Katze liegt vor dem Wassernapf - Bedeutung?

7 Antworten

Katzen können gar nicht so viel trinken um die Dehydrierung durch Trockenfutter dauerhaft auszugleichen.

Eine Katze, die "viel trinkt" muss unbedingt tierärztlich auf den Kopf gestellt werden.

Bitte stellt auf Nassfutter um.

Unser Kater war, als wir ihn aus dem Tierheim holten, auch so ein Trockenfutterjunkie. Wir haben ihn dann über Wochen umgestellt auf Nassfutter indem wir zunächst das Trockenfutter mit etwas Nassfutter vermischt, (eher "benetzt") haben und später zerbröseltes (mit einer Flachzange zerdrückt) Trockenfutter über das Nassfutter gestreut haben. Alle paar Tage bekommen zwei unserer vier Katzen rohes Hühner- oder Putenfleisch (die anderen beiden fressen das leider nicht aber da sie problemlos Nassfutter fressen, belassen wir es dabei).

Übrigens müsst Ihr Euch dringend informieren, wo Eure Katze im Falle des Falles rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr, im Falle des Falles tierärztliche Hilfe bekommen kann (Tierklinik).

Moin

Ich hoffe, du warst heute beim Tierarzt. Wie ist das Ergebnis?

Das Trofu Müll ist, würde jetzt mehrfach gesagt. Bitte stell sie mit Geduld auf Nassfutter um. Das Trofu dehydriert die Tiere und schadet Blase und Niere und auch den Zähnen. Wertvolle Inhaltsstoffe sind dafür nicht zu finden.

Wenn eine Katze viel trinkt ist das eigendlich kein Grund sich zu freuen.

In der Natur würde die Katze so gut wie gar nichts trinken weil sie ihre Flüssigkeit hauptsächlich aus den Beutetieren zieht. Im Sommer wenn es sehr heiss ist saufen sie dann auch mal Wasser.

Eine Katze die gerne trinken würde aber zu schwach ist um ans Wasser zu gehen - so sieht das aus.

Wenn das arme Vieh fast nur Trockenfutter frisst ist es kein Wunder das es ihr nicht gut geht. Heute noch zum TA die haben heute und morgen alle noch offen.

Wenn Katzen viel trinken ist das nicht gut, sondern total untypisch und ein Zeichen für Fehlernährung oder gar Krankheiten wie Diabetes!

An sich sind Katzen nämlich darauf "ausgelegt", ihren Flüssigkeitsbedarf über die Nahrung zu decken. Ganze Beutetiere bestehen zu ca. 3/4 aus Wasser, wodurch das bei einer Ernährung mit Nassfutter oder gar Rohfütterung auch kein Problem darstellt. Erst durch artuntypisches Trockenfutter müssen sie zusätzlich trinken. Das tun sie aber erst sehr spät, wenn sie schon kurz vor der Dehydrierung stehen, denn ein natürliches Durstgefühl bzw. Trinken als natürliches Verhalten ist bei ihnen halt einfach nicht von der Natur "einprogrammiert".

Bei dem Verhalten, was deine Katze da zeigt, würde ich also den heutigen Freitag nutzen, um beim Tierarzt mal schauen zu lassen, ob da etwas in Richtung Diabetes oder auch Nierenerkrankungen los ist. Denn wie du richtig erkannt hast - mit den anstehenden Feiertagen wird's nicht billiger, wenn du dann akut ein komplett in den Seilen hängendes Tier zum Notdienst bringen musst...

Ach, und stell das Futter um! Trockenfutter komplett weg. Dann wird auch Nassfutter viel spannender.


meli0712 
Fragesteller
 21.12.2018, 01:58

Wir wissen, dass nur Trockenfutter nicht gerade das beste ist. Allerdings trinkt sie unserer Meinung schon genug, also sie steht nicht kurz vor der Dehydrierung.

Futter umstellen hilft da leider nicht viel. Wenn sie Nassfutter frisst, dann leckt sie nur die Soße ab. Trockenfutter war für drei Tage auch mal komplett weg, da sie aber in den drei Tagen kaum gefressen hat, kams halt wieder...

0
friesennarr  21.12.2018, 09:49
@meli0712

3 Tage sind vielzu wenig Zeit um ein Tier umzustellen, da braucht man schon einen längeren Atem. Und vielleicht ist ihr rohes Fleisch lieber als Nafu.

2
HappyMe1984  21.12.2018, 10:13
@meli0712

Nehmen wir mal an, sie isst ca. 40g Trockenfutter am Tag. Um auf die gleiche Flüssigkeitsmenge wie bei Nassfutter zu kommen, müsste sie dabei locker 120ml trinken. Kannst du ja mal abmessen und überprüfen, ob sie wirklich auf diese Menge kommt...

Und wie gesagt: eine Katze, die plötzlich mehr trinkt und am Wassernapf "klebt", ist ein Fall für den Tierarzt!

1

Katzen sollten Nassfutter fressen, sonst sind die dehydriert.


meli0712 
Fragesteller
 21.12.2018, 01:31

Aber besser als Trockenfutter als garnichts. Und sie trinkt auch genug, viel mehr als die anderen zwei, die ganz normal ihr Nassfutter fressen

0