Kann mich meine Mutter zwingen, mein Piercing rauszunehmen?

19 Antworten

Fakt ist, sie kann dir alles mögliche androhen - aber sie darf es selbstverständlich nicht gewaltsam entfernen oder dir deswegen wochenlangen Hausarrest oder ähnliches auferlegen.

Da man sich selbst kaum ein gerades Septum stechen kann und ein schiefes Septum besonders unschön aussieht - würde ich an deiner Stelle dennoch abwarten bis ich 18 bin oder die Mutter (und natürlich auch noch der Vater) unterschreibt.

Woher ich das weiß:Beruf – Eigenes Piercingstudio, Ausbilderin/Referentin für Piercer,

Mach es wie ich es gemacht habe ... warte noch ein kleines Weilchen und schenk dir dein Piercing zum 18. Geburtstag.

Meine Eltern waren auch strikt gegen Piercings / Tattoos etc ... ich hab lange drum gebettelt, mir ein Piercing stechen lassen zu dürfen, aber sie haben es nicht erlaubt - und ich hatte zu viel Respekt vor ihnen, als dass ich es trotz Verbotes hätte heimlich machen lassen

... also habe ich einen Termin für den Vormittag meines 18. Geburtstages beim Piercer meines Vertrauens gemacht und es mir da stechen lassen ... und ich habe heute noch - viele Jahre danach - Freude dran - also alles richtig gemacht!

Meine Eltern finden es übrigens heute noch doof - und es ist mir herzlich egal :-)

Ich finde es auch doof und ich bin froh, dass ich meinen Töchtern da nie nachgegeben habe - Heute haben sie keine Interesse mehr daran...Kann auch so laufen..

0

Lass diesen Unfug mit dem selber Stechen. Du kannst dir damit großen gesundheitlichen Schaden zufügen. Warte bis du 18 bist, dann brauchst du keine Erlaubnis mehr. Solltest du es von einem anderen Menschen machen lassen, dann kann der riesigen Ärger bekommen. Also überrede dazu niemanden, auch keinen Fachmann, gegen den Willen deiner Mutter. Es ist dann nicht nur ein Problem zwischen euch, mit dem du irgendwie fertig wirst, sondern es ist ein juristisches Problem, da du noch nicht volljährig bist.

Nein, sie kann dich nicht zwingen. :3

Wie soll das auch gehen? Soll sie dich würgen und solang dran ziehen, bis es draußen ist?

Das einzige was sie tun könnte wären natürlich irgendwelchen Strafen, wobei ich das mit 17 lächerlich finden würde.

Ein Piercing ist kein Tattoo - ma kann es jederzeit entfernen, es wächst auch wieder zu und man läuft daher auch nicht Gefahr, dass man eine "jugendliche Fehlentscheidung" trifft.

Bzgl. selber piercen: Nimm auf jeden Fall Desinfektionsmittel! Das muss Steril ablaufen, sonst kannst du dir böse Entzündungen holen, die dann alles andre als witzig sind.

Viel Erfolg. :)

Wenn du schon solche Tipps gibst, dann informiere dich doch bitte im Vorherein richtig! Desinfizieren und sterilisieren sind zwei komplett unterschiedliche Dinge und es kann fatale Folgen haben, wenn man das nicht beachtet - mehr brauch ich dazu auch gar nicht zu sagen, wenn die Fragestellerin sich wirklich selbst ein Piercing sticht, kann ihr niemand mehr helfen..

3
@KleinToastchen
Desinfizieren und sterilisieren sind zwei komplett unterschiedliche Dinge

Habe nichts anderes behauptet. :)

Man kann sterile Nadeln kaufen, muss die Einstichstelle aber vorher richtig desinfizieren - ich will jetzt hier keine Anleitung geben.

wenn die Fragestellerin sich wirklich selbst ein Piercing sticht, kann ihr niemand mehr helfen..

Du dramatisierst das. :)

3

Doch sie kann die Tochter zwingen, wenn es sein muss mit jurisitischer Gewalt, weil sie zu dieser Handlung keine Einwilligung gegeben hat, diese aber erforderlich ist.

2
@Matzko

Wenn sie sich selber piercen lässt, gibt es niemand, den sie verklagen kann.

