Katzen am Bauch streicheln?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Bauchpartie ist der empfindlichste Körperteil einer Katzen oder auch eines Hundes. Den einfachso zu zeigen würde bei einem Kampf, Feinden gegenüber, wahrscheinlich tödlich enden. Deswegen zeigen sie ihn nur Personen/Tiere, in die sie vertrauen.

Wahrscheinlich haben die Kater eine engere Bindung zu dir, weil du dich mehr um sie kümmerst.

Bei Katzen/Katern ist es seltener, das ein Tier so ein Vertrauen in Menschen hat, weil es nicht ganz so menschengebundene Tiere sind wie Hunde. Wenn man eine Katze von der Geburt an kennt, liegt die Wahrscheinlich höher, dass es eine sehr enge Bindung aufbaut.

ich hab die nicht seit geburt an ;) ich hab die bekommen als sie 9 wochen alt waren^^ danke für deine antwort

0

Meine 5 Katzen lassen sich überhaupt ausschliesslich nur von meinem Mann und mir anfassen. Meine beiden Nachbarinnen dürfen einen meiner Kater streicheln, alle anderen sind aber blitzartig verschwunden, wenn die Nachbarinnen nur zur Türe reinkommen. Ich persönlich kann ihren Bauch kraulen, beim Bürsten kann ich auch ohne Probleme mal den Schwanz mitbürsten, was sich absolut nicht jede Katze gefallen lässt. Meine Mami lässt sich mit Wonne auch den Bauch bürsten, aber ihre Tochter überhaupt nicht, sie faucht mich dann auch an, ich glaube, dass sie kitzlig ist. Eigentlich ist es ein Riesen-Vertrauensbeweis, wenn sich ne Katze den Bauch kraulen lässt und wahrscheinlich bist Du Deinen Katzen vertrauter als Deine Schwester.

;-)) "Meine Mami lässt sich mit Wonne auch den Bauch bürsten...." - Aah ja, so is das.

0

In diesem Fall scheint das an deiner Schwester zu liegen ;o). Nachdem du die Katzen ja am Bauch streicheln kannst... . Sicherlich sind viele Katzen am Bauch sehr empfindlich und kitzelig. Dann treten sie meistens die streichelnde Hand weg, oder beißen rein. Aber wenn sie auch noch fauchen, ist deine Schwester vielleicht etwas grob - kann das sein?

Allgemein gibt es eben Katzen, die sich sehr gerne den Bauch kraulen lassen, und solche, bei denen man das besser lassen sollte, wenn einem die Finger lieb sind ;o).

Soll ein Mädchen den Jungen beim händchen halten streichel?

Mein Freund hält öfters mal meine hand wie paare das halt so tun. Der nimmt dann manchmal seinen daumen umd streichelt das an meiner hand. Soll ich ihn auch so streicheln oder soll ich es lieber lassen?

...zur Frage

Das Herz meiner Mieze schlägt extrem schnell, ist sie vielleicht Krank?

Hallo zusammen,

ich habe heut morgen meine beiden Katzen beim schlafen beobachtet, beide lagen ganz ruhig da, aber die eine hatte einen extrem schnellen herzschlag. Ich habe mal am Bauch der anderen gefühlt, aber da war alles normal. Habe meinen Kater dann gestreichelt und versucht zu beruhigen, aber er war ruhig, hat sich streicheln lassen und das genossen. Nur sein herz hat trotzdem weiterhin so schnell gepocht, Schmerzen hatte er keine sonst hätte er gemauzt. Wisst ihr woran das liegen kann?

lg miez

...zur Frage

Goldfische streicheln?

Hallo, ich lege oft meine Hand im Aquarium und streichel meine Goldfische. Oft streichel ich sie an ihren Bauch oder unter ihren Mund. Darf man das oder ist es schädlich für die Fische? Ps ich wasche meine Hände davor sorgfältig.

...zur Frage

Katze versteckt sich vor einer fremden Person?

Hallo,

im Moment ist die Katze meiner Tante wieder im Haus von meiner Oma und mir, da meine Tante im Urlaub ist. Ihre Katze ist öfter bei uns und gewöhnt sich schnell an die Umgebung. Sie ist inzwischen auch 9 1/2 Jahre und eigentlich war auch dieses Mal alles normal. Sie verhält sich ganz normal. Gesten und vorgestern war mein Freund da. Da wir schon länger zusammen sind kennt sie ihn auch schon, aber nicht so gut. 1x an der Hand schnuppern und gut ist.

Ansonsten reagiert sie auch auf Fremde eher locker und gelassen. Als Gestern kurz die Familie meines Freundes da war (unter anderem auch ein Kind, das Katzen eher als Kuscheltier ansieht) war sie auch 1x zum dran schnuppern da, hat sich mal von der Schwester meines Freundes auf den Arm nehmen und betüddeln lassen und als sie wieder runter wollte ist sie auf eines ihrer Kissen. Ganz normal.. Sie reagiert wirklich normal auf Fremde.

So.. meine Oma hat auch einen Freund, den kennt die Katze aber nicht. Er kam gestern Nachmittag an. Er hat eine lange Fahrt und ist nur selten hier.. Als ich abends nach Hause kam, hat sich die kleine versteckt. Hinter einer Tür, reagiert nichtmal auf das Rascheln vom Lieblingsleckerlie. Zwar lässt sie sich streicheln, aber sie bleibt dabei angespannt.

Den ganzen Abend war sie dort. Als ich mir nachts einen Tee gemacht habe, war sie unten am Fressen und lag lang gestreckt auf dem Teppich und wollte gekrault werden. Dann ist sie auch wieder in ihr Schlafkörbchen gegangen. Heute morgen finde ich sie hinter dem Wohnzimmerschrank versteckt.

Sie hat Angst vor seiner Stimme. Sobald er weg ist oder sie nur seine Stimme nicht mehr hört, kommt sie wieder raus.

Aber wieso? Es ist so: Meine Tante will nicht, dass meine Oma, also ihre Mutter, einen Freund hat. Sie redet nicht mit ihm und will ihn nicht sehen. Wieso ist jetzt egal und darüber gab es bei uns auch genug Gespräche.

Aber mir kam in den Kopf, dass sie vielleicht so ist, weil meine Tante nichts mit ihm zu tun haben will? Die Katze hängt sehr an meiner Tante. Aber wie soll sie wissen, wer das ist?

Ich kann mir aber auch nicht erklären wieso sie sich sonst so verhält. Sie hat ihn noch nie gesehen und er hat ihr nichts getan.

Geht das irgebdwie, dass sie ihn auch nicht mag weil meine Tante es nicht tut? Woher kommt das sonst, wenn sie doch auf Fremde immer ganz normal reagiert?

Ich lasse sie einfach in Ruhe, irgendwann gibt sich das hoffentlich.. Ich möchte mir bald selbst 2 Katzen kaufen und will nur das beste für sie, deswegen verwirrt mich ihr Verhalten schon etwas.

Danke! LG

...zur Frage

Meine kleine Schwester quält unsere Katzen,was tun?

Hallo,meine kleine 9 Jährige Schwester quält unsere Katzen in dem sie sie festhält und wie Puppen behandelt,sie denkt das ihnen das gefällt obwohl ich es schon mehrmals ihr gesagt habe,und sie macht es immer wieder,selbst wenn die Katzen wegrennen,meine Mutter meint zu mir das ich es lassen soll,und das sie schon Kratzen werden wenn sie es nicht mögen...

...zur Frage

Katzen angeschafft - seit 3 Tagen?

Hallo zusammen,

der Titel in der Überschrift passt nicht aber mir ist keine bessere Überschrift eingefallen.

Ich habe am Sonntag nach einem langen Flug aus Spanien zwei Kätzchen (11 Monate) adoptiert (sie lebten seit Babytagen in einer Katzenauffangstation mit vielen anderen Katzen zusammen. Sie wurden dort gut behandelt). Sie kamen sehr erschöpft bei mir an und nach einer Weile ließ sich die eine sogar schon ein wenig streicheln. Ihre Schwester war eher schüchtern und vorsichtig (ließ sich nicht anfassen).

Am nächsten Tag (Montag) waren die beiden Katzen morgens wie vom Erdboden verschluckt und haben sich den ganzen Tag über versteckt. Ich habe sie natürlich auch in Ruhe gelassen. Erst gegen halb 9 Abends kamen sie dann raus und haben alles erkundet. Als ich dann in das "Begrüßungszimmer" kam (habe den Katzen für die erste Zeit nur einen Raum zur Verfügung gestellt) waren die beiden neugierig und mit der mutigeren von beiden konnte ich auch schon spielen und sie streicheln und sogar hochheben. - die andere war immer noch sehr schüchtern und hat lieber beobachtet.

Gestern (Dienstag) genau das gleiche Szenario tagsüber. Man hat die beiden kein einziges Mal gesehen tagsüber (ich stapfe auch nicht permanent in das Zimmer, sondern habe eine kleine ÜberwachungsApp fürs Handy und Tablet im Zimmer stehen, sodass ich mich von der Arbeit aus auf die Kamera schalten kann um zu sehen, ob die beiden fressen, auf Toilette gehen oder im Zimmer rumlaufen). Erst sehr spät abends wieder (gegen 22 Uhr) kamen die beiden unter der Couch hervor. Danach sind die beiden auf Erkundungstour gegangen und die schüchterne Katze hat sich sogar ganz kurz streicheln lassen. Man merkt ihr schon sehr an, dass sie im Zwiespalt ist gegenüber mir. Zwischen Neugier und Angst, weil ihre Schwester lässt sich halt beschmusen und gurrt rum und schnurrt und miaut munter.

Ich habe dann gestern beschlossen die Wohnung ein wenig zu "erweitern". Ich habe die Tür vom Wohnzimmer in den Flur geöffnet, damit sie den Flur erkunden können. beide sind ganz neugierig und aufgeschlossen rumgelaufen. Die Türen zu den anderen Zimmern blieben zu. Als ich schlafen gegangen bin ist die zutraulichere Katze drei Mal ins Schlafzimmer gehuscht und ich habe sie dann wieder ins Wohnzimmer gebracht. Danach saß sie ein paar Sekunden/Minuten vor der Tür und hat ein- zwei Mal miaut.

Heute Morgen bin ich dann ins Wohnzimmer gegangen und beide waren wieder wie vom Erdboden verschluckt.

Meine Kernfrage jetzt:

Ist das normal, dass Katzen so unfassbar unaktiv tagsüber sind? Mein Freund ist halt den ganzen Tag zu Hause, sodass sich die Katzen nicht alleine fühlen. Oder mach ich was falsch? Sollte ich mich anders verhalten in den ersten Tagen?
Ich wäre sehr dankbar über eure Hilfe! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?