Katze rollig, wie helfen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Helfen kann man der Katze in der Rolligkeit eigentlich kaum. Unter Umständen kannst du evtl. beobachten, dass sie im Grunde versucht, sich selbst zu helfen, indem sie etwa "rückwärts trampelnd" ihre Vulva gegen ein Tischbein oder anderes Möbelstück reibt. Nicht alle Katzen machen das. Manche lecken und putzen sich in der Zeit sehr häufig im Genitalbereich und helfen sich auf diese Art.

Rein theoretisch könnte man als Mensch der Katze also auch "helfen", aber man muss es nicht.

 

Die Rolligkeit wird in wenigen Tagen vorbei sein (meist ca. 4 - max. 5, 6 Tage) und dann kann man im Verlauf der folgenden Woche auch zur Kastration schreiten.

Während einer Rolligkeit ist das Gewebe sehr gut durchblutet und hormonell bedingt auch "weich und aufgelockert", so dass es kaum Tierärzte gibt, die in dieser Zeit trotzdem kastrieren. Der Blutverlust ist zu hoch und die Nähte halten schlechter.

Ja, so wie Du es beschreibst, ist Deine Katze eindeutig rollig.

Helfen kannst Du Deiner Katze nicht, sondern Du musst das einfach ertragen. Vor allem solltest Du sie auf keinen Fall rauslassen, denn sonst hast Du in 3 Monaten einen Stall voll Babies. Das Schreien dient dazu, die Kater anzulocken und klingt natürlich anders, als wenn sie mit Dir reden würde. Also kein Grund zur Besorgnis. Die Rolligkeit dauert so 5-7 Tage +/-1 mehr oder weniger und danach solltest Du Deine Katze so schnell wie irgend möglich kastrieren lassen. Meine Katze wurde schon mit 7 Monaten kastriert und auch sie ist sehr klein und zierlich.

Du solltest die Katze kastrieren lassen. Rolligkeit ist Stress pur für die Katze und Du kannst ihr das nur bedingt erleichtern, denn Du bist ja kein Kater. *g* Machen kannst Du gar nichts, Du solltest halt die Geduld nicht verlieren und sie auf keinen Fall rauslassen, denn sonst hast Du bald Nachwuchs. Wenn die Rolligkeit durch ist, laß sie sofort kastrieren, dann ersparst Du Deiner Katze den Stress und Dir auch. Gruß, q.

katze waehrend der rolligkeit pille geben?

eigentlich geben wir unsrer katze immer die pille dass sie erst gar nicht rollig wird. uber den winter haben wir sie jedoch weggelassen, weil katzen ja im winter normal nichr rollig werden. leider fangt sie jetzt aber gerade doch an rollig zu werden :( kann ich ihr jetztbdie pille geben oder muss ich warten bis die rolligkeit zu ende is ?

...zur Frage

katze miaut heute mehr als sonst

Meine weibliche Katze 9monate katze miaut heute mehr als sonst kann es sein das sie zum ersten mal rollig ist ? Weil mein Tierarzt hat vor einigen Wochen gemeint das eine rassekatze wo im Haus nur ist erst nach einem Jahr mit der ersten rolligkeit zu rechnen ist

...zur Frage

Warum beißt unser Kater unser Katze in den Nacken, obwohl sie noch nicht rollig ist?

Wir haben einen Kater Puh 9 Monate alt, seit einigen Wochen Geschlechtsreif und seit 4 Monaten bei uns und eine Katze Chucky 7 Monate und seit 5 Monaten bei uns. Sie haben sich sehr schnell miteinander vertragen und führten nur in der ersten Woche Machtkämpfe. Seit gestern beißt unser Kater öfters unserer Katze in den Nacken und setzt sich auf sie. Was wir aber irgendwie komisch empfinden, das sie noch nicht rollig ist und es bestimmt erst im Frühjahr wird. Der Kater ist noch nicht kastriert. Weiß vielleicht jemand woran das liegt ????

...zur Frage

Katze ist rollig - wann sterilisieren?

hallo, Meine Katze, ca acht Monate alt, ist seit heute zum ersten Mal rollig. Meine Frage: Kann ich sie gleich sterilisieren lassen oder muss ich warten, bis die "Rolligkeit" vorbei ist und dann erst zum Tierarzt gehen?

...zur Frage

Wie viele Junge wirft eine Katze beim ersten Mal ca.? // "Beruhigung" bei Rolligkeit?

Ich hätte eine Frage. Und zwar ist meine Katze wieder mal rollig, und sterilisieren/kastrieren lassen will ich sie eig nicht. Nun meine Frage: WENN sie jetzt gedeckt werden würde, wie viele Junge könnte sie max. bekommen? Weil unnötig "leiden" lassen will ich meine katze ja auch nicht, indem ich sie nicht raus lasse etc. Ich habe mal gehört, dass es beim ersten Mal nur ca. 1-2 werden.. stimmt das? Weil mit Bafög kann ich nicht noch 2 katzen durchfüttern und ins Tierheim geben will ich sie ja dann auch nicht... Und noch eine Frage: gibt es irgendwelche Methoden, die Katze während der Rolligkeit zu "beruhigen"? Damit ich überhaupt noch zum Lernen komme? xD Oder hilft da wirklich nur der Trick Tür auf, und die Katze poppen lassen?

LG

...zur Frage

Warum will meine Katze nichts mehr mit mir zu tun haben?

Hallo,

Ich habe vor ca 6 Monaten eine Baby Katze geschenkt bekommen und sie hat sich bei uns super eingelebt. Schon am ersten Tag hat sie sich streicheln gelassen und hatte auch keine Angst, was mich sehr überraschte, da wir vor Jahren mal zwei Katzen hatten, welche immer wegliefen. Jeder in meiner Familie war der Ansicht, dass unsere Katze sich am besten mit mir verstanden hat. Sobald ich nach Hause kam oder von einem Zimmer in das Zimmer kam, in dem sie sich befand oder ich ihren Namen gerufe habe, ist sie direkt zu mir gelaufen und ich habe sie auf den Schoss genommen und sie gestreichelt. Sie ist auch oft durchs streicheln auf meinem Schoss eingeschlafen und hatte immer nach wenigen Sekunden auf meinem Schoss dieses schnurren oder wie man das nennt. Also dieses ich fühle mich wohl vibrieren. NUN ABER.

Ich bin wegen meinem Studium für 4 Monate im Ausland gewesen. Als ich wieder nach Hause kam, war nur sie da. Der Rest war arbeiten. Sie hatte voll Angst von mir und ist direkt weggelaufen. Sie kommt nicht mehr, wenn ich den Raum betrete oder sie rufe. Sie schaut nur von weitem zu und bekommt einen leichten Buckel aber manchmal auch einen dicken Schwanz und Miaut so komisch. Aber nur ein einziges mal. Außer wenn ich für sie essen zubereite oder ihr Leckerli gebe, kommt sie gar nicht zu mir. Höchstens nur kurz an mir vorbei gehen und dann direkt wieder weg. Sie lässt sich von mir auch nicht mehr anfassen. Wenn ihr ihr gegenüber meine Hand ausstrecke um sie zu streicheln, schnuppert sie daran und haut dann mit der Pfote auf meine Hand. Meistens sogar mit ausgefahrenen Krallen, was auch sehr weh tut. Zu den anderen ist sie wie gewohnt.

Der Einzige Grund, wieso sie auf mich sauer sein könnte ist, dass ich sie damals nie in mein Zimmer gelassen habe, weil sie halt immer Für Unordnung gesorgt hat und Sachen einfach mitgenommen hat. Nachts konnte ich mit ihr auch nicht in einem Zimmer schlafen, da sie immer irgendwo rumgekramt hat und das eben genervt hat. Ich habe sie nie geschlagen oder sie angebrüllt. Höchstens, wenn wir am essen waren, habe ich sie von Tisch genommen und runter gelassen, aus einer Höhe welche ihr nicht schadet.

Und sie wurde, während ich weg war kastriert. Ich weiß nicht ob eine Katze nach einer Narkose alles vergisst oder so....

Falls ihr mir weiter helfen könnt, würde ich mich sehr freuen. Das ist irgendwie schon traurig, da sie damals ja so anhänglich war.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?