Gibt es Leute die mit ihren Katzen spazieren gehen, so wie mit Hunden, auch ohne Leine?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Das musst/brauchst du nicht machen, aber wenn du im Dorf wohnst und du dir neu eine Katze zugelegt hast( so ca. 6 Monate alt), kannst du dir mal so eine Leine bei Fressnapf oder Tedi kaufen. 

WICHTIG!: 

Eine Katze ist kein Hund!  Du darfst sie nicht ziehen!  Wenn sie sich hinlegen will, dann lässt du sie auch hinlegen!  Wenn sie mal auf Klo muss..., keine Ahnung!:)  Du solltest auch Spielzeug und leckerlies mitbringen und vorallem Wasser wenn sie durstig ist hecheln katzen auch!

Du zeigst ihr das Umfeld und dann wieder zurück. Du wirst merken, dass sich die Katze den Weg gemerkt hat und sie teilweise alleine nach hause zurück kann. 

Wenn du in der Stadt wohnst und du kein Balkon, Terrasse, Spielplatz, Garten hast und du deine katze lieber nicht alleine raus lassen willst wegen den Autos, aber sie trotzdem mal rumführen willst damit sie frische luft bekommt, kannst du auch so eine leine kaufen. 

Du kannst auch nur mal versuchen deiner katze nachzulaufen und sie zu stalken um zu sehen was sie so macht!😊

;-))


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine der Katzen meiner Eltern ist früher oft mitgegangen, wenn wir mit dem Hund gegangen sind. Sie lief dann immer ein Stück oder auch den ganzen Weg mit, wie sie Lust hatte. Heute tut sie das nicht mehr. Keine Ahnung, warum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Pleague91, wir hatten damals 1988 angefangen  mit unserer ersten  gemeinsamen Katze an der Leine raus zugehen.  ( Mietwohnung 2 Stock.    )Das wurde 7 Jahre regelmäßig gemacht. 10 Jahre dann im Haus, ging sie alleine raus, jedoch um Mitternacht wurde sie reingeholt. Unsere Zweite   hatten wir leider nur neun Jahre , sind jeden Abend mit ihr spazieren gegangen ( ohne Leine ). Ergab sich einfach so, als sie nach Drei Wochen Eingewöhnung  immer hinterher lief . Sie holte uns immer ab und forderte ihre Runde. Jedoch kam es schon mal vor das sie auf einem Grundstück verharrte und wir lange warten mussten bis es weiter ging.Mit unserer jetzigen machen wir es seit Drei Jahren mit ihr klappt s bestens. Sobald sie merkt das wir weitergehen kommt sie hinterher. Sie ist auch meist sichtbar .Allerdings erfordert es sehr viel Geduld und Training. Zudem absolutes Vertrauensverhältnis. Zudem haben wir wegen der Katzen auch auf gemeinsamen Urlaub verzichtet und das gerne. Das verstehen sicherlich nicht viele.!!  LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ich mache das mit meinen vier Tigern.

Ich lebe direkt am Waldrand und da meine Fellnasen Freigänger sind, kennen die dort jeden Strauch.

Manchmal gehe ich mit ihnen eine Runde durch den Wald. Die drei Mädels folgen mir dabei bis wir wieder zu Hause sind. Der Kater meistens auch, allerdings hat der auch manchmal andere Pläne, dann seilt er sich ab und kommt später nach Hause.

Erstaunlich ist, dass die Katzen sehr viel früher als ich merken, wenn ein Hund kommt. Noch lange bevor ich den sehe, verziehen sich die Katzen ins Gebüsch und kommen erst wieder zum Vorschein, wenn der Hund weg ist.

Die meisten Leute staunen Bauklötze, wenn sie uns sehen, wobei ich das gar nicht so ungewöhnlich finde. Wenn man ein gutes Verhältnis zu seinen Katzen hat und sie Freilauf gewohnt sind, folgen sie einem gerne.

Einmal haben wir unterwegs eine Frau getroffen, die aus dem Staunen nicht mehr raus kam. Es stellte sich heraus, dass sie eine spanische Urlauberin war. Sie meinte zu mir: "So etwas sieht man nur in Deutschland!"


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei meiner morgendlichen Hunderunde werde ich manchmal von meinen Katzen begleitet.
Je nachdem ob sie dabei sind oder nicht wähle ich meine Runde aus.

Bei der letzten Runde abends durchs Wohngebiet kommen sie fast immer mit, auch wenn es regnet und im Winter liegen danach alle Tiere gemeinsam vor dem Ofen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn wir mit unserem Hund die Runde machen, ca. 30 Minuten Gehweg, kommt einer unserer Katzen regelmässig mit, egal was für Wetter gerade herrscht. Da zwingt uns dann ein wenig langsamer zu gehen, was kein Problem darstellt, Im Verlauf des Tages gehen wir dann noch mindestens 2 Mal erneut mit dem Hund, dann jedoch kommt sie nicht mehr mit, wahrscheinlich wird es ihr dann doch zu viel.