Sie kann die Tochter rein praktisch schon nicht zwingen.

4
@CalicoSkies

Bei der Fragestellerin ging es um die rechtliche Seite, ob du Mutter ihr ein Piercing verbieten kann oder nicht. Und das kann sie. Außerdem macht sich derjenige, der das Piercen an der Minderjährigen durchführt, strafbar, weil er dazu von dem oder der Erziehungsberechtigten keine Erlaubnis hatte. Solltest du etwas anderes behaupten, so sind es verständliche Wünsche eines unerfahrenen Jugendlichen (damit meinte ich jetzt nicht dich, sondern die Tochter, falls du das wieder missverstehst und auf dich beziehst), ist aber leider falsch. Im übrigen sollte der, der sich mit aller Macht gegen eine Beschneidung wendet, auch wenn sie noch so (als letzte Möglichkeit) gerechtfertigt wäre, auch gegen eine Selbsrverstümmelung durch das Piercing einsetzen! Es wundert mich schon sehr, dass dagegen nichts erwähnt wurde. Hier wird dann wieder mal mit zweierlei Maß gemessen!

0
@Matzko
Und das kann sie

Es ist für die Fragestellerin unmöglich einen Piercer zu finden, da aufgrund ihres Alters keine wirksame Einwilligung in eine Körperverletzung möglich ist - weswegen der Piercer sich strafbar machen würde.

Sie selbst macht sich aber nicht strafbar - und mit welchen Mitteln die Mutter das verhindern sollen könnte, musst du mir erst noch erklären.

Hier wird dann wieder mal mit zweierlei Maß gemessen!

Eine Beschneidung ist irreversibel, ein Piercing nicht - und beim einen gibt es zahlreiche und gut belegte Nachteile, bei einem Piercing auch nicht.

Du vergleichst Birnen mit Äpfeln :)

4
@CalicoSkies

Falsch: Beides ist Obst und beides ist Körperverletzung!

0
@Matzko

Den Fall möchte ich sehen, wo jemand wegen Körperverletzung an sich selbst angeklagt wird. :)

Ich zitiere:

Wer eine andere Person körperlich mißhandelt oder an der Gesundheit schädigt [...]

http://dejure.org/gesetze/StGB/223.html

Solltest du meinen dass auch eine Beschneidung Körperverletzung ist... natürlich ist sie das.

Es geht hier aber weder um religiöses Zwangspiercen von Kindern noch um sonst irgendwas in die Richtung, gegen die ich mich wegen Verstümmelung richte :3

Worauf willst du raus?

5
@CalicoSkies

An dieser Stelle stand ein beleidigender Beitrag des Users "Matzko", der vom Support - mal wieder - gelöscht werden musste.

Das sollte jetzt hier mal so deutlich wie möglich stehen ,da du dich ansonsten wieder als Opfer siehst, dessen Beiträge ungerechtfertigterweise gelöscht worden sind.

4
@CalicoSkies

Hier stand kein beleidigender Beitrag des Users "Matzko". Das ist eine Behauptung von Calico Skies, die von seiner Seite aus verständlich ist, da er den Beitrag als beleidigend verstanden hat. Aber für das falsche Verstehen des Beitrages kann man dem User "Matzko" natürlich keinen Vorwurf machen. Auch das muss deutlich gesagt werden.

0
@Matzko

Da der Support den Beitrag entfernt hat, steht es außer Frage, dass er beleidigend war. :)

2
@CalicoSkies

Ob da beleidigende Beiträge oder nicht standen, ist im Nachhinein eigentlich vollkommen egal, weil das, was da stand, ja bereits entfernt wurde.

Unterm Strich bleibt, dass eine siebzehnjährige Tochter, die sich selbst ein Tattoo sticht, nicht von ihrer Mutter wegen Körperverletzung angezeigt werden kann :-)

2

Deine Mutter darf dir Verbieten Piercings zu tragen, wenn du unter 18 bist! Und selber stechen würde ich es nicht. Das sollte schon ein Profi machen, sonst sind Entzündungen sehr wahrscheinlich! Und deine Mutter hat gute Gründe, wieso sie es dir verbietet!

Was möchtest Du wissen?