Katze (5 Jahre) wird einfach nicht stubenrein

8 Antworten

5 Jahre alt und nicht kastriert ! Das kann in Ausnahmefällen gut gehen, aber in der Regel nicht und dann passiert das. Wenn sie kastriert ist, eigentlich auch jetzt schon. Bitte alles peinlichst säubern, wo sie je hingemacht hat, es darf kein Geruch mehr für die Katze da sein. Katzen haben einen ungewöhnlich guten Geruchssinn (ich habe mal bei einer unserer Katzen gemerkt, daß sie 10 m weit riechen kann, und um die Ecke, eine Schrankwand stand bei uns dazwischen). Evtl. mit Sagrotan neutralisieren. Dann möglichst zunächst die Katze nicht überall mehr hinlassen. Die von ihr bepinkelten etc. Stellen mit Pfefferminzöl behandeln, den Geruch hassen Katzen. Das geht nicht überall, z.B. bei Textilien. Es muß ja nur der Geruch für die Katze wahrnehmbar sein. Also reicht es, kleine Tüchlein damit zu versehen, und diese da befestigen, wo es passiert ist bisher. Sonst ein paar Tropfen in eine Schale tun, die man aufs Bett, oder den Teppich tut. Ich meine, das ist ein Versuch wert.

Beide Katzen sollten erst mal dringendstens kastriert werden, falls sie es noch nicht sind, am besten am gleichen Tag, denn sonst wird die unkastrierte Katze die kastrierte anfauchen, weil sie nach Arzt und Medikamenten riecht, also am besten beide gleichzeitig kastrieren lassen. Wichtig ist es, auch den Kater kastrieren zu lassen, denn kastrierte und unkastrierte Katzen zusammen in einem Haushalt wird nie gut gehen.

Dann solltet ihr mindestens 3 Katzenklos für 2 Katzen haben, die mindestens 2 x täglich gereinigt werden müssen. 1 x wöchtentlich sollte die Streu ausgetauscht werden und die Plastikteile mit normalem Spülmittel gereinigt werden. Die Streu sollte so hoch eingefüllt sein, dass die Katzen ihre Hinterlassenschaften gut vergraben können, also mindestens 5-6 cm hoch, lieber noch ein wenig mehr Streu rein.

3 Klos, weil viele Katzen ihre Geschäfte trennen und keine Katze gerne in die Hinterlassenschaften einer anderen Katze steigt. Weiter solltet ihr zwingend alle Stellen, wo die Katzen hingemacht haben gründlichstens reinigen und danach mit einem Spray wie z.B. Urin-off (Tierhandlung) oder Ecodor (Google) nach Vorschrift einsprühen. Diese Sprays töten Uringeruch und das ist nötig, weil Katzen immer dahin machen, wo sie sich riechen können. Diese Sprays können auch für Gardinen und Teppiche benützt werden, dann müsst ihr auch nicht immer neue Sachen kaufen.

Lasst die Katzen auch auf Nieren- oder Blasenprobleme hin untersuchen, denn das kann auch ein Grund für Unsauberkeit sein.

Weiter solltet ihr mal in Euch gehen und darüber nachdenken, wie ihr mit den Katzen umgeht, denn wenn ne Katze sich aus irgend einem Grund nicht geliebt oder wohl fühlt, kann das auch zu Unsauberkeit führen. Es wird Zeit, dass alle in Eurer Familie sich um die Katzen kümmern, d.h. Schmuse- und Streicheleinheiten und Spiele, und ihnen nicht nur Fressen und Wasser hinstellen, sondern den Katzen die Sicherheit geben, dass sie geliebt werden, denn sonst werden sie ihre Unarten nie ablegen.

Danke! Der Kater ist schon kastriert.

0
@cookiemookie

In dem Fall solltest Du darauf achten, dass die Katze nach der Kastra ihre Ruhe, vor allem vor dem Kater hat. Lass sie sich von der Narkose erholen, halte sie warm und stell Wasser in ihre Reichweite und sieh wenigstens hin und wieder mal nach ihr.

Ich halte Dir jedenfalls die Daumen, dass es bald mit der Stubenreinheit von Deinen beiden Katzen klappt.

0

darf sie auch raus oder lebt sie nur im haus?, eine möglichkeit wäre dass du sie im frühling (oder noch jetzt, obwohl ein bisschen spät ) an deinen garten gewöhnst du kannst zusammen mit ihr rausgehen und bisschen aufpassen wie sie sich erkundigt , irgendwann kann sie dann rausgehen damit sie ihr geschäft erledigen kann . Viel glück :)

sie muß ja wohl raus dürfen , sonst wäre sie leztes jahr nicht gedeckt worden !

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zur Katzenhygiene im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?