Katze hat einen Riss im rechten Ballen und diese Pfote ist nun auch recht dick angeschwollen.

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist ja nun recht offensichtlich, dass sich da doch was entzündet hat. Wie schlimm, kann ich nicht beurteilen. Du aber offenbar auch nicht, und insofern würde ich die Katze jemandem vorstellen, der es beurteilen KANN.

Ist ja gut gemeint, dass du ihr Streß ersparen willst, aber hier geht es um ein ernsthaftes Problem und nicht um einen quersitzenden Pups. Möglicherweise ist doch was drin, möglicherweise braucht sie ein Antibiotikum.... ich persönlich würde hier nicht riskieren wollen, etwas versäumt zu haben...

Bitte lass das vernünftig untersuchen, damit deine Katze nicht noch größeren Schaden nimmt.

Versuch sie irgendwie anderst zu transportieren zb auf dem arm. Oder du lasst den Tierarzt einfach zu dur nach hause kommen

Eine Entzündung in der Pfote ist defintiv mehr Stress und Schmerz für die Katze, als der Transport im Korb.

Oh ja, meiner Katze musste damals auf Grund einer Verletzung eine Kralle gezogen werden. Der Doc hat die Wunde wohl schlecht gereinigt. Verband drum. Zwei Tage später schlug uns ein penedranter Gestank entgegen. Wir nahmen den Verband ab und uns lief schon grüne Pampe (Eiter entgegen).

Unsere Katze war sonst in jeder Lage händelbar, aber wir durften nicht mal nachschauen. Sie fauchte und schlug.

Also durfte der TA, der das verzapft hatte, sich richtig unbeliebt machen. Er drückte den Eiter raus und unsere Katze beschränkte sich auf schlimme Schmerzensschreie.

Sowas braucht man nicht mehrmals im Leben.

1

Da hilft nur eins: so schnell wie möglich zum Tierarzt! Nicht, dass es noch eine Infektion gibt

Zwei Möglichkeiten:

Tierarzt oder warten, bis der

Fuss abfällt.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?