Katze jagt Hund?

6 Antworten

Mit eine Wasserflasche oder Wasserpistole kannst du dir Katzen ganz leicht vom Hals halten. Wir hatten auch so ein Exemplar in der Nachbarschaft. Auch wenn ich ohne Hund draußen war, habe ich die Flasche mitgenommen, so dass Katze ganz schnell gelernt hat, mich zu meiden.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 20 Jahren im Bereich Rettungshunde tätig und Tierhalter

Zieht nur nicht bei jeder Katze bzw jeden Kater, sowas kann auch gut nach hinten losgehen.

0

Hallo,

Das Problem hatte ich auch ... bin einfach mit einem Meter Abstand vorbei. Habs auch nicht eingesehen, dass ich deswegen wo anders lang gehe und ne Wasserflasche schlepp ich deswegen auch nicht mit. Mein Hund war da auch noch relativ jung und sehr interessiert an der Katze. Wollte aber auch nicht, dass er schlechte Erfahrungen mit Katzen macht, also hätte ich sie vermutlich im Zweifelsfall auch weggeschubst. Die Katze blieb aber zum Glück immer mitten in der Straße stehen und ging nicht nach vorne, als ich vorbei ging. Wichtig ist halt, dass du zwischen den beiden Tieren gehst um eingreifen zu können. Ich kann deine Wut nachvollziehen, war auch jedes Mal stocksauer. Aber leider kann man da nicht viel machen ...

Lg

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Kindheitspädagogin/ Tiererfahren

Hi,

Na na so aggressiv wegen 4-5 kg Katze im Weg muss man doch nicht werden. Wie sieht denn der Weg aus? Ist es möglich mit einen Sicherheitsabstand vorbei zu gehen? Ich finde Persönlich das man mit leben und leben lassen deutlich glücklicher lebt. Wenn kein Abstand möglich ist würde ich mal ne Wasserpistole mitnehmen oder eine Sprühflasche das ist besser als das arme Tier zu treten was in den Fall nur sich selber verteidigt.

Es gibt nunmal Tiere die nicht miteinander warm werden, da wird es bei der Katze einfach unschöne Erlebnisse gegeben haben das sie so reagiert.
Das Tier wegzutreten ist nicht richtig, zumal der Tierhalter dir dann die Behandlungskosten auf´s Auge drücken wird.

Wenn ich mir deine Fragen durchlese ist der Hund eh noch ziemlich jung, vielleicht solltest du mal überlegen was du und dein Hund falsch gemacht haben könntet, dazu braucht es nicht immer viel.

Bevor du also fremde Tiere wegtreten willst solltest du zuerst auf dich und deinen Hund schauen, damit hast du sicherlich genug zu tun.

Ich bin Katzenfan , also ist das auch kein Mistvieh .
Sie behauptet ihr Revier mehr nicht .
Ein lauter Schrei und sie versteckt sich .
Schlagen ist das Letzte , wenn nun dein Hund einer schlägt .
Ein richtiger Hund wird doch eine Katze in die Flucht schlagen können .

Generell hast du recht, aber man mag als Hundehalter ja auch nicht, dass der Hund auf Katzen losgeht 🙈

3

Was möchtest Du wissen?