Katze geht nicht ohne mich aufs Klo?

5 Antworten

Viel mehr als die Tatsache, das der Kater nicht alleine auf sein Klo will (manche pinkeln gern in Gesellschaft, habe auch so eine Tigerdame), würde ich mir eher darüber Gedanken machen:

Seit einigen Wochen haben wir einen zugelaufenen Kater...

Du weißt schon, dass man zugelaufene Katzen nicht einfach behalten darf? Geh mal mit dem Tierchen zum Tierarzt und lass seinen Chip auslesen. Dieser ist im Nacken unter der Haut transplantiert. Der TA hat ein Lesegerät, mit dem er die Nummer erkennt, anhand der man den Besitzer ausfindig machen kann. Der Kater gehört ja jemandem. Daher darfst du den nicht einfach bei dir einquartieren, und ihn womöglich füttern. Das kann mit dem tatsächlichen Besitzer einen bösen Ärger geben. Ich würde dir was husten, ehrlich gesagt, wenn du eine meiner Katzen einkassieren und füttern würdest, denn mein Kater hat eine schlimme Futtermittelallergie und darf nur bestimmte Sachen fressen. Weißt du, ob es bei dem Fundkater nicht so ist?

Also nicht der Kater braucht eine Erlaubnis zum pinkeln, sondern du brauchst eine Erlaubnis, ihn zu behalten. Und die gibt es erst 6 Monate nach Fundmeldung bei der Polizei, wenn sich kein Besitzer finden konnte. - Daher, wenn der Kater nicht gechipt sein sollte, und ein Besitzer feststellbar ist, bitte Fundmeldung machen, sonst machst du dich strafbar.

http://www.tierschutzverzeichnis.de/su/ts_tipps_katze_zugelaufen.html

Mensch, sei froh, dass dieser noch total verängstigte Kerl überhaupt eine Toilette benutzt! Da hab ich schon andere Schweinereien erlebt mit neuen oder zugelaufenen Tieren. Gib ihm halt "Begleitschutz" und lobe ihn dafür, dass er so artig in Begleitung mit dir sein Klööchen überhaupt aufsucht. Er will es dir anscheinend seehr recht machen, so ein toller kleiner Kater. Meine Katze benutzt aus Prinzip kein Katzenclo, sie ist uns vor 10 Jahre zugelaufen und geht nur draußen im Garten zum Pippimachen, d.h. ich muß jede Nacht ab 4 Uhr morgens raus aus dem Bett um Madame die Terrassentüre zu öffnen, nach 30 Min. will sie aber auch wieder rein, besonders im Winter. Sie benútzt aus Prinzip einfach und absolut keine Katzentoilette , wir hatten alles ausprobiert. Mein guter Rat: gib dem Kerlchen bitte etwas Eingewöhnungszeit, sei froh und dankbar, dass er soo sauber ist und es dir doch sehr Recht machen will und versuche vllcht. einen besseren Ort für das Klo zu finden, der etwas geschützt, aber jederzeit leicht zugänglich für ihn zu finden ist. Viel Erfolg und liebe Grüße an diesen tollen Kater.

Ich gehe davon aus, dass du den Kater nach einem Chip untersuchen läßt, das mußt du unbedingt tun, bei einem sogen. Fundtier. Bei uns war das damals zwecklos, weil kein Chip und Katze noch ein Kitten war. Manche "Menschen" ziehen aus, lassen hier ihre Katzen einfach zurück, solche Monster gibt es leider viele.

0

Danke für deine Reaktion! Nun ist das Thema ja immerhin schon zwei Jahre alt :) inzwischen haben wir längst bemerkt dass unser "Katerchen" eine Dame ist *grins* sie ist natürlich noch bei uns und da sie nicht gechipped war, haben wir das erledigt. Sie fühlt sich hier pudelwohl und liebt uns ganz doll genau so wie wir sie :) Aufs Klo geht sie allerdings noch immer ungern alleine...das scheint einfach ihre kleine "Macke" zu sein. Man kann mit ihr sogar gassi gehen wie mit einem Hund. Allgemein ist sie sehr fixiert auf mich und braucht sehr viel Aufmerksamkeit.

0

Heii erstmal ;)

Also es kann sehr gut sein das dein Kater einfach noch nie wirkloch ein Zuhause gehabt hat und nicht genau weiß was das Katzenklo ist.

Oder er will einfach in deiner Gesellschaft bleiben wenn er schon so anhänglich ist.

Aber so könntest du es vlt lösen:

Das hört sich vlt grauenhaft an ;D an, aber vers. mal ihn in den Raum zu locken wo es ist, lock ihn ins Katzenklo wo er dann sein Geschäfft erledigt, dann geh schnell raus und mach die Tür zu. Wenn er dann wieder raus will miaut er vlt und du machst ihn auf. Oder vers einfach ohne die Tür zu zu machen und lock ihn hin und geh schnell raus wenn du Glück hast läuft er dir nicht hinterher ;)

Ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein wenig helfen♡

Lg. Lilly♥

Genau, das war auch schon mein Gedanke, dass er es nicht richtig kennt auf ein Katzenklo zu gehen.

Und das mit dem Weggehen habe ich auch schon überlegt, denn sonst gewöhnt er es sich wirklich noch an dass er nur mit mir geht...das werd ich mal testen...aber die Tür lasse ich ihm lieber auf :) sonst hat er noch Angst vorm Bad....

1
@BeRos

Der wird vor allem - falls er Angst bekommt, wenn die Tür zu ist - das am Ende mit dem Katzenklo verbinden, und es dann nicht mehr benutzen...

2

Heute Nacht ist es sehr kalt, kann die Katze draussen bleiben?

