Ihr so macht oder wie Ihr eure Freizeitbeschäftigung gefunden habt. Ich hoffe, dass ihr mir behilflich seid und mir einen Rat geben könnt.

Mfg. Euer Rumo^^

...zur Frage

Wje sieht euer Alltag so aus oder was macht ihr morgen oder am Tag so oder was für Hobbys?

...zur Frage

Was tun in den Ferien außer mit Freunden treffen?

Mir ist einfach extrem Langweilig. Mit Freunden treffen kann ich mich tatsächlich nicht weil ich nicht besonders viele habe (in meinem Dorf wohnen nur Leute die ich überhaupt nicht leiden kann ehrlich gesagt) bis auf ein paar, von denen manche aber auch noch im Urlaub sind. Bis jetzt spiele ich nur abends xbox mit paar Leuten, davon kenne ich aber auch nur einen Privat, wir haben uns früher immer oft getroffen (war in früheren Ferien fast jeden Tag bei dem oder andersrum) aber seit einiger Zeit zocken wir nur noch zusammen.. Sonst bin ich den ganzen tag nur mit 2 Leuten zusammen, meiner Mutter und meinem Bruder, der aber auch nicht wirklich ein toller Zeitgenosse ist... Was kann man also machen dass man sich nicht langweilt? Mein Problem ist außerdem dass ich extrem schüchtern bin, was das kennenlernen von anderen Leuten ziemlich schwierig macht...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?