Die zweite Katze kam einmal mit, seither bleibt sie zuhause wenn wir spazieren gehen.

Allerdings, beide Katzen wohnen zwar im Haus, können aber jederzeit raus und im Sommer leben sie auch mehrheitlich draussen, mag sein dass dies den Drang mitzukommen verstärkt, die sind sich schon einiges gewohnt und haben ein sehr grosses Revier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe nicht mit meinen Katzen spazieren, aber wenn ich gehe, so kommen meist 3-5 meiner 8 Katzen mit und zwar ohne Zwang und vor allem auch ohne Leine.

Wenn sie genug haben, kehren sie selber um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stand der Zusatz "auch ohne Leine" schon von Anfang an in deiner Frage ?

Wenn ja, habe ich es falsch gelesen.

Ja, meine Katze ist immer mit mir spazieren gegangen. Aber freiwillig, war auch eine Freigängerin und wenn wir losgelaufen sind ist sie einfach mitgekommen.

Meine andere kritische Antwort bezog sich auf "Katzen an der Leine führen"  - wie einen Hund. Da bin ich sehr dagegen, weil ich es für Quälerrei halte. Aber ich bin auch nicht Mainstream, denn ich halte schon Katzenhaltung in der Wohnung, ohne Freilauf, für eine Quälerrei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pleague91
17.11.2016, 17:38

Jap stand von Anfang an dabei^^

0

Ja, solche Leute gibt es. Es ist aber eine reine Tierquälerei.
Jetzt werden hier etliche aufspringen und erzählen, das wäre nicht so und sie lieben ihre Katze ganz doll und die findet das auch gut.

Aber jeder der Katzen wirklich kennt, weiß, daß das eine Quälerrei für sie ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pleague91
16.11.2016, 01:07

Aber selbst wenn sie frei laufen können?

Ich meine, halt ohne Leine.nur hab sowas noch nie gesehen^^ 

0
Kommentar von supersuni96
16.11.2016, 01:14

Du redest Blödsinn. Katzen, die ihrem Herrchen folgen, machen das ganz freiwillig, weil das Herrchen der Dosenöffner und Futtergeber ist. Das ist keine Quälerei, denn die Katze macht das ja von sich aus. Entweder hast du die Frage nicht verstanden oder du bist schon wirr im Kopf, dass du besser mal schlafen gehen solltest.

3

Mein ältester Kater begleitet mich immer ein Stück mit auf dem Weg zur Arbeit, und holt mich manchmal auf der Hälfte des Weges ab :D

Eine Freundin von mir hat Maine Coons und geht mit diesen "Gassi" aber diese Rasse ist auch sehr Menschenbezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lewei90
16.11.2016, 19:04

Genau, der (leider kranke) Kater meiner Schwester (siehe oben) ist ein Maine-Coon-Mix. Er ist riesig und sieht nicht sehr wie eine Maine Coon aus, aber er hat deren Charakter. Vermutlich lässt er sich deshalb ohne Probleme an der Leine führen und hängt ihr immer am Rockzipfel. 

2

Klar, das gibt es.

Das Hängt aber von der Katze-Mensch Beziehung ab...wenn, dann macht es die Katze nur freiwillig, also ohne Leine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es gibt Katzen, die ihren Besitzern auf Schritt und Tritt folgen. Auch draußen. Das muss man aber von klein auf trainieren mit viel Geduld und Leckerchen. Die Katze muss lernen, dass es sich lohnt, dem Dosenöffner zu folgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lewei90
16.11.2016, 19:05

Stimmt nicht unbedingt. Manchmal tun sie das von ganz alleine. Antrainieren kann man das aber bestimmt.

1

Ja,das gibt es. Aber die Katzen gehen meistens nur bis ende ihres Revieres mit. Also kein reines Spazieren gehen wie mit hunden möglich. Es sei denn es ist eine verwöhnte Wohnungskatze,Rassekatze,die bekommen eine extra Geschirr mit Leine. Weil die draussen kein Revier haben. Solche Leute solls auch geben....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, hab ich schon gesehen. Die Katzen schienen alle nicht glücklich darüber zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von supersuni96
16.11.2016, 01:12

Ähm, wenn die Katze ihrem Herrchen folgt, ist sie sicherlich sehr glücklich mit ihm. Ich glaube, du hast diese Frage nicht verstanden. Es ist ja auch schon sehr spät. Geh einfach schlafen.

1
Kommentar von leila8
17.11.2016, 09:11

Unsere Erste Katze ( hatten wir 17 Jahre ) ging abends dort hin wo ihre Leine ( Garderobe ) hing und zeigte an das sie die Runde wollte. Jahre später ( wo dann  Freigang  möglich war ) ging sie leider  nicht mehr mit uns spazieren..

0

Was möchtest Du wissen?