Es ist jetzt schon -3 Grad Tendenz sinkend. Wir haben einen zugelaufenen Kater, der das Draußen sein gewöhnt ist, jedoch mache ich mir bei Temperaturen unter Null besonders Richtung -10 etwas sorgen.

Auf der Terrasse habe ich eine Katzenhöhle aufgebaut in die Ecke, mit etwas Karton um mauert und ein großes Kissen unter gelegt, ich weiß auch dass sie sich hineinlegt.

Reicht das bei solchen Temperaturen, suchen sich die Katzen von alleine Schutz und was ist noch zu beachten?

danke im Voraus.

...zur Frage

Warum habe ich solche Panik vor dunklen Räumen?

Hallo liebe Community,

ich habe manchmal ein kleines Problem, welches mir sehr unangenehm und auch etwas peinlich ist. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll...also erstmal ein paar Daten: ich bin 23 und wohne mit meinem Freund zusammen. Wenn er da ist ist auch meistens alles gut. Aber sobald ich alleine bin (wie jetzt zum Beispiel) fühle ich mich total nervös und ängstlich.

Es ist nicht die Tatsache, dass er nicht da ist an sich (im Gegenteil ich habe ihn sogar überredet heute mal wieder etwas mit seinen Jungs zu machen, das tut ihm nämlich auch mal ganz gut) ich habe einfach Angst abends im Dunklen alleine in meiner Wohnung zu sein.

Klingt total bescheuert ich weiß aber alleine der Gedanke an den dunklen Flur macht mir richtig Angst. Ich hoffe so dass ich nicht aufs Klo muss denn dann muss ich ins Dunkle auch wenn es nur für kurz ist. Jedes Mal habe ich das Gefühl im Dunklen lauert etwas oder jemand. Diese ständige Nervosität. Das macht mich krank! Ich fühle mich immer angespannt, ich hasse es im Dunkeln in einer Wohnung zu sein. Draußen ist es mir komischerweise egal...auch jetzt habe ich richtig Herzklopfen, nur weil ich gerade ein Geräusch gehört habe.

Gibt es irgendwas was ich gegen diese Angst tun kann? Kann man die wieder loswerden? Ist es vielleicht sogar ganz normal dass man Angst vor der Dunkelheit hat? Aber wieso habe ich dann kein Problem wenn ich nachts draußen bin sondern eben nur in Räumen?

...zur Frage

Pferd von offenstall in box?

Mein pferd kam vom offenstall (24h weide) in eine große box. Er ist das noch nicht gewohnt. Immer wenn ich ihn rein bringe will er wieder raus rennen. Er tritt bzw scharrt gegen die für und ich weiß nicht wie lange ich ihm zeit geben soll sich einzu gewöhnen. Ihm offenstall in meiner gegend ist weit und breit nichts frei. Erst ab sommer wieder... Er ist auch sehr aufgedreht wenn er sieht die anderen pferde kommen rein. Er kommt mit den pferden mit denen er auf der weide steht super klar. Frisst und trinkt nur eben das problem beim rein bringen.

Dann ist noch das problem dass er sich nicht alleine anbinden lässt wollte ihn draußen putzen aber das wollte er nicht er ist dann echt abgegangen. Habe ihn dann im stall drinen angebunden wo er die anderen pferde sieht da war alles gut.

Bitte keine dummen kommis nur hilfreiche tipps

...zur Frage

Wann erster tierarzttermin?

Möchte in paar monaten ein kitten haben.. was ich voraussichtlich geimpft, entwurmt und gechipt kriege.. Möchte aber unbedingt auch als erstes zum tierarzt mit dem kitten.. einfach nur zur Untersuchung ob echt alles gut ist Wann sollte ich das am besten tun? Gleich nach dem einzug? Eine woche danach? ...?

...zur Frage

Katzen vergesellschaften verhalten?

Hallo, ich habe folgendes Problem...ich habe eine 2,5 Jahre alte Katze (Emmi). Vor 3 Tagen habe ich eine zweite Katze (Fee) dazu geholt die auf das gleiche Alter geschätzt wird. Die 2 haben schon Kontakt. Nur leider faucht Emmi immer wenn Fee in ihre Nähe kommt...und andersrum genau so. Dabei ist Emmi immer geduckt. Zum Glück haben sie sich noch nicht angegriffen. Ich weiß das fauchen und Knurren normal ist aber ich habe Angst davor das jemand von beiden Gemobbt wird. Woran erkenne ich das?Schaut alles so weit gut aus bei mir und den beiden...? könnt ihr das einschätzen ? Habt ihr vllt noch Tipps für mich? Vielen Dank

MfG Luisa Vorrath

...zur Frage

Katze geht ständig auf das Klo?

Ich brauche mal wieder dringend Rat!!!

Es geht um meine Katze. Seit gestern geht sie alle 10-20 Minuten auf das Klo. Entweder scharrt sie nur kurz oder soe setzt sich hin und drückt und drückt und drückt. Aber es kommen immer nur 2-3 Tröpfchen heraus. Auch das große Geschäft fällt eher klein aus. Sie kommt uns generell seit gestern insgesamt schon etwas komisch vor. Eigentlich ist sie so eine Draußen Katze, die total gerne draußen ist. Heute und Gestern aber lag sie eigentlich nur auf unserer Couch und hat sich ausgeruht. Auch jetzt liegt sie neben mir und pennt. Ich habe mir auch schon andere Fragen angeguckt, welche von dem gleichen Thema handelten, aber es waren andere Umstände und Situationen. Könnte es hier sein das eine Blasenentzündung vorliegt? Oder ist es etwas anderes? Danke schonmal für eure Antworten! <3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?