Kein Stromschlag erlitten nur einen schönen Kurzschluss gemacht hatte ich in dem Moment einen Schlag erlitten?

7 Antworten

dich hat es definitive nicht "erwischt" mit einer elektrischen durchströmung, die hättest du sicherlich gemerkt.

der meißel des bohrhammers hat beim durchtrennen der leitung an der spitze einen kurzschluß verursacht,die sicherung hat audgelöst...

alles gut für dich, für die leitung allerdings nicht  :-)

Alles spricht dagegen, daß du einen Schlag bekommen hast: Die Isolierung der Maschine, Griff und seitlicher Handgriff aus Plastik, Leiter mit Plastikfüßen auf PVC(?)-Boden...da fließt kein Strom. Natürlich schockt der kleine Knall und die plötzliche Stille...

Ja meine Sätze hätte ich lieber sparen können aber egal das alles tu ich meiner Psyche obwohl mein Wissen was ich alles erlent habe destotrotz mir nicht zu traue da ja meine Angst die Kontrolle vielleicht in dem Augenblick da ist aber ich es zurzeit verusche diese wieder zu erlangen in dem ich mir mein Fachwissen einrede. Alles was ich versuche ist die Beruhigung und zweit Meinungen zu schnappen. Vorhin hatte ich plötzliches Herzrasen aber hab das dann mit Atemübung gebremst und Autogenes Training. Aber destotrotz habe ich das Problem mir nicht in vielen Sachen zu zu trauen den in dem Moment versuche ich hingegen zu steuern und das Positive sagen.

Es ist voll wie ein Ping Pong spiel mit meiner Psyche. Die ist so komisch aber langsam muss ich sie Akzeptieren und weiter auf den besseren Weg gehen.

0

Du schreibst doch selbst, dass der Bohrhammer doppelt isoliert ist. Wie sollst du da am Gehäuse einen Stromschlag bekommen haben?

Das Einzige, was passiert ist, ist, dass die Satzzeichen aus deiner Tastatur rausgefallen sind. Sammel die bitte wieder ein. Dein Geschreibsel ist eine Zumutung.

Meine Hypochondrische Seite zwingt mich dazu obwohl ich vom Strom ne menge weiß und der Sicherheit ist die bewusste Angst trotzdem da. Es ist für mich alles Kopf vergewaltigung zurzeit.

0

Was möchtest Du wissen?