karotten aus der dose für welpen?

3 Antworten

Frische Karotten kann der Hund im Verdauungstrakt nicht aufspalten .In dieser Form schaden sie nicht,nutzen aber auch nichts.Also entweder du dünstest sie kurz an oder nimmst die aus der Dose.Ich habe für meine Hunde immer selbst das Essen gekocht.Dazu gehörten auch regelmäßig Karotten aus der Dose.Keiner hatte je davon Durchfall oder wurde davon sonstwie krank.Natürlich gibt es Gemüse immer in Maßen.Fleisch ist fast immer der Hauptbestandteil.Reis oder Haferflocken dazu.Dann hast du einen gesunden Hund ,der auch so aussieht.Der Tierarzt ist bspw. begeistert und begrüßt seine Gourmethunde.Du siehst,es gibt noch meht Hundebekloppte.

das ist leider unsinn. hunde können frische karotten wunderbar aufspalten, wenn sie pürriert sind und noch etwas öl dabei ist. dann haben sie nämlich eine chance auch die vitamine zu bekommen und nicht nur den dosenmüll hundefutter muss nicht gekocht werden.

0
@Neufiliebe

stimmt Neufi@ Bio 7. Klasse wenn man aufgepasst hätte ... das Thema "fettlösliche Vitamine", aber da waren alle gerade krank...oder...lol

0
@Buddysuperdog

Phantastisch mit dem Biounterricht.Aber ein Hund ist kein Mensch.lol Die Verdauung von Tieren funktioniert nämlich nicht so 1:1. Nur so ganz nebenbei bemerkt,es gibt auch wasserlösliche Vitamine.Pass mal weiter schön auf !

0
@Neufiliebe

Natürlich bekommt ja auch der Vorfahr,der Wolf,kein gekochtes Fleisch.Ich habe aber festgestellt,dass es meinen Hunden besser bekommt.Ein Wolf frisst auch keine frischen Karotten und schon gar keine aus der Büchse oder frisch geraspelt mit Öl.Er tötet ein Tier (vornehmlich Pflanzenfresser) und frisst zuerst die Innereien,bspw.Magen und Därme.Darüber versorgt er sich mit den nötigen pflanzlichen Nahrungsbestandteilen,die sich dort schon vorverdaut befinden u.a.Einem Hund bleibt die Jagd erspart,aber sein Bedarf an bereits aufgespaltenen Nahrungsbestandteilen hat er noch mit seinem Urahn gemein.Auch wenn neueste wissenschaftliche Untersuchungen dem Wolf diese Rolle gar nicht mehr hundertprozentig zusprechen.Kojote oder Schakal sind wohl auch Verdächtige.Aber auch hier dürfte dasselbe gelten.Ein Hund ist kein Mensch,der seine Vitamine mit Fett oder Öl aufspalten kann.Danke dennoch für deinen Unsinn.

0
@carolle

carolle@ natürlich gibt es wasserlösliche Vitamine z.B. Vit. C, aber davon war hier nicht die Rede, egal ob Tier oder Mensch dem Provitamin ist das wurscht, das Ding braucht einen Carrier und die vorgeschlagenen Öle sind reich an ungesättigten Fetten, die die Wölfe in Form von Beute zu sich genommen haben z.B. in Fischen oder Nussamen, auch das frass ein Wolf wenn mal gerade kein lebendes Fleich zum Jagen da war, Tundrawölfe belegen das unwiderruflich, dass sie sehr gut Pflanzen verdauen können. Wenn ich meinem Hund Fett gebe, dann entscheide ich als Mnesch mich für ein hochwertiges, also ein Öl was reich an ungesättigten Fettsäuren ist und das sind unsere käuflichen Öle wie Distelöl, Olivenöl, Sojaöl... so bequem hatte der Wolf es nicht...aber ich will Dich nicht schlauer machen als nötig... bin by the way seit gut 27 Jahren aus der Schule, aber ich weiß noch sehr gut wann ich das alles in Bio gelernt habe, das ist einfach nur Allgemeinbildung... mehr nicht...unb stell Dir vor...wer lesen kann ist klar im Vorteil... und ich lese...täglich und gern...http://de.wikipedia.org/wiki/Retinol ... nur so als Info. Natürlich kann ich Karotten als Leerkalorien verfüttern, auf das gute Retinol ohne Verwertung verzichten, aber das halte ich für Unfug.. da schon Minimengen öl das Vitamin aufspalten und ein Hund nimmt es sehr wohl auf... kenne einige Animal Präparate die gerade für Dogis hergestellt wurden und von der FDA als wirksam angesehen wurden bzw. die Zulassung bekommen haben... die FDA ist die strengste Zulassungsbehörde weltweit für Medizin und Pharmazin egal in welchem Sektor.

0
@Buddysuperdog

Also Buddysuperdog - da ich deinen letzten Kommentar jetzt lesen konnte,denn nicht nur du liest viel und gern,bin ich jetzt ein Stückchen gebildeter.Danke für das Referat mit Quellenangaben und Querverweisen.Da kann ich mich ja morgen etwas schlauer machen,damit ich nicht ganz verblöde und in dieser Runde zukünftig mithalten kann.Meinem Hund werde ich heute geriebene Karotten mit einem Hauch kalt gepresstem Olivenöl und Zitrone sowie einem Blättchen Petersilie reichen.Dann haben die Provitamine einen Carrier und das gute Retinol kann verwertet werden.Also ladyundercover,heute sind wir aber richtig schlau geworden.

0

@ carolle naja--so nicht ganz richtig.. karotten feinraspeln+ "gutes" öl(kaltgepresst) ( 1-2 teelöffel) dazugeben. öle zb. : olivenöl-nussöl-kürbiskernöl.....

0
@karinnox

jepp Karinnox@, da die Vitamine als Provitamine vorliegen und im Körper nur über gebunden an Fett löslich sind, das heißt sie brauchen einen Carrier, es reicht shon ein Tropfen Öl, bei einem Teelöffel immer auf die Gesamtkalorienmenge achten, sit ja schließlich eine Fußhuppe, der wird später ein Fettballon wenn man nicht rechtzeitig aufpasst und das gibt Fettflecke beim versehendlichem drauf treten Humorschalterwiederaus denk(wenn ich mir da mal nicht eine Beschimpfung von unserem Girlie eingefangen habe denkschalteraus gröhl

0

wenn du deinen hund nicht mit fertigfutter ernähren möchtest, dann solltest du dich erstmal mit den bedürfnissen des hundes auseinandersetzen. dosengemüse gehört nicht dazu. es gibt die möglichkeit hundefutter selber zusammenzustellen und den hund artgerecht zu ernähren. nennt sich barf. www.dubarfst.eu wenn du dazu keine lust hast, dann gib deinem hund bitte ein gutes trockenfutter. alles andere gibt nur murks.

Wozu??? Vorgestern hast Du noch nach einer bestimmten sorte hundefutter gefragt... meine Güte hast Du kein anderes Hobby als Deinen Hund zu betüddeln... das ist ein Hund und der ist warscheinlich froh wenn er mal 5 min. von Dir Ruhe hat...

Was möchtest Du wissen?