kann mobbing gerechtfertigt sein, wenn jemand was schlimmes getan hat?


24.07.2020, 16:07

also ich persönlich würde bei sowas nicht mitmachen, aber wenn man jemanden mobbt den ich hasse würde ich es aufjedenfall gut finden und supporten, aber halt nicht mitmachen.

Das Ergebnis basiert auf 34 Abstimmungen

nein ist es nicht 71%
ja dann ist es gerechtfertigt 18%
neutral 12%

16 Antworten

nein ist es nicht

Nein, Mobbing lässt sich überhaupt nicht rechtfertigen. Selbst wenn das Opfer zum Täter wurde oder der Täter zum Opfer.

Auch wenn man den Täter - der selbst zum Opfer wurde, nicht mag, ist man kein bisserl besser - wenn man das Mobbing ihm gegenüber unterstützt. Sich auf dieses Niveau zu begeben ist nicht nötig. Man kann Feuer nicht löschen in dem es mit Holz füttert.

Ich zitiere deine Aussage:

also ich persönlich würde bei sowas nicht mitmachen, aber wenn man jemanden mobbt den ich hasse würde ich es aufjedenfall gut finden und supporten

Willst du wissen was wirkliche Macht ist? Es ist keine Macht das Leiden einer "verhassten" Person zu unterstützen, sondern eher ein Zeichen von Schwäche. Macht ist es, den ganzen Frust den man gegenüber dieser Person hat, auszublenden - und ihr zu helfen, trotz allem was passiert ist.

Hoffe du kannst etwas damit anfangen!

Gruß!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
neutral

Grundsätzlich auch dann nicht.

Trotzdem kann ich jeden nachvollziehen, der über lange Zeit selbst mal gemobbt wurde und sich der Spieß dann tatsächlich umdreht und der „Mobbingtäter“ plötzlich zum Außenseiter geworden ist, weil er seine Mitläufer durch ne noch schlimmere Aktion als die Mobberei verloren hat.

Dass das Mobbingopfer sich dann nicht innerlich verkneifen kann, es dem ehemaligen Erzfeind zu gönnen, fänd ich menschlich.

Da könnte ich es dann auch verstehen, wenn der langjährig Gemobbte sich nicht einmischt und nicht hilft. Dass er dann die „neuen“ Mobbingtäter allerdings unterstützt, wäre dann wiederum nicht akzeptabel.

neutral

Habe Grüppchenbildung betrieben als ich von einer Mitarbeiterin provoziert wurde!

Quasi war ich fast schon Mobberin.....

Sonst lehne ich Mobbing ab!

nein ist es nicht

Mobbing ist nie gerechtfertigt! Auch wenn die Personen es „verdient“ hätte was niemand tut machte es die Leute die mobben genauso zu einer schlechten Person wie den Anderen. Mobben sollte nie eine Lösung sein!!

Mobbing ist auch eine schlimme Tat. Damit stellst du sich auf die gleiche Stufe. Mal abgesehen davon, dass zu Mobbing immer 2 gehören. Nicht jeder läßt sich zum Mobbing Opfer machen.


stellarflux 
Fragesteller
 24.07.2020, 16:07

ich sag ja nicht, dass ich es tun würde, sondern nur dass ich es gut finden würde.

0
stellarflux 
Fragesteller
 24.07.2020, 16:09
@maja0403

nein ich würde da nicht mitmachen, sondern es nur unterstützen und gut finden, wenn ein schlimmer mensch gemobbt wird.

Direkt mitmachen würde ich aber nicht.

0
maja0403  24.07.2020, 16:12
@stellarflux

Das ist genauso schliomm. Damit stellst du dich auf die gleiche Stufe.

1
stellarflux 
Fragesteller
 24.07.2020, 16:14
@maja0403

nein bin ich nicht, wenn es heutzutage jemanden wie hitler geben würde der unzählige menschen töten würde würde ich es natürlich auch gut finden wenn ihn irgendwer ermordet, um das ganze zu beenden.

Aber direkt dabei sein und ihn mitermorden würde ich natürlich nicht.

0
maja0403  24.07.2020, 16:16
@stellarflux

Was hat das mit Hitler zu tun? Bleib mal auf dem Teppich. Mobbing ist es böses. Wenn jemand etwas böses macht und du kommst mit mobbing an, bist du genauso böse.

Wenn du mit Hitler anfängst, fange ich mit Selbstjustiz an. Selbstjustiz ist eine Straftat.